Gesehen, gehört 2009 zurück  

Hier finden Sie aktuelle Beobachtungen vor allem aus dem Bereich TK25-4511 Schwerte und Umgebung.
Wenn Sie auf den Umschlag klicken, Mail können Sie uns eine Nachricht schreiben.
Bitte geben Sie Datum und den Beobachtungsort mit an und
ersetzen Sie (at) durch das bekannte verschlungene a.

Aktuelles vom Kranichzug Kranichwegzug
Beobachungen im Kreis Unna (www.oagkreisunna.de)

27.12.2009 Wickede-Echthausen: Silberreiher, Nonnengans, Fichtenkreuzschnabel, Misteldrossel
H.J.Göbel: An der Füchtener Str. hinter Echthausen habe ich heute mit G.Sauer außer Silberreiher, Nonnengans, Graugans, Kandagans, usw. auch 2 Kreuzschnäbel und 3 Misteldrosseln gesehen.

26./27.12.09 Schwerte, Iserlohn-Hennen: Grauwürger, Goldammern, Grünspecht, Mistel- und Wacholderdrossel
Am 26.12.09 konnte ich bei einem Morgenspaziergang vom Wellenbad Richtung Ohler Mühle den Grauwürger in der Nähe der Abbabachmündung wieder beobachten. Zusätzlich hielten sich am Lettehof ca 50 Goldammern an einer gemisteten Wiese auf. Am Bahnhof Schwerte mittags 1 Grünspecht.
Am 27.12.09 wurde auch der Grauwürger in Westhofen beobachtet (an alter Stelle) , in einer Wiese hielten sich 1 Grünspecht, 3 Mistel- u. 5 Wacholderdrosseln auf.

26.12.2009 Ergste: Schwarzspecht, Sperber
Beim Spaziergang in der Nachmittagssonne ein rufender Schwarzspecht im Steinberg und bei der Rückkehr ins Dorf gegen 16:30 Uhr ein männlicher Sperber auf einem Dachfirst Am Derkmannsstück, der in südlicher Richtung zu den Gärten abflog.

26.12.2009 Westhofen: Silberreiher
H.-J. Göbel: Konnte Heute mit Gerd Sauer in Westhofen auf der Ruhrinsel bei Garenfeld zwei Silberreiher beobachten.

18.12.2009 Schwerte/Dortmund: Hausrotschwanz, Misteldrosseln, Wacholderdrosseln, Feldlerchen, Wiesenpieper, Sturmmöwe
W. Prünte (Quelle www.oagkreisunna.de/F.Prünte): In der Zeit zwischen 9 und 10,30 Uhr zogen über das Schwerter Industriegebiet Binnerheide 9, 15 und 25 Wacholderdrosseln in Richtung SW hinweg, ebenso 2 Wiesenpieper, 1 Sturmmöwe und 5 Feldlerchen – offensichtlich Ausdruck einer Schnee- bzw. Frostfluchtbewegung. Den Hausrotschwanz, dem eigentlich mein Augenmerk galt, traf ich dort nicht an. In Dortmund-Kirchderne an drei Standorten 2, 1 und 1 Misteldrossel – Misteln als Nahrungsträger für diese Drosselart suchte ich in diesem Beobachtungsbereich vergeblich. Überwinterungen sind ganz offensichtlich auch in “mistelfreien” Zonen möglich.
An einer alten Fabrikhalle an der Straße Tecklenborn im Gewerbe- und Industriegebiet Juchostraße in Dortmund-Wambel ein Hausrotschwanz im Schlichtkleid. Dort auf einer Ruderalfläche auch 25 Stieglitze.

18.12.2009 HA-Garenfeld: Kraniche, Wanderfalke, Habicht
H.-J. Göbel: Heute war starker Kranichzug zu beobachten. Nachdem ich in Westhofen welche gesehen hatte, bin nach Garenfeld (Internat) geeilt. Man hat dort eine weite Rundumsicht. Ergebnisse der Zählung siehe Kranichwegzug. Um 12:40 Uhr kreiste ein Wanderfalke über Garenfeld und jagte auf Möwen. 12:48 Uhr jagte ein Habicht über dem Friedhof und um 12:53 Uhr vielleicht derselbe über dem westlichen Teil von Garenfeld.

13.12.2009 Wasservogelzählung Ruhrbrücke Westhofen bis Schoof einschl. Geiseckesee und Nebengewässer
J. Althoff, R. Badalewski, H. Bloch, I. Devrient, H. Göbel, P. Johann, G. Kochs, S. Kolbe, H. Künemund, W. Pitzer, G. Sauer, R. Wohlgemuth: Haubentaucher 15, Zwergtaucher 60, Kormoran 54, Graureiher 20, Silberreiher 2, Höckerschwan 65, Trauerschwan 1, Blässgänse 8, Graugans 447, Kanadagans 173, Nilgans 35, Pfeifente 13, Schnatterente 34, Krickente 51, Stockente 561, Tafelente 60, Reiherente 113, Schellente 3, Mandarinente 1,0, Zwergsäger 0,2, Gänsesäger 11, Mäusebussard 13, Sperber 1, Habicht 1, Turmfalke 8, Kraniche 28 (Schoofbrücke), Teichhuhn 7, Blässhuhn 439, Kiebitz 15, Waldwasserläufer 1, Lachmöwe 104, Ringeltaube 225, Türkentaube 7, Eisvogel 4, Grünspecht 1, Buntspecht 7, Bachstelze 1, Wiesenpieper 2, Raubwürger 1, Zaunkönig 11, Heckenbraunelle 2, Rotkehlchen 18, Wacholderdrossel 29, Amsel 76, Schwanzmeise 11, Sumpfmeise 1, Weidenmeise 2, Blaumeise 38, Kohlmeise 22, Kleiber 9, Gartenbaumläufer 1, Goldammer 7, Buchfink 69, Grünling 25, Stieglitz 37, Erlenzeisig 14, Kernbeißer 4, Dompfaff 7, Star 101, Eichelhäher 3, Elster 16, Dohle 6, Rabenkrähe 90.
davon nur Geisecker See
W.Pitzer: 11 Haubentaucher, 18 Zwergtaucher, 15 Kormorane, 3 Graureiher, 2 Silberreiher, 28 Höckerschwäne, 1 Trauerschwan, 10 Nilgänse, 2 Zwergsägerweibchen, 268 Stockenten , 164 Reiherenten, 60 Tafelenten, 13 Pfeifenten, 394 Bläßrallen, 32 Schnatterenten, 1 Waldwasserläufer, 3 Lachmöwen. 1 Sperber, 2 Mäusebussarde, Rabenkrähen, Eichelhäher, Blau-, Kohl-, 2 Sumpf -, Schwanzmeisen, Amsel, Grünfink, Buchfink, 6 Kleiber, 1 Bachstelze, 3 Buntspechte, 1 Wiesenpieper, Rotkehlchen, Zaunkönig.

13.12.09 Kreis Unna: Kranich- und (Bläss-)Gänsezug
F. Prünte (Quelle www.oagkreisunna.de): Mit den abnehmenden Temperaturen am 11./12./13.12.2009 wieder einsetzender Kranich- und Gänsezug – in den nächsten Tagen werden sicherlich noch einige durchziehende Trupps zu beobachten sein.

12.12.09 Wandhofen: Gimpel
U. u. R. Große-Sudhues: Gestern am 12.12. um 11.30 Uhr in Ergste am Bahndamm gelbe Brücke 2 Gimpel-Männchen.

11.12.2009 Schwerte: Zilpzalp, Weidenmeise und Rotdrosseln
W. Prünte (Quelle www.oagkreisunna.de F. Prünte): In der Kleingartenanlage westlich der Bethune-Straße in Schwerte-Mitte heute ein Zilpzalp der Nominatform, dort auch 2 Weidenmeisen und wenigstens 2 Sumpfmeisen. Im NSG Alter Ruhrgraben westlich von Ergste heute noch wenigstens 20 Rotdrosseln.

09.12.09 Westhofen Ruhrtal: Raubwürger
R.&K. Niemann: Der Raubwürger ist noch in der Ruhraue. Gestern und heute haben wir ihn gegen 10.00 Uhr in den Ruhrwiesen gesehen. Er sitzt an auf der hohen Eiche links am Ehrenkampweg etwa 100 Meter bevor man auf die Zuwegung zur Baustelle der WWW stößt aus Richtung Westhofener Ruhrbrücke auf die Autobahn 45 zu.

Gimpel-Männchen Ergste, 09.12.09 Gimpel-Weibchen Ergste, 09.12.09

09.12.09 Ergste: Gimpel
Die Eberesche ist offenbar der Anziehungspunkt. Am frühen Nachmittag waren wieder die Gimpel da, 2 Männchen und 3 Weibchen. Beeren wurden sowohl vom Baum gepfückt als auch vom Boden aufgelesen. Ein schöner Anblick, den man zur Brutzeit hier leider vermisst.

08.12.09 Schwerte Ost: Gänsesäger
H. Wulf: heute Morgen am Gehrenbachsee das erste Paar Gänsesäger.

08.12.09 Ergste: Gimpel
Am Derkmannsstück im Garten in einer Eberesche ein kleiner Trupp von 4 Gimpeln.

08.12.09 Schwerte: Waldwasserläufer, Gebirgsstelze
C. Olszak: Heute um 8.50 Uhr sah ich am Hochwassergraben hinter der Brücke zum Einlauf Ruhr einen Waldwasserläufer und zwei Gebirgsstelzen. Um den Waldwasserläufer genauer zu sehen, dachte erst es seien zwei, bin ich ihm entlang des Grabens ein Stück gefolgt und wurde durch mir unbekannte Vogelstimmen aufmerksam, sah zwei Kleinvögel oder mehr immer wieder auf die Zaunpfähle springen. Braunkehlchen? Die Sicht war noch zu schlecht um mit bloßem Auge sicher zu sein. Aber ich habe mir eben die Stimmen im Netz angehört und bin jetzt ziemlich sicher, auch wenn es schon Dezember ist!

06.12.09 Westhofen Ruhrtal: Raubwürger
H.-J. Göbel: Heute konnte ich mit G.Sauer und M.Wenner den Raubwürger am westlich vom Eyweg beobachten. Er ist also noch da.

