Insekten-Beobachtungen zurück  

Skorpionsfliege Weibchen. Foto AGON/Ackermann, 26.05.2016

28.03.2018 Die Skorpionsfliege ist das Insekt des Jahres 2018
D.Ackermann: Der Name klingt schon gefährlich, noch dazu sieht das Tier merkwürdig aus. Aus dem Hinterleib der Männchen ragt so etwas wie ein Stachel und erinnert an einen Skorpion. Der Kopf dagegen erinnert eher an den Kopf mit Schnabel eines Vogels. Rund 3 cm werden die Fliegen lang. Fliegen können sie aber nicht gut. Werden sie aufgescheucht, landen sie bald nach kurzer Flugstrecke wieder. Man findet sie also meist sitzend irgendwo auf einem Blatt. Übrigens ist der "Stachel" das Geschlechtsteil des Männchens. Dem Weibchen fehlt er also. Skorpionsfliegen ernähren sich gern von toten Insekten. Mit ihrem Schnabel können sie zwischen den Chitinplatten ins Innere der Nahrung gelangen. Nach Expertenmeinung sind die Tiere nicht gefährdet. Die Wahl zum Insekt des Jahres erfolgte, um auch eher unbekannte Arten in den Fokus zu rücken. (Quelle RN 28.03.2018)