02.12.09 DO-Sölderholz: Waldohreule
S.& P. Johann: Höhepunkt gestern für uns war die Entdeckung einer Waldohreule am Nachmittag auf unserer 10 m hohen Edeltanne am Rande unseres Garagenhofes nur 10 m von der Bushaltestelle.

01.12.09 Drüpplingsen: Uhu
M. Kunsemüller: Seit dem 28.11. sind die Uhus wieder hier im Gebiet. Zunächst war es nur einer und heute morgen kam der zweite auch wieder dazu.

23.11.09 Geisecke: Weißer Mäusebussard
R. Boekholt gesehen: Weißer Bussard in Geisecke „ Landgasthof Wellenbad ” in einem kahlen Baum zwischen einem Waldstreifen am Dienstag 23.11. 2009 um 13:30 Uhr. (Vergl. auch: 01.12.05 - 31.10.06 - 12.08.07 - 21.12.07 )

Uhu-Gewölle Foto: AGON/Göbel Uhu Foto: AGON/Göbel
Uhu-Gewölle Foto: AGON/Göbel Uhu Foto: AGON/Göbel

22.11.09 Westhofen: Uhu
H. Göbel: Nachdem ich heute mit G. Sauer einige Gewölle vom Uhu gefunden habe, bin ich heute Nachmittag nach intensiver Suche fündig geworden. Der Uhu ist wahrscheinlich derselbe, den W. Pitzer abgebildet hat. Er saß allerdings ca. 500 Meter vom ersten Fundort entfernt. Obwohl ich nur max. 6 m unter seinem Ansitz herlief (ohne Ihn zu bemerken) ließ er sich nach Sichtung auf dem Rückweg auch durch das Ablichten nicht beim Schlaf stören. Siehe Foto.

22.11.09 Westhofen: Grauwürger
Der von W. Pitzer entdeckte Grau- oder Raubwürger hat offenbar vor, wie im letzten Winter hier wieder zu bleiben. Am 25.01.09 wurde er auch von W. Pitzer gefunden, und er und ein zweiter blieben bis mindestens zum 2. April. Gern sitzt er wieder auf den Zaunpfählen links und rechts des Schünkenwegs, am Eyweg oder er setzt sich auf einen hohen Weißdornbusch - manchmal ist er auch verschwunden.
M. & M. Wünsch haben den Raubwürger ebenfalls heute beobachtet: Heute am 22.11.09 konnten wir im Ruhrtal Garenfeld einen Raubwürger beobachten. Beim ersten Antreffen hielt er sich auf Wiesen-Zaunpfosten am Schünkenweg auf, wechselte dann in die große Solitär-Eiche am Weg und dann in die Verbundhecke zu den Kopfweiden hoch. Er stand auch öfters im Rüttelflug, wie ein Turmfalke in der Luft. Anbei Fotos. Gruß M. & M. Wünsch

Raubwürger, Fot: M. & M. Wünsch, 22.11.09 Raubwürger, Fot: M. & M. Wünsch, 22.11.09 Raubwürger, Fot: M. & M. Wünsch, 22.11.09
Raubwürger, Fot: M. & M. Wünsch, 22.11.09 Raubwürger, Fot: M. & M. Wünsch, 22.11.09 Raubwürger, Fot: M. & M. Wünsch, 22.11.09

21.11.09 Ergste: Steinkauz
Nicht nur Uhus balzen zur Zeit, am Klosterbach in den Höfen ruft in der Dämmerung ein Steinkauz.

21.11.09 Westhofen: Uhu
H. Göbel: Gegen 18 Uhr zwei rufende Uhus aus der Richtung Schwarzer Weg.

15.11.2009 Wasservogelzählung Ruhrbrücke Westhofen bis Schoof einschl. Geiseckesee und Nebengewässer
J. Althoff, R. Badalewski, H. Bloch, I. Devrient, H. Göbel, P. Johann, G. Kochs, S. Kolbe, H. Künemund, W. Pitzer, G. Sauer, R. Wohlgemuth: Haubentaucher 20, Zwergtaucher 70, Kormoran 58, Graureiher 25, Silberreiher 1, Höckerschwan 48, Trauerschwan 1, Graugans 383, Kanadagans 8, Nilgans 39, Rostgans 6, Pfeifente 8, Schnatterente 9, Krickente 68, Stockente 423, Tafelente 40, Reiherente 138, Schellente 1,0, Mäusebussard 8, Habicht 2, Turmfalke 3, Teichhuhn 17, Blässhuhn 263, Bekassine 2, Lachmöwe 110, Ringeltaube 116, Eisvogel 3, Grünspecht 2, Buntspecht 4, Feldlerche 1, Wiesenpieper 32, Zaunkönig 3, Heckenbraunelle 3, Rotkehlchen 14, Wacholderdrossel 168, Amsel 44, Schwanzmeise 13, Sumpfmeise 7. Weidenmeis 3, Blaumeise 35, Kohlmeise 31, Tannenmeise 1, Kleiber 4, Baumläufer 2, Gartenbaumläufer 3, Goldammer 66, Buchfink 22, Grünling 9, Stieglitz 15, Gimpel 4, Haussperling 12, Star 133, Eichelhäher 6, Elster 19, Dohle 118, Rabenkrähe 125.
davon nur Geiseckesee G. Kochs: Haubentaucher 11, Zwergtaucher 23, Kormoran 19, Graureiher 1, Höckerschwan 37, Trauerschwan 1, Graugans 70, Nilgans 15, Rostgans 6, Pfeifente 8, Schnatterente 9, Stockente 273, Tafelente 39, Reiherente 73, Schellente 1,0, Mäusebussard 1, Habicht 1, Blässralle 219, Lachmöwe 22, Ringeltaube, Buntspecht 1, Wiesenpieper 6, Zaunkönig, Rotkehlchen, Wacholderdrossel 8, Amsel, Sumpfmeise 3, Blaumeise, Kohlmeise, Tannenmeise 1, Kleiber, Buchfink, Stieglitz 9, Gimpel 2, Eichelhäher, Star 15, Dohle 8, Rabenkrähe.

16.11.09 Westhofen: Wacholder- und Rotdrosseln
H. Göbel: Gestern konnte ich mit G.Sauer vom Eyweg aus zwei große Trupps Wacholderdrosseln beobachten. Einmal ca. 150 und einmal ca. 60 Exemlare. Unter ihnen befanden
sich auch einige Rotdrosseln und Buchfinken.

14.11.09 Ergste: Wurmender Mäusebussard
In Vertretung der Amseln, denen das Gras zu hoch ist, kam nach dem Regen der Mäusebussard zum Kleinen Berg und verzehrte offenbar mit Appetit die Regenwürmer.

Grauwürger, Foto: AGON/Pitzer Uhu, Foto: AGON/ Pitzer
Wurmender Mäusebussard, 14.11.09 Grauwürger, Foto: AGON/Pitzer 13.11.09 Uhu, Foto: AGON/Pitzer 13.11.09

13.11.09 Schwerte: Uhu, Grauwürger
W. Pitzer: Bei einem Rundgang heute 13.11.09 in den Ruhrwiesen Westhofen – NSG Alter Ruhrgraben konnte ich nördlich des Eyweges wieder 1 Grauwürger beobachten. Zusätzlich konnte ich meinen ersten freien Uhu in Schwerte an der Stelle beobachten, wo ich schon länger sein Jagdrevier vermutet habe.

13.11.09 Ergste und Bürenbuch: Neuntöter, Schwarzspecht
B. Ritz: Ergste Nähe A45 "Im Gehrke" im Bereich, wo die letzte Hecke einen rechten Winkel bildet, hat letzten Sommer ein Neuntöter gebrütet. Wir haben dort 3 Jungvögel beobachet.
Am 13.11.09 haben wir am gleichen Baum, wo der Schwarzspecht im letzten Jahr eine Höhle hatte und gebrütet hatte, einen Schwarzspecht hacken sehen, Wanderweg Nähe Michaelisweg.

12.11.09 Drüpplingsen: Uhu
M. Kunsemüller: nachdem sich die beiden Uhus von Drüpplingsen aus weiter westwärts bewegt hatten, sind sie nun seit zwei Tagen wieder hier. Gestern Nacht kam einer der beiden zurück und saß wieder laut rufend von 23.00 bis 24.00 Uhr in unserer Tanne.

06.11.09 Ergste: ziehende Grünfinken
Gegen 10 Uhr in einer Rotbuche im Nachbargarten 8 rastende und nach kurzer Zeit weiter nach Westen ziehende Grünfinken.

04.11.09 Schwerte: Buntspecht als Fassadenspecht
Fr. Schankat: Ein Buntspecht klopft zum wiederholten Male Löcher in die gedämmte Fassade eines Hauses in der Sonnenstraße. Anmerkung: Der Specht weiß aus Erfahrung, dass hinter einer hohl klingenden Baumrinde Borkenkäferlarven zu finden sind. Offenbar vermutet er hinter der Fassade ebenfalls Nahrungstiere.
Hierzu schickt H.-J. Göbel noch zwei Fotos und schreibt: Auch Spechte gehen mit der Zeit. Hier 2 Beispiele aus meinem Fotoalbum. Aufgenommen auf einem Campingplatz in der Tschechei. Selbst Fahrradreifen waren vor diesem Buntspecht nicht sicher.

03.11.09 Ergste: Dompfaff
In einer Eberesche im Garten Am Derkmannsstück ein durchziehender Trupp von 8 Dompfaffen.

01.11.09 Ergste: Rotmilane
P. Schulz: Gegen 14:00 Uhr über Ergste 6 überfliegende Rotmilane und ein Graureiher.

29.10.09 Westhofen: Uhu
H. Göbel: Die Uhus sind wohl wieder auf Wanderschaft. Heute habe ich um 22 Uhr, beim Gassi gehen mit unserem Hund einen gehört. Ich stand vor unserem Garten, Nähe Schwarzer Weg. Die Rufe kamen aus Richtung Biotrans- Hallen. Klar und deutlich rief er seinen Namen. 20 Minuten lang. Dann war Schluss. Er rief vielleicht schon den ganzen Abend. Da ich am Wochenende nicht da bin, wäre es schön wenn noch jemand mal verhört.

28.10.09 Drüpplingsen: Uhu
M. Kunsemüller: Hier kommt wie versprochen die Tonaufnahme der beiden Uhus von gestern morgen. Am Abend stellten die beiden sich wieder ein und dabei ist mir noch einmal eine schöne Aufnahme gelungen. Heute
morgen war nichts von Ihnen zu hören.

27.10.09 Drüpplingsen: Uhu
M. Kunsemüller: der Uhu war heute morgen wieder hier und hat in der Dämmerung laut gerufen. Als er geräuschlos davon flog, konnte ich erkennen, dass die Flügelspannweite deutlich über einen Meter Breite beträgt.

25.10.09 Westhofen: Distelfinken und Vögel an der Fütterung
H. Göbel: Am schwarzen Weg in Westhofen hält sich seit ein paar Tagen wieder ein Trupp Distelfinken auf. Die Zahl schwankt täglich zwischen 30 und 90 Exemplaren. Sie fliegen ständig über den Lärchen umher. Über Fütterung im Garten lässt sich bekanntlich streiten. Ich hänge, auch jetzt schon, ab und zu schon mal einen Knödel in den Garten. Und bin immer wieder erstaunt, was der so alles anzieht. Am meisten natürlich Meisen, aber auch Distelfinken, Grünfinken, Zaunkönig, Heckenbraunelle. Baumläufer, Amseln und Elstern usw. In den letzten Tagen sehe ich öfters auch einen Sperber in unseren Garten huschen - nach dem Motto „gewusst wo“. Und ich finde dann schon mal seine Jagdspuren.

25.10.09 Westhofen: Schwarzkehlchen, Saatkrähen
H. Göbel: Endlich mal wieder ein Vogel in den Röllingwiesen. Ein diesjähriges Schwarzkehlchen und ziehende Saatkrähen waren Heute in den Röllingwiesen zu sehen.

25.10.09 Schwerte Ost: Wanderfalke
H. Wulf, S. Kolbe: Nach langer Zeit mal wieder auf einem der Gittermasten nördlich des Sees ein Wanderfalke. Wir vermuten, dass es der sein könnte, der während des Jahres immer wieder am Schornstein des EAW-Betriebsgeländes gesehen wurde.

23.10.09 Mäusebussard vom Ruhrtal Westhofen Genesungsfortschritt, siehe 01.09.09
M. Wünsch, Th. Kestner (www.paasmuehle.de): Bussard ist noch hier. Das linke Auge ist nicht mehr zu reparieren. Schwanzwurzelbruch verheilt langsam, wird noch etwas dauern.

21.10.09 Schwerte: Schleiereulen
W. Pitzer: Noch immer Jungvögel in drei Schleiereulennestern von klein bis fast flügge.

20.10.09 Holzwickede: Blässgänse
S. Kolbe: An den Filterbecken Ruhrstraße zur Schoofbrücke 2 Blässgänse in einem Trupp Graugänse.

20.10.09 Iserlohn-Hennen: Grünfinken
S. Kolbe: Am Lettenhof ca. 30 Grünfinken an Sonnenblumen.

18.10.2009 Wasservogelzählung Ruhrbrücke Westhofen bis Schoof einschl. Geiseckesee und Nebengewässer
J. Althoff, R. Badalewski, H. Bloch, I. Devrient, H. Göbel, P. Johann, G. Kochs, S. Kolbe, H. Künemund, W. Pitzer, G. Sauer, R. Wohlgemuth: Haubentaucher 25, Zwergtaucher 65, Kormoran 28, Graureiher 43, Höckerschwan 50, Trauerschwan 1, Streifengans 1, Graugans 343, Kanadagans 3, Nilgans 52, Rostgans 14, Pfeifente 16, Schnatterente 30, Krickente 48, Stockente 454, Tafelente 70, Reiherente 174, Mandarinente 1,0, Gänsesäger 0,1, Mäusebussard 13, Sperber 1, Habicht 1, Turmfalke 4, Teichhuhn 9, Blässhuhn 504, Waldwasserläufer 1, Lachmöwe 110, Hohltaube 22, Ringeltaube 150, Eisvogel 4, Grünspecht 7, Schwarzspecht 1, Buntspecht 8, Bachstelze 6, Wiesenpieper 39, Zaunkönig 9, Fitis 2, Zilpzalp 5, Rotkehlchen 18, Misteldrossel 1, Wacholderdrossel 78, Amsel 26, Schwanzmeise 79, Blaumeise 25, Kohlmeise 20, Kleiber 2, Gartenbaumläufer 1, Goldammer 5, Buchfink 16, Grünling 12, Stieglitz 6, Kernbeißer 2, Gimpel 4, Haussperling 18, Eichelhäher 16, Elster 29, Star 160, Dohle 90, Rabenkrähe 76.
davon nur Geiseckesee W. Pitzer und G. Kochs: 11 Haubentaucher, 24 Zwergtaucher, 19 Kormorane, 2 Graureiher, 32 Höckerschwäne, 1 Trauerschwan, 13 Graugänse, 5 Nilgänse, 8 Rostgänse, 1 Gänsesägerw., 224 Stockenten , 81 Reiherenten, 69 Tafelenten, 16 Pfeifenten, 444 Bläßrallen, 30 Schnatterenten, 34 Krickenten, 1 Eisvogel, 1 Waldwasserläufer, 54 Lachmöwen. 1 Habicht.
Rabenkrähen, Eichelhäher, Blau-, Kohl-, 2 Sumpf -, Tannen - und ca 40 Schwanzmeisen, Amsel, 1 Wacholderdrossel, 1 Misteldrossel , Grünfink, Stieglitz, Buchfink, Kleiber, Bachsstelze, 2 Buntspechte , 2 Grünspechte, 1 Schwarzspecht, Gartenbaumläufer, 6 Wiesenpieper, Wintergoldhähnchen, Rotkehlchen, Zaunkönig, Heckenbraunelle, 7 Dohlen überfliegend.

15.10.09 Drüpplingsen: Uhu
M. Kunsemüller: Wir haben wieder wie im vergangenen Jahr in Drüpplingsen einen Uhu. Er sitzt seit drei Wochen
abends laut rufend hoch in einer Tanne und hält sich tagsüber unten am Fluss auf. (Kranichzug siehe Tabelle)

14.10.09 DO-Aplerbeck: Dohlendurchzug
S. Kolbe: Vom Morgen bis zum Mittag starker Durchzug von Dohlen über Aplerbeck.

14.10.09 Massiver Kranichzug über Unna und Holzwickede/Hennen
H. Knüwer:
Massen von Kranichen überquerten heute das Kreishaus in Unna. Allein zwischen 13.00 und 14.00 Uhr reihte sich ein Zug nach dem anderen in unablässiger Folge. Teilweise sammelten sie sich zu großen, oft über 500 Individuen zählende Trupps, die sich bis in die hoch stehenden Wolken schraubten und dann Richtung SW weiterzogen. Insgesamt waren es in dieser einen Stunde mindestens 6000 Kraniche, eher mehr. 
G. Gregor: wir haben in den letzten Jahren mit Interesse Ihre Veröffentlichungen zum Thema "Kranichzug" gelesen
Heute möchten wir eine ungewöhnliche Beochtung weitergeben, da wir noch nie solche Mengen an Kranichen über Schwerte gesehen haben, die fast pausenlos über 40 Minuten lang hintereinander das Ruhrtal überquerten. Datum 14.10.2009 - Zeit von 13.30 bis 14.10 Uhr - vom Wellenbad/Lettenhof aus in südliche Richtung. Wetter bedeckt mit einzelnen sonnigen AbschnitteDie Züge flogen sehr hoch - knapp unter der Wolkendecke. Die riesige Anzahl konnte nur grob geschätzt werden: Die überwiegend großen Züge bestanden jeweils aus 100 bis 200 Kranichen,
die Zahl der Züge min. 30 so dass eine Gesamtzahl von 3.000 bis 6.000 realistisch ist

Weißstörche, Foto: AGON/Sauer13.10.09 Schwerte Wellenbad: Nilgänse, Weißstörche
G. Sauer: Ich konnte heute um 12 Uhr auf der Wiese am Wellenbad 22 Nilgänse und 2 Störche beobachten.

09.10.09 Holzwickede-Geiseckesee: Beobachtungen
Bei sonnigem Wetter aber kaltem NO-Wind konnten neben den üblichen Arten vormittags beobachtet werden: 1 Gebirgsstelze, 1 Löffelente w., 5 Krickenten, 3 P. Pfeifenten, 3 P. Schnatterenten, 2 P. Rostgänse, Zwischen den Kandagänsen zwei mit grünem Halsring (wegen der Entfernung ohne Spektiv nicht ablesbar), 25 Höckerschwäne, 17 Haubentaucher, 10 Zwergtaucher.

05.10.09 DO-Aplerbeck: Ringeltaube
S. Kolbe: Auf dem Kortenfriedhof eine jetzt noch brütende Ringeltaube.

01.10.09 Westhofen: Meisen, Gebirgsstelze
H. Göbel: Bei dem schlechten Wetter scheint wohl Futtermangel bei den Meisen zu herrschen. Im unserem Garten habe ich ein paar geschenkte Knödel aufgehängt. Und Heute 20 Meisen auf einmal zu Gast gehabt. Unter ihnen 2 Sumpfmeisen. Und eine Gebirgsstelze verirrte sich, wohl auf dem Zug, für ein paar Sekunden an unseren Gartenteich.

01.10.09 Ergste: Rotmilan
Um 10:30 Uhr ein kreisender Rotmilan über Ergste.

01.10.09 Ergste-Bürenbruch: Kranichzug
Thomas Sauer: Ich habe heute morgen auf dem Gut Böckelühr gearbeitet und um  ca. 8.15 Uhr die ersten Kraniche gehört. Ich konnte sie leider nicht sehen, da der Himmel bedeckt war. Nach der Geräuschkulisse schätze ich die Anzahl auf ca. 20-50. 
 

30.09.09 Holzwickede-Geiseckesee: Silberreiher, Rostgänse
S. Kolbe: Gegen 17:00 Uhr auf dem Geiseckesee 11 Rostgänse und 2 Silberreiher in einer toten Weide auf der Insel.

25.09.2009 Schwerte: Beobachtungen
F. Prünte (www.oagkreisunna.de): Am 25.09.2009 trainierten im Naturschutzgebiet Mühlenstrang an mindestens 5 Stellen Zilpzalps für die kommende Gesangssaison – vielleicht auch ein Ausgleich während der Zughochphase der Art. Am Mühlenstrang auch ein rufender Kleinspecht, ein Grünspecht und ein südlich der Ruhr rufender Schwarzspecht.
Über das Gebiet zogen noch ein Baumpieper, 6 Wiesenpieper, zahlreiche Heckenbraunellen und mindestens zwei Fichtenkreuzschnäbel. An der kleinen Ruhrfeldgraben-Blänke eine Rohrammer und ein Kleiner Feuerfalter.

25.09.09 Schwerte Gänsewinkel: Waldohreule
D. Delisch: Zur Freude der Nachbarn hat sich "unsere" Waldohreule wieder eingefunden. Sie verschläft den Tag in der mit Efeu umrankten Birke in meinem Garten.

20.09.09 Ergste: Steinkauz
A. Sult: Am Sonntag, 20. 09. habe ich am Sembergweg auf dem Grundstück Fisseler einen Steinkauz entdeckt. Auch seine Rufe wurden in der Dämmerung mehrfach von der Grundstückseigentümerin gehört.

20.09.09 Geisecke: Gartenrotschwanz
H. Göbel: Dieses Jahr treten die Gartenrotschwänze wohl vermehrt auf. Nachdem ich mit S. Kolbe nahe Schoofbrücke am Freitag einen zweiten ausgemacht hatte, habe ich gestern beim Kaffee trinken in Geiseke am Herrmannsbrunnen wieder ein Weibchen beobachten können.

Braunkehlchen, 19.09.09 Braunkehlchen, 19.09.09

18.09.09 Schwerte/Holzwickede/Fröndenberg: Braunkehlchen, Bluthänfling, Neuntöter, Kiebitz, Hohltaube, Rotmilan, Gartenrotschwanz
H. Göbel: Von der Ruhrstr. östlich zwischen Radweg und Fichtenstreifen in der Hecke links sind etliche Braunkehlchen. Ich habe bei 15 aufgehört zu zählen. Man muss schon genau hinsehen. Da sich auch die Hänflinge (rund 200 Ex.), gerne in der Hecke vor den Sperbern verstecken. Ein Neuntöter hält sich auch noch dort auf. 50 Kiebitze, ein paar Hohltauben, 2 Milane nördl. der Hecke und ein Gartenrotschwanz.

16.09.09 Schwerte: Grünfinkensterben nun auch bei uns?
Fr. Stiens: In Westhofen an der Fütterung nun schon zwei tote Grünfinken. Ein dritter sitzt aufgeplustert und ist wahrscheinlich das nächste Opfer. Für Hygiene ist gesorgt. Die Vogeltränke wird täglich gesäubert, der Futtertisch ebenfalls. Allerdings wird aktuell manchmal beobachtet, dass ein Altvogel einen bettelnden Jungvogel mit den geschälten Sonnenblumenkernen füttert, so dass auch eine direkte Übertragung der Erreger infrage kommt.
Anmerkung AGON: Nach Angaben des NABU Schleswig-Holstein gehen Veterinäre von einem Befall mit Trichomonas gallinae aus. Der Einzeller, ein kleines Geißeltierchen, wurde im Juni auch in Nordrhein-Westfalen vom Staatlichen Veterinärmedizinischen Untersuchungsamt in Arnsberg bei Untersuchungen an toten Grünfinken nachgewiesen. 2008 konnten bereits Trichomonaden bei Grünfinken in Norwegen, Irland, England und Schottland bestätigt werden. Der Erreger verursacht Entzündungen des Rachens und Schlundes.

14.09.09 Schwerte/Holzwickede/Fröndenberg: Beobachtungen im Ruhrtal
R. Badalewski, S. Kolbe: Etwa 80 Bluthänflinge (siehe 09. und 10.09.09) und 2 Rotmilane östlich der Ruhrstr. sowie 1 Silberreiher, 1 Nilganspaar mit 4 Jungen, 13 Braunkehlchen, 3 Grauschnäpper und 10 Wacholderdrosseln zwischen zwischen Schoofs Brücke, Wellenbad und Gut Ruhrfeld.

13.09.2009 Wasservogelzählung Ruhrbrücke Westhofen bis Schoof einschl. Geiseckesee und Nebengewässer
J. Althoff, R. Badalewski, H. Bloch, I. Devrient, H. Göbel, P. Johann, G. Kochs, S. Kolbe, H. Künemund, W. Pitzer, G. Sauer, R. Wohlgemuth: Haubentaucher 42, Zwergtaucher 66, Kormoran 31, Graureiher 35, Höckerschwan 52, Graugans 382, Kanadagans 109, Nilgans 245, Brandgans 1, Pfeifente 6, Schnatterente 15, Krickente 3, Stockente 360, Tafelente 13, Reiherente 179, Mäusebussard 24, Sperber 1, Rotmilan 4, Schwarzmilan 2, Wespenbussard 2, Rohrweihe 1,1, Baumfalke 3, Turmfalke 10, Teichhuhn 5, Blässhuhn 356, Kiebitz 6, Flussuferläufer 1, Lachmöwe 29 Hohltaube 60, Ringeltaube 101, Eisvogel 2, Grünspecht 4, Buntspecht 3, Uferschwalbe >180, Rauchschwalbe >500, Mehlschwalbe >380, Gebirgsstelze 2, Bachstelze 9, Zaunkönig 5, Heckenbraunelle 2, Mönchsgrasmücke 1, Dorngrasmücke 1, Zilpzalp 12, Grauschnäpper 6, Braunkehlchen 19, Gartenrotschwanz 2, Hausrotschwanz 3, Rotkehlchen 2, Steinschmätzer 1, Amsel 16, Schwanzmeise 21, Blaumeise 15, Kohlmeise 18, Kleiber 3, Goldammer 2, Buchfink 14, Grünling 17, Stieglitz 85, Bluthänflinge >100, Eichelhäher 6, Elster 7, Star 53, Dohle 12, Rabenkrähe 199.
davon nur Geiseckesee:
W. Pitzer u. G. Kochs: 19 Haubentaucher, 32 Zwergtaucher, 11 Kormorane, 48 Höckerschwäne, 29 Kanadagänse, 62 Nilgänse, 1 Brandgans, 196 Stockenten , 118 Reiherenten, 13 Tafelenten, 299 Bläßrallen, 15 Schnatterenten, 3 Krickenten, 6 Pfeifenten, 1 Eisvogel, 1 Flußuferläufer, 3 Kiebitze, 1 Lachmöwe, 1 Mäusebussard, 1 Baumfalke, 1 Braunkehlchen.
Rabenkrähen, Blau-, Grünfink Stieglitz, Kleiber, Bach- u. Gebirgsstelze 1 Buntspecht , Zilpzalp, Ringeltaube, Heckenbraunelle, sehr viele Rauch-, Mehl- und Uferschwalben, Star, Rotkehlchen.

11.09.09 Villigst: Gartenrotschwanz, Grauschnäpper
K. Habedank: Heute morgen am Hof Dieckmann am Rheiner Weg ein Gartenrotschanz mit Jungen. Nach Angaben der Hausbewohner wird der Vogel seit Wochen schon beobachtet - vielleicht hat das Paar also dort gebrütet. Außerdem am Rheiner Weg ein Grauschnäpper.

11.09.09 Schwerte: Hausrotschwanz, Zilpzalp
W. Wiemann: Der Sommer ist noch nicht vorbei! Heute morgen 9.00 Uhr bei 13° sang ein Hausrotschwanz am Hotel Reichshof und ein Zilp-Zalp in den Platanen am Neuen Rathaus.

10.09.09 Fröndenberg: nochmals Bluthänflinge, Sperber, Wespenbussard, Baumfalke
H. Göbel: G.Sauer und ich konnten gestern auch die Hänflinge beobachten. Auf dem umgebrochenen Feld waren auch noch andere Trupps gemischte Kleinvögel. Sie wurden ständig von 4 durchziehenden Sperbern attackiert. Der große Trupp Gänse hält sich in der Nähe auf. Die Becken am Reiherwald werden erneuert. Überm Schneeberg konnten wir unter Mäusebussarden zwei Wespenbussarde und einen Milan ausmachen. Des weiteren einen Turmfalken und zwei Baumfalken.

09.09.09 Fröndenberg: Bluthänflinge
S. Kolbe: Heute 300 m östlich der Ruhrstraße zwischen Lüttgemüller und Graureiherkolonie in einer Hecke und auf dem Acker etwa 100 - 150 Bluthänflinge im Schlichtkleid.

08.09.09 Ruhrtal Holzwickede/Iserlohn-Hennen: Rotmilan
U. und R. Große-Sudhues: Am 8.8.2008 gegen 16.00 Uhr kreiste ein Rotmilan im Ruhrtal in Höhe der Ohler Mühle.

08.09.09 Ergste: Fischadler
G. Kochs: Über dem Hof Finkhaus in den Höfen Ergste um 10:15 Uhr ein in Richtung Westen ziehender Fischadler.

07.09.09 Ergste: Grauammer, Trauerschnäpper, Grauschnäpper, Hänfling
Im Wassergewinnungsgelände Villigst-Ergste vormittags eine rastende Grauammer und ein Trauerschnäpper, später noch ein Hänfling. Auf der Obstwiese Höfen ein dj. Grauschnäpper - alle offenbar auf dem Zug.

06.09.09 Schwerte Ost: Baumfalke
H. Wulf: Eine Meldung vom Wochenende. Schwerte-Ost, auf dem zweiten Gittermast östlich des Gehrenbachs gestern drei und heute zwei junge Baumfalken zu sehen.

03.09.09 Westhofen Ruhrtal: Braunkehlchen, Nutria
H. Göbel: Hier die versprochenen Fotos von den Nutrias. Ich habe sie heute machen können. Die Jungen haben in den paar Tagen derbe zugelegt. Es sind mindestens 4 (siehe Foto). Und die Alte konnte ich, mit drei Jungen ablichten. Die fressen den ganzen Tag die herunter fallenden Eicheln der angrenzenden Bäume. Braunkehlchen sind auch noch da.

junge Nutrias, Foto: AGON/Göbel junge Nutrias mit Mutter, Foto: AGON/Göbel

02.09.09 Fläche TK 4511 Schwerte: Neuntöter
H. Städtler: Nach der letzten aktuellen Aufstellung gab es 2009 auf der Fläche des Blattes 4511 insgesamt 31 Neuntöterreviere sowie in den Röllingwiesen Einzelbeobachtungen eines Männchens und später eines Weibchens. An Jungvögeln wurden beobachtet 1x4, 1x2 und 1x1.

01.09.09 Ergste: Wespenbussard
W. Träger: Auf der Obstwiese Höfen an drei Stellen ausgegrabene Wespennester, an einer Stelle mit noch am Rand sitzenden und umherfliegenden Wespen.

01.09.09 Westhofen Ruhrtal: Bruchwasserläufer, Neuntöter, Bekassine, Braunkehlchen, Nutria
H. Göbel: in den letzten Tagen konnte ich mit G. Sauer in den Röllingwiesen einen Bruchwasserläufer beobachten. Gerd hat auch eine gute Aufnahme machen können: Langer Augenstreif und helle Füße im Gegensatz zum Waldwasserläufer. Desweiteren ist das Neuntöterweibchen noch zu beobachten sowie eine Bekassine und durchziehende Braunkehlchen. Sonntag waren es 7, gestern 5 und heute 2.
In den Röllingwiesen hält sich auch ein Albino-Nutria mit 3 Jungen (runder Schwanz) auf. Die Jungen sind etwa so groß wie eine Wanderratte, also erst ein paar Tage oder Wochen alt. Ich werde mal eine Aufnahme machen.

Mäusebussard, Foto M.Wünsch 1.9.0901.09.09 Westhofen Ruhrtal: verletzter Mäusebussard
M. Wünsch: Wir haben im Ruhrtal Garenfeld <=>Westhofen (Wiese neben Feldgehölz Schünkenweg) einen verletzten, flugunfähigen dj. Mäusebussard eingefangen und einer Greifvogelauffangstation zugeführt: Wildvogelstation Paasmühle in Hattingen (insbes. auch für Greifvögel & Eulen Herr T. Kestner:
http://www.paasmuehle.de/501685956c11ef955/index.html). Über den Genesungsverlauf werde ich informiert. Hier werden auch Operationen durchgeführt. Bitte mal insbes. unter "Vögel" http://www.paasmuehle.de/501685956c0f79151/index.html die 9 Themen durchklicken, was hier geleistet wird. Ich denke, man sollte überlegen, ob man diese Station nicht mal mit einer (NABU?) Spende unterstützen sollte.

29.08.09 DO-Lichtendorf: Rotmilan
H. Wulf: Am 29.08.09 gegen 10.15 Uhr seit langer Zeit wieder ein einzelner Rotmilan über Lichtendorf. Aus SO kommend kreiste er einige Minuten, um dann nach W abzuziehen. Es war wolkig, 20°C.

26.08.09 DO-Aplerbeck: Schwarzstorch
S. Kolbe: Über Aplerbeck drei überfliegende Schwarzstörche in Richtung Lichtendorf.

Wespenbussard, Foto: AGON/Sauer 19.08.09 Neuntöter, Foto: AGON/Sauer 19.08.09

19.08.09 Geisecke/Holzwickede: Neuntöter, Wespenbussard
G. Sauer und H. Göbel: Geisecke Zwischen Bahn und Schoof Brücke 3 Wespenbussarde und 3 Neuntöter.

17.08.09 Westhofen: Beobachtungen
M. & M. Wünsch: Heute, 17.08.09 Spaziergang von Ruhrstau Westhofen, entlang der Ruhr bis Röllingwiesen und zurück. 2 Familienverbände Bläßrallen, Amsel, 2 Zwergtaucher Pk, Ringeltaube, Turmfalke auf Abraumhügel, Haubentaucher, 3 Wespenbussarde kreisend dann ziehend, alle 3 Schwalbenarten (Rauch, Mehl, Ufer) über Wiesen und Ruhr jagend, Distelfinken, Haustaube, Rabenkrähe, Stockente, Graureiher, Kleiber, Habicht über Ruhr jagend sorgt für Unruhe in der Vogelwelt, Reiherente mit 6 pullis, Mönchsgrasmücke, Blaumeise, Buchfink, Kohlmeise, Grünfink, Gartenbaumläufer, Rotkehlchen, Mäusebussard, Bachstelze, Rotmilan über Wiese beim Wehr kreisend (Bauer macht Heu), Zilpzalp.
In den Röllingwiesen nur 1 Graureiher. Die vielen Raps-Weißlinge sind noch da. Außerdem einige Blutrote Heidelibellen.

Reiherente mit Jungen, Foto AGON/Pitzer, 16.08.09
Rapsweißlinge, Foto: M. Wünsch, 17.08.09 Blutrote Heidelibelle, Foto: M. Wünsch, 17.08.09 Reiherente mit Jungen, Foto AGON/Pitzer, 16.08.09

16.08.09 Wasservogelzählung am Geisecker See
W.Pitzer: 27 Haubentaucher, 21 Zwergtaucher, 8 Kormorane, 1 Graureiher, 60 Höckerschwäne, 360 Graugänse, 5 weiße Graugänse, 58 Kanadagänse, 122 Nilgänse, 4 Rostgänse, 95 Stockenten, 173 Reiherenten, 19 Tafelenten, 184 Bläßrallen, 1 Teichralle, 1 Schnatterente, 1 Krickente, 1 Eisvogel, 9 Flußuferläufer. Außerdem noch: Rabenkrähen, Eichelhäher, Blau-, Kohl, und Schwanzmeise, Amsel, Wacholderdrossel, Grünfink, Stieglitz, Buchfink, Kleiber, Bach- u. Gebirgsstelze, 1 Buntspecht, 1 Grünspecht, Zilpzalp, Ringeltaube, Rauch-, Mehl- und Uferschwalbe, Gartengrasmücke, Star, Gartenbaumläufer, Wintergoldhähnchen.
Insgesamt konnten auf der Ruhr vom Wehr und See bis hinterm Auslauf Geisecker See Richtung Wellenbad 3 Reiherenten mit jeweils 6 und 2x3 juv., sowie 5 Haubentaucherpaare mit juv. beobachtet werden. Zusätzlich wurden auf allen 3 Teichen je 1 Brutpaar Zwergtaucher mit juv. gezählt. Erstaunlich war auch das Fehlen aller Greifvögel während dieses 3stündigen Rundgangs.

August 2009: Ergste: Wachsmotte
H.-J.Weigt, D. Ackermann: Nur die "Putzfrau" blieb zurück. Anfang August hatten Sächsische Wespen (eine freidliche Art) ihr fast kopfgroßes Nest im Gartenhaus verlassen. Beim Entfernen des leeren Nestes zeigte sich dann doch noch ein lichtscheuer Untermieter, die Raupe der Großen Wachsmotte. Durch das Verzehren von Ausscheidungen der Wespen sorgt sie für Sauberkeit im Nest und wird hier toleriert, obwohl die Wespen sonst schon eine Raupenmahlzeit zu schätzen wissen. In Bienenstöcken wird sie zwar auch von den Bienen nicht angegriffen, wohl aber vom Imker. Hier frisst sie nämlich auch die Wachswaben auf - daher der Name.

Kolkrabe, Foto: AGON/Göbel, 14.08.09 Rapsweißlinge bei der Mineralstoffaufnahme, 14.08.09
Raupe der Wachsmotte, Aug.09 Kolkraben, Fot.AGON/Göbel,14.08.09 Rapsweißlinge, 14.08.09

 

 

 

 

 

 

 

14.08.2009 Bürenbruch: Kolkraben
H. Göbel: habe heute Mittag, Wespenbussarde gesucht und Kolkraben gefunden. Laut rufend, am südlichen Rand von Bauer Hülsmanns Pferdewiese. Erst bei der Bidvergrößerung sah ich, dass es zwei waren.

14.08.2009 Westhofen: Rapsweißlinge
In den Fahrspuren der Zufahrt zur Röllingwiese ein Trupp von 35 Rapsweißlingen bei der Aufnahme von Mineralstoffen.

14.08.2009 Wandhofen, Westhofen: Grauschnäpper, Uferschwalben und Flussuferläufer
Im Wassergewinnungsgelände Wandhofen in einem frei stehenden Holunderbusch ein Zilpzalp und auf der Gegenseite auf einem trockenen Seitenast sitzend ein Grauschnäpper, für Schwerte ine seltene Beobachtung. Am Wehr Westhofen werden noch mehrere Uferschwalbenröhren in der Spundwand beflogen. Dort dicht über dem Wasser fliegend und am linken (südlichen) Ruhrufer landend drei Flussuferläufer.

11.08.2009 Dortmund-Aplerbeck/Lichtendorf: Mauersegler
S. Kolbe: Etwa 10 Mauersegler abends in 50 m Höhe auf Nahrungssuche über der von Wald auf drei Seiten umrahmten und nach Süden offenen Freifläche im Aplerbecker Wald westlich der ehem. Gaststätte Waldesruh. Die Beobachtung ist bemerkenswert, weil die Schwerter Mauersegler uns schon vor rund 2 Wochen verlassen haben.

03.08.2009 Ergste: Girlitz Girlitz, 03.08.09
Später aber fleißiger Sänger: der Girlitz vom Derkmannsstück singt seit rund drei Wochen meist von Hausdächern, heute mal von der hohen Buche in Nachbars Garten.

02.08.2009 Bürenbruch: Vogelzug
H. Göbel: Der Kleinvogelzug hat auch hier eingesetzt. Heute stand ich eine Weile auf der Anhöhe bei Gut Bockelühr, um eventuelle Wespenbussarde zu finden. Dabei sind mir große Trupps Kleinvögel aufgefallen, die über den Hügel gen Süden zogen. Überwiegend Buchfinken, Singdrosseln und Hänflinge. Zwei Rotmilane hielten sich überm Elsebachtal auf. Südlich von Papenmeier war ein gemischter Trupp von ca. 200 Vögeln in der Hecke. Ansonsten überflogen mich bei schlechter Witterung etliche Kleintrupps.

Juli 2009 Holzwickede: Waldschnepfe
S. Kolbe, H. Göbel: Die zwei 2 Federn einer vor ca. 3 Wochen zwischen Fichten im „Ostendorfer Busch“ gefundenenen Rupfung, haben sich jetzt nach genauer Prüfung - wie schon vorher vermutet - als Waldschnepfenfedern herausgestellt.

02.08.2009 Ergste: Sperber
Ein am Nachmittag offensichtlich auf Nahrungssuche fliegendes Sperberweibchen landet auf einem Hausdach Am Derkmannsstück, fliegt nach unten, verfehlt aber wohl die erhoffte Beute, zieht noch zwei Kreise über den Gärten und verschwindet hinter Häusern.

01.08.2009 Ergste: Dohlen
Nachmittags auf einem gedüngten Feld zwischen Bahndamm und Letmather Str. rund 100 Dohlen mit Rabenkrähen und einem Starenschwarm. Solche Dohlenansammlungen sind für Schwerte ungewöhnlich.

01.08.2009 Elsebachtal: Neuntöter
H. Göbel: Der diesjährige Rückschnitt vom Elsebachbewuchs im Bereich Bürenbruch - Halstenberg, hat eine neue Neuntöterbrut hervor gebracht. In den aufgestapelten Holzresten unterhalb vom alten Buchenbestand konnte ich am Samstag ein fütterndes Elternpaar mit 4 flüggen Jungen beobachten.

29.07.2009 Ergste: Schwarzstorch
Gegen 15:30 Uhr ein über Ergste in SSW- Richtung abfliegender Schwarzstorch.

29.07.09 Bürenbruch: Hohltaube
Am A1-Wanderweg neben einem bekannten Höhlenbaum eine Hohltaube. Am Weg ein über 50 m langer Streifen mit blühendem Wasserdost, der von Distelfaltern, Ochsenaugen, Tagpfauenaugen und Landkärtchen der 2. (dunklen) Generation gut besucht wurde. Kleine Füchse fehlten wie an vielen Stellen auch hier völlig.

Distelfalter auf Wasserdost, 29.07.09 Landkärtchen, 29.07.09 Hohltaube, 29.07.09

28.07.09 Wandhofen: Schwarzstorch
M. Wünsch: Heute, 28.07.09 um 14:12 Uhr, ein kreisender Schwarzstorch über Wandhofen.

Flussregenpfeifer, 27.07.0927.07.2009 Villigst/Ergste: Flussregenpfeifer, Flussuferläufer
In der Wassergewinnung Villigst/Ergste im Kiesfilterbecken ein Flussuferläufer und ein Flussregenpfeifer solo, in einem anderen Becken ein Flussregenpfeifer mit einem erwachsenen Jungvogel, außerdem: Ufer- und Rauchschwalben, 7 Nilgänse, 3 Graureiher, 1 badende junge Ringeltaube, 15 Lachmöwen, ca. 40 Rabenkrähen, drei führende Reiherentenweibchen, eins davon mit nur einem Jungen.

26.07.2009 Ergste: Schwarzstorch
M.&W. Träger: Am Elsebad vormittags ein überfliegender Schwarzstorch.

26.07.2009 Geiseckesee: Beobachtungen
Bei endlich einsetzendem gutem Wetter sangen Mönchsgrasmücke, Stieglitz, Zilpzalp, Grünfink, Kleiber fast wie in Frühlingszeiten. Außerdem gab es noch zu sehen oder zu hören: Amsel, Bachstelze, Gebirgsstelze (2 am Wehr Hengsen), Blässhuhn, Eisvogel (1 Wehr Hengsen, 1 Verwaltung), Flussuferläufer (2 an der Wasserlinie im Filterbecken), Gänsesäger (1 Weibchen), Graureiher, Haubentaucher mit 2 größeren Jungen, Hänfling, Höckerschwan (56), Kohlmeise, Kormoran, Mäusebussard, Nil-, Kanada- (16) und Grau- (40) und Rostgans (2), Reiherente, ein Paar davon mit noch kleinen Jungen, Schnatter- (1 P.) und Tafelente, Rabenkrähe, Rauchschwalbe, Ringeltaube, Singdrossel, Star, Teichhuhn (2), Zwergtaucher und eine nicht einzuordnende schwarze Ente mit langem, weißem Hals. In der Nordwestecke des Sees sonnte sich die bekannte Schmuckschildkröte auf einem umgestürztem Baumstamm. Die noch oder wieder blühenden Kartoffelrosen zogen auffallend viele Schwebfliegen an.

Schmuckschildkröte, 26.07.09 Hainschwebfliege, 26.07.09 Flussuferläufer, 26.07.09
Die ausgesetzte Schmuckschildkröte bewohnt schon seit Jahren den See Hainschwebfliege besucht Schwarze Königskerze, 26,07.09 Zwei Flussuferläufer suchten im flachen Wasser nach Insekten.

14.07.2009 Ruhrbrücke Westhofen: Graureiher, Graugänse
Auf der Fahrt zur Botanikwanderung aus dem fahrenden Auto beobachtet: mindestens 7 Graureiher und ca. 30 Graugänse auf der Wiese unterhalb des Wehrs Westhofen

12.07.09 Geisecker See: Wasservogelzählung
W. Pitzer: 8 Haubentaucher, davon 1 Paar mit 4 sehr kleinen juv. auf dem See, sowie 1 Paar mit 4 größeren juv. am Wehr, 2 Zwergtaucher, 187 Kormorane, 2 Graureiher, 49 Höckerschwäne, 3 weiße Graugänse , 9 normale Graugänse, 66 Kanadagänse, 56 Nilgänse, 6 Rostgänse, 62 Stockenten , 104 Reiherenten, 22 Tafelenten, 165 Bläßrallen, 3 Mäusebussarde, 1 Habicht, 2 Baumfalken, 1 Sperber, 2 Flussregenpfeifer, 3 Eisvögel.
Rabenkrähen, Blau-, Kohl-,Weiden- und Schwanzmeise, Amsel, Misteldrossel , Singdrossel, Grünfink Stieglitz, Buchfink, Kleiber, Bachstelze, Gebirgsstelze, 1 Buntspecht ,1 Grünspecht, Zilpzalp, Ringeltaube, Mauersegler, Rauch- und Uferschwalbe, Mönchs- u. Gartengrasmücke, Sumpfrohrsänger, Zaunkönig, Rotkehlchen.

12.07.2009 Schwerte: 29 Neuntöter-Reviere
H. Städtler, S. Kolbe, H. Wulf: Die zusätzlich gemeldeten Neuntöterreviere konnten bestätigt werden. Insgesamt sind nach jetzigem Kenntnisstand etwa 29 Reviere im Blatt 4511 nachgewiesen.

09.07.2009 Schwerte: Neuntöter
F. Prünte (Quelle www.oagkreisunna.de): Am 09.07.2009 ein Neuntöter-Männchen im Bereich der langezogenen Heckenneuanpflanzung westlich des “Wellenbades”.

8.07.2009 Schwerte/Hagen: Neuntöter füttern fleißig ausgeflogene Jungvögel, Rotmilane, Gesänge
W. Prünte (Quelle www.oagkreisunna.de, F. Prünte): Heute 7 Neuntöter-Reviere bestätigt bzw. entdeckt: Von den beiden seit Wochen bekannten Paaren im NSG Alter Ruhrgraben fütterte eines heute seine bereits flüggen Jungen, das zweite Paar bei der Futtersuche beobachtet. Weil ich nicht weiß, ob die beiden folgenden Paare (jeweils flügge Jungvögel betreuend) im Ruhrtal westlich von Ergste bekannt sind, hier die Standort-Informationen dazu: Das eine Paar lebt etwa 200 m nordwestlich der Autobahnanschlußstelle Ergste (GK 3398990/5698420), das zweite Paar an einer langgezogenen Wiesenrand-Hecke, die vom Spiecksweg aus in südlicher Richtung verläuft (GK 3398170/5698080). Ein weiteres Paar fand ich in einer Hecke südlich der Ruhrtalstraße in Verlängerung des Westhofener Weges (GK 3399500/5697990). Ein zusätzliches Neuntöter-Revier (Altvögel flügge Jungen fütternd) befindet sich in der Hecke entlang des Verbindungsweges zwischen der Straße Auf der Lückhaide und dem Waldstück “Berchumer Heide” (GK 3400110/5697600).
Schon auf Hagener Gebiet tummelt sich ein fütterndes Paar in einem Wiesental westlich der Straße Zur Feldlage im Ortsteil Garenfeld.
Heute noch Gesänge von allen vier Grasmückenarten, aber auch vom Sumpfrohrsänger.
Im NSG Alter Ruhrgraben heute 2 Rotmilane.

08.07.09 Schwerte und Umgebung: Neuntöter
H. Städtler: 3 neue Neuntöterreviere wurden gefunden: Refflingser Bach an der Iserlohner Str. ein neues Revier zusätzlich zu dem bereits bekannten. im NSG Alter Ruhrgraben ein neues Revier zusätzlich zu den bereits bekannten 2 Revieren. Garenfeld, Senke westlich der Villigster Str. ein neues Revier (wie im Vorjahr).

Dornige Hauhechel, 01.07.09 Reiherentenfamilie, 01.07.09
Dornige Hauhechel, Ononis spinosa
RRB-Damm am NSG Wannebachtal 01.07.09
Reiherentenfamilie im NSG Wannebachtal, 01.07.09

01.07.09 Holzen: Reiherentenfamilie
Im NSG Wannebachtal auf dem im Winter entschlammten Teich eine Reihernte mit 7 noch kleinen Jungen. Dort am Damm des RRB auch eine Dornige Hauhechel

24.06.09 Bürenbruch: Neuntöter
S. Kolbe über H. Staedtler: Ein weiteres Neuntöterrevier zwischen Hof Am Hachen und Elsebachtal.

21.06.2009 Westhofen: Hohltauben, Waldwasserläufer, Flussregenpfeifer, Neuntöter und Rotmilan
H. Göbel, G. Sauer: Neben den üblichen Arten, sehe ich in diesem Jahr sehr viele Hohltauben im Ruhrtal. Im Winter waren sie immer am Eyweg auf den Stromleitungen zwischen den Ringeltauben. Aktuell sehe ich immer wieder kleinere Trupps von 2 – 5 Exemplaren über die Röllingwiesen Richtung Ergste und zurück fliegen. Die von mir und Gerd beobachteten Tauben sind schon ein paar Wochen da. Sie schließen sich auch keinen anderen Ringeltauben an. Im Winter waren am Eyweg immer 13 Hohltauben zwischen den ca. 60 (schwankende Zahl) Ringeltauben. Ich denke es sind Reste davon. Heute habe ich mit Gerd Sauer wieder einen Waldwasserläufer, Flussregenpfeifer, Neuntöter und Rotmilan beobachten können.

21.06.09 Ergste: Distelfink
R.&U. Große-Sudhues: Bei uns im Apfelbaum, Haydnstr. 18, nistet ein Distelfink. Hab diesen lange nicht mehr in Ergste gesehen.

19.06.2009 Geisecke: Eisvogel
Helga Flüshöh: Am 19.06.2009 ca. 13:00 Uhr konnte ich kurz einen Eisvogel am Ufer der Ruhr (Geisecke) sitzend beobachten.

Kleiner Fuchs, Foto: AGON/Pitzer06./17.06.09 Ergste, Refflingsen: Baumfalke, Kleiner Fuchs
W. Pitzer: Auch ich konnte am 06.06.09 einen Baumfalken, der aus Richtung Garenfeld kam, im NSG In der Lake beobachten. Zusätzlich habe ich am 17.06.09 meine ersten diesjährigen Kl. Füchse gesehen (siehe Foto).

17.06.2009 Schwerte: Baumfalke, Flussregenpfeifer, Kiebitz, Waldwasserläufer, Rohrammer
F. Prünte (Quelle www.oagkreisunna.de): Am 17.06.2009 im Bereich der Wassergewinnung Wandhofen nördlich der Ruhr und des NSG In der Lake in den Kiesfilterbecken ein Kiebitz, 2 warnende und verleitende Flussregenpfeifer und ein Waldwasserläufer. Dort auch ein Libellen-jagender Baumfalke und eine singende Rohrammer. Mindestens 3 Uferschwalben flogen am Ruhrufer noch Brutröhren an.
Im Bereich der noch ungemähten Vertragsnaturschutz-Grünlandfläche auf der westlichen Röllingwiese an der westlichsten Blänke 2 rufende Flussregenpfeifer, an der östlich liegenden Blänke 2 Flussregenpfeifer und ein flügger Jungvogel. Dort auch 7 Kiebitze und ca. 50 Lachmöwen. Am Ruhrufer und aus den Hochstaudenfluren sangen zwei Rohrammern, ein Baumfalke rief kurz [s. Meldung von H. J. Göbel v. 16.06.2009].

Neuntöter, StÜpl., 16.06.09 Goldammer, StÜpl., 16.06.09

16.06.09 Holzwickede: Neuntöter und sonstige Beobachtungen
AGON Abendexkursion, Führung H. Städtler: Allem Anschein nach gibt es auf dem Standortübungsplatz Holzwickede 8 Neuntöterreviere. Auch sonst ließen sich noch folgende Vögel sehen oder hören: Amsel, Blässhuhn, Buchfink, Buntspecht, Dorngrasmücke, Elster, Feldlerche, Fitis, Gartengrasmücke, Goldammer, Graureiher, Grünfink, Grünspecht, Klappergrasmücke, Kohlmeise, Kormoran, Mauersegler, Mäusebussard, Mehlschwalbe, Mönchsgrasmücke, Rabenkrähe, Ringeltaube, Rotkehlchen, Singdrossel, Star, Stieglitz, Stockente, Sumpfrohrsänger, Turmfalke, Zilpzalp.
Nebenher einige botanische Beobachtungen (Gerhard Kochs): Blutweiderich, Brennessel, Brombeere, Fingerhut, Gänse-Fingerkraut, Froschlöffel, Waldgeißblatt, Giersch, Pfirsichblättrige Glockenblume, Flammender, Kriechender und Scharfer Hahnenfuß, Dornige Hauhechel, Schwarzer Holunder, Taumel-Kälberkropf, Strahlenlose Kamille, Wiesenkerbel, Weiß- und Rotklee, Vogelknöterich, Harzer und Wiesen-Labkraut, Rote Lichtnelke, Lupine, Margerite, Stadt-Nelkenwurz, Odermennig, Kleiner Orant, Wiesen-Platterbse, Rainfarn, Rainkohl, Knoblauch-Rauke, Gras-Sternmiere, Acker-Stiefmütterchen, Gefleckte Taubnessel, Wasserdost, Silber-Weide, Zottiges Weidenröschen, Zweigriffeliger Weißdorn, Kleine Wolfsmilch, Viersamige, Vogel- und Zaun-Wicke.

16.06.2009 Westhofen: Beobachtungen
H. Göbel: In den Röllingwiesen 2 Baumfalken, 1 Wanderfalke, 2 Waldwasserläufer, 2 Flussregenpfeifer, 1 Neuntöter m.

15.06.09 Ergste, Geisecke: Feldschwirl, Mauersegler, Mehlschwalbe
W. Pitzer: Am 15.06.09 während meiner Greifvogelkontrolle konnte ich folgendes noch beobachten: NSG In der Lake 1 singender Feldschwirl. Die von uns angebrachten Mauerseglerkästen an der Schule Gänsewinkel sind sehr gut angenommen. Von 12 Möglichkeiten sind mind. 6 belegt. Zusätzlich gibt es noch mind. 25 Mehlschwalbennester von denen auch einige beflogen sind.

gescheckte Amsel, Foto: AGON/W. Pitzer 14.06.0914.06.09 Schwerte: Amsel
W. Pitzer: Am Autohaus Pflug in Schwerte heute eine interessant gescheckte Amsel.

14.06.09 Wasservogelzählung Geisecker See
W.Pitzer: 5 Haubentaucher, 2 Zwergtaucher, Kormorane, 5 Graureiher, 16 Höckerschwäne, 1 weiße Graugans ,143 Graugänse, 52 Kanadagänse, 19 ad. Nilgänse, 1 Paar mit 2 juv., 57 Stockenten, davon 1 Brut mit 5 juv., 36 Reiherenten, 1 Tafelente, 58 Bläßrallen, 3 Mäusebussarde, 1 Habicht, 1 Baumfalke, 1 Rotmilan, 1 Flussregenpfeifer, 1 Waldwasserläufer.
Rabenkrähen, Eichelhäher, Blau-, Kohl, und Schwanzmeise, Amsel, Misteldrossel , Singdrossel, Grünfink Stieglitz, Buchfink, Kleiber, Bachstelze mit flüggen juv., 1 Buntspecht, Zilpzalp, Ringeltaube, Mauersegler, Rauch-, und Uferschwalbe, Mönchs- u. Dorngrasmücke, Star, Sumpfrohrsänger, Rohrammer.

13.06.2009 Schwerte: Ein Totgeglaubter ist zurück - Kleiner Fuchs
H.J. Weigt: Die Kleinen Füchse fliegen wieder. Wenn auch noch vereinzelt, aber sie besuchen wieder unsere Gärten.

Kleiner Fuchs, Foto AGON/Weigt Schwarzstorch, Ergste, 13.06.09 Turteltaube, (Archiv D.A.)
Kleiner Fuchs. Foto: AGON/Weigt Schwarzstorch, Ergste, 13.06.09 Turteltaube, (Archiv D.A.)

13.06.2009 Ergste: Schwarzstorch
Über dem Ergster Friedhof ein in etwa 400 m Höhe kreisender Schwarzstorch.

12.06.09 Ergste, Bürenbruch, Villigst, Refflingsen: Neuntöter, Kolkrabe, Turteltaube
H. Städtler, S. Kolbe: Im Lollenbachtal südlich des Weges Reingsen 2 Neuntöterreviere, 1 rufende Turteltaube und 5 Kolkraben (Familie?). Zwischen Halstenbergweg und Elsetalwiese der AGON 1 Neuntöterrevier, außerdem jeweils ein Revier am Westheider Weg und am Refflingser Bach. Auffallend ist, dass einige Reviere sehr spät besetzt wurden.

12.06.09 Holzwickede, Fröndenberg: Kiebitz
S. Kolbe: Am Weg "Alte Ruhr", östlich abgehend von der Ruhrstr. zwischen Bahn und Schoofs Brücke nun 10 Kiebitze

11.06.09 Westhofen: Fischadler
H. Göbel: An der Bruchstraße in Westhofen ein überfliegender Fischadler.

07./10.06.09 Holzwickede, Fröndenberg, Geisecke: Wachtel, Schafstelze, Feldlerche, Dorngrasmücke, Neuntöter, Baumfalke
H. Künemund, S. Kolbe: Am Weg "Alte Ruhr", östlich abgehend von der Ruhrstr. zwischen Bahn und Schoofs Brücke eine rufende Wachtel, 2 führende Schafstelzenpaare, mehrere singende Feldlerchen und Dorngrasmücken, ein Paar Neuntöter. Auf einem Strommast in Geisecke eine Baumfalkenbrut.

09.06.09 Wandhofen: Baumfalke, Wespenbussard, Feldschwirl
F. Prünte und Mitbeobachter: Auf der Radexkursion in die Naturschutzgebiete des westlichen Schwerter Ruhrtals ein überfliegender Baumfalke, der sich wohl für die Schwalben und Mauersegler interessierte, die bei windigem Wetter ihre Nahrung über der Ruhr suchten. Zwei Männchen der vier Neuntöterpaare im Bereich um das NSG Alter Ruhrgraben ließen sich sehen, Goldammern und ein Feldschwirl hören. Vor Exkursionsbeginn ein Wespenbussard bei Niederweisched.

09.06.2009: Dortmund, Westhofen: Kleinspecht und Feuersalamander
J. Schlusen, V. Heimel (Quelle: www.oagkreisunna.de/F. Prünte): Am 9.06.2009 nachmittags gegen halb drei fanden wir in Dortmund-Berghofen einen frisch toten Kleinspecht juvenil als Verkehrsopfer an der Straße.
In Schwerte-Westhofen (Ebberg) fanden wir dann unter einem alten Baumstück eingegraben ein adultes, altes Feuersalamanderweibchen mit ca. 25 cm Länge und 6 cm Körperumfang der gestreiften Variante.

08.06.09 Ergste: Buntspecht mit Jungen, Kernbeißer, Baumläufer, Steinkauz
Im oberen Offerbachtal an einer umgestürzten Weide ein Kernbeißer, zwei Baumläufer und ein Buntspecht, der seine zwei Jungen mal hier, mal in einer Eiche, mal in einer Baumreihe entlang einer Böschung fütterte. Wahrscheinlicher Grund für die Anziehungskraft der immer noch grünen Weide: An den Blättern fraßen sehr viele weniger als 1 cm lange Käfer (Melasoma vigintipunctata), die es wohl noch nicht zu einem deutschen Namen gebracht haben. Der Steinkauz nebenan im Apfelbaum hat nur ein noch kleines Junges und zwei wahrscheinlich unbefruchtete Eier. Nachtrag 09.06.09: Herr G. Zosel hat für den Käfer nun doch einen deutschen Namen gefunden und zwar im Kosmos Käferführer: Gefleckter Weidenblattkäfer. Er schreibt: Letztes Jahr habe rein zufällig ebenfalls diesen Käfer im NSG Kiebitzwiese im Fröndenberger Ruhrtal entdecken können.
Noch ein interessanter Nachtrag vom 11.06.09 zum Baumläufer von W. Prünte: "...Ich habe nämlich mehr als 2000 Gartenbaumläufer in der Hand untersucht und auch deren Schnabellängen vermessen. Dabei kam heraus, dass die diesjährigen Vögel dieser Art sehr, sehr kurze Schnabellängen haben - wie im Variationsbereich des Waldbaumläufers. Allerdings: Die kurzen Schnäbel des jungen Gartenbaumläufers  wachsen bis zum November/Dezember zur endgültigen Größe heran und lassen erst dann eine richtige Artbestimmung mit diesem Kennzeichen zu. Offensichtlich verzichtet der Gartenbaumläufer darauf (wohl ein Anpassungsprozess), schon im engen Nest (häufig in Spalten angelegt) den Schnabel in voller Größe auszubilden. Ein bis zu 2 cm langer Schnabel könnte in der engen Kinderstube dieser Art leicht zu Verhakungen bis hin zu tödlichen Unfällen führen." Hier handelt es sich also wohl um einen jungen Gartenbaumläufer.

Melasoma vigintipunctata an Weidenblättern, 08.06.09 Jg. Buntspecht nutzt Fütterungs-pausen zur Gefiederpflege, 08.06.09 Baumläufer an der umgestürzten Weide, 08.06.09
Melasoma vigintipunctata an Weidenblättern, 08.06.09 Jg. Buntspecht nutzt Fütterungs-pausen zur Gefiederpflege, 08.06.09 Baumläufer an der umgestürzten Weide, 08.06.09

08.06.2009 Schwerte: Neuntöter
Im NSG Alter Ruhrgraben in Schwerte heute das vierte revierhaltende Neuntöter-Männchen: Zusätzlich zu den gemeldeten und auch heute beflogenen drei Revieren ein viertes Männchen nordwestlich (unterhalb) von Niederweisched in einer langgezogenen Hecke. Am Rande der dort angrenzenden Grünlandfläche auch vier singende Sumpfrohrsänger. Westlich des Eywegs ein singender Feldschwirl und weitere zwei singende Sumpfrohrsänger.

08.06.09 Geisecke: Baumfalke
W. Prünte (Quelle www.oagkreisunna.de/F.Prünte): In den Wiesen nordwestlich des Gutshofes “Wellenbad” in Schwerte-Geisecke heute 2 “kickernde” Baumfalken.

07.06.09 Ergste: Schwarzspecht, Habicht, Feldschwirl
Während der Rundgänge zum Tag der Wiese auf der Obstwiese Höfen: zweimal überfliegender Schwarzspecht, einmal Habicht, singender Feldschwirl, Garten- und Dorngrasmücke, ein flüchtender Hase und ein abgelegtes und ruhig auf die Mutter wartendes Damkitz. Als floristische Neubürger konnten auf der Wiese "begrüßt" werden Brauner Storchschnabel und Telekie.

Turmfalke, w, 04.06.09 Graureiher, 04.06.09 

04.06.09 Schwerte: Graureiher, Turmfalke
Die gemähten Wiesen im Ruhrtal ziehen Mäusejäger an. Im hohen Gras war es vorher kaum möglich, die Beutetiere zu sehen.

03.06.09 Holzwickede/Fröndenberg/Menden: Haubentaucher, Kanadagänse
Auf der Ruhr an Schoofs Brücke mindestens 4 Paare Haubentaucher, davon einer offenbar auf dem Nest brütend. Südlich der Ruhr etwa 30 Kanadagänse mit Grau- und Nilgänsen auf Grünland.

02./03.06.2009 Fröndenberg/Holzwickede/Schwerte: Neuntöter, Turteltaube und Orpheusspötter
F. Prünte (Quelle www.oagkreisunna.de) Vom 02.06. auf den 03.06.2009 im Ruhrtal zwischen der Kreisgrenze bei Wickede und der Kreisgrenze bei Westhofen in den Naturschutzgebieten des Kreises Unna keine rufenden Wachtelkönige (und auch keine rufenden Waldohreulen etc.). Im Bereich des NSG Alter Ruhrgraben in Schwerte drei revierhaltende Neuntöter: Ein Exemplar direkt an der Kreisgrenze östlich des Eywegs (s. dazu die Meldung der AGON Schwerte, dort bereits von H. Städtler und S. Kolbe beobachtet), ein Exemplar 100 m weiter südlich, westlich des Eywegs und ein Exemplar nördlich davon an der Grenze der Wasserschutzzone I (s. Meldung vom 27.05.2009). Im NSG Elsebachtal in Schwerte noch eine weitere rufende Turteltaube im Bereich der Vereinigung des Lollenbaches und des Reingser Baches (!) zum Elsebach. Der von W. Prünte und B. Glüer beobachtete Orpheusspötter am Thabrauck in Fröndenberg sang noch immer aus den Heckenstrukturen in diesem Bereich.

2.06.2009 Fröndenberg/Holzwickede: Neuntöter, Kuckuck, Gebirgsstelze, Gelbspötter
W. Prünte (Quelle oagkreisuna.de/F. Prünte): Im Ostholzer Bachtal (Fröndenberg-Ardey) heute ein Neuntöter-Paar. Dort auch ein Gelbspötter-Revier. In einer Hochstaudenflur und in Hecken unmittelbar nördlich der Ruhrtal-Bahnlinie zwischen Fröndenberg-Altendorf und der “Zweihäuser-Siedlung” In der Heide heute insgesamt 8 Sumpfrohrsänger-Reviere, 2 Gelbspötter-Reviere und ein rufender Kuckuck.
Eine intensive Nachsuche nach Neuntötern auf dem Standortübungsplatz Hengsen-Opherdicke brachte heute folgendes Ergebnis: insgesamt 6 Reviere (4 Männchen jeweils mit Weibchen und 2 Männchen, bei denen ich mich nicht sonderlich darum bemüht habe, die Weibchen zu finden…) Die Neuntöter-Paare auf dem Übungsplatz konzentrieren sich an zwei Stellen: 3 Reviere befinden sich auf der großen Wiesenfläche mit eingesprengten Büschen südöstlich des sogenannten “Vogelberges”. Die übrigen 3 Reviere liegen eng beieinander in der Wiesenfläche südöstlich des Sportplatzes in Opherdicke. Dort ist möglicherweise sogar noch ein viertes Revier - was noch überprüft werden müßte. Auf dem gesamten Übungsplatz traf ich 3 singende Gelbspötter an. lm Bereich des Hengser Baches dort ein Gebirgsstelzen-Paar. Im Süden des Übungsplatzes auch ein rufender Kuckuck.

29./30.05.09 Ergste: Gelbspötter?=Sumpfrohrsänger
Am Abend des 29. gegen 21 Uhr ein verhalten singender Spötter(?) im Buschgelände hinter den letzten Häusern gegenüber dem Ortsausgangsschild Ergste am Bürenbrucher Weg. Am Morgen des 30.05. stellte er sich mit besserem Gesang als Sumpfrohrsänger heraus, der vielleicht mal eine Gesangsstunde beim Gelbspötter genommen hatte.

29.05.09 Geisecke: Neuntöter
H. Städtler: Bei Haus Rutenborn ein weiteres Neuntöterpaar.

28.09.09 Erste und Villigst: Neuntöter
H. Städtler: Im NSG alter Ruhrgraben ein Neutöterpaar (siehe Meldung F. Prünte am 27.05.) und ein weiters Paar an der Ruhr östlich Haus Villigst.

27.05.09 Ergste und Reingsen: Neuntöter, Schwarzstorch
F.Prünte (Quelle oagkreisunna.de): Am 27.05.2009 im bzw. am NSG Alter Ruhrgraben ein Neuntöter-Paar und ein Neuntöter-Männchen: westlich des Eywegs waren die verpaarten Exemplare mit dem Nestbau beschäftigt, während das Männchen (möglicherweise unverpaart) etwas nördlich davon in einem großen Aktionsraum (etwa der Aktionsbereich des dort im Winter ausharrenden Raubwürgers) Nahrung suchte.
Dort auch drei Mäusebussarde, die ihrem Namen keine Ehre bereiteten: ein Exemplar versuchte erfolglos eine Ringeltaube zu schlagen, zwei weitere waren damit beschäftigt, ein frisch geschlagenes Kaninchen zu zerlegen (Ausdruck von Mäusemangel oder XXL-Portionen?).
Im NSG Elsebachtal bei Reingsen ein nahrungssuchender Schwarzstorch.

24.05.09 Holzwickede, Schwerte: Vogelbeobachtungen
C. Olszak: Die ganze Woche habe ich darauf gewartet, dass noch irgendjemand außer mir und einem Freund am Sonntag 24.5. um 9.15 Uhr, den über dem Truppenübungsplatz kreisenden Adler gesehen hat. Nach meiner Kenntnis war es ein Seeadler, der die Thermik nutzend seelenruhig über der großen Wiese kreiste. Wir bestaunten ihn bestimmt 15 Minuten bis er ruhraufwärts in großer Höhe davon strich. Auf der Hengsener Heide sah ich später 5 Saatkrähen. An der Kuhwiese Richtung Ruhr (Hundetrampelpfad hinter der Amsel) singen mehrere Rohrsänger. Am DVG-Hundeplatz und in der Nähe des Kanuvereins sind wieder Wachholderdrosselkolonien. Überhaupt ist der immer gemähte Hundeplatz ein Vogelparadies. Da kommen auf den ersten Blick zig Arten zusammen, morgens oder wenn abends Ruhe einkehrt, ziehen sofort die Vögel ein.

24.05.09 Villigst, Ergste, Wandhofen: Flussregenpfeifer und andere.
In der Wassergewinnung Villigst/Ergste 3 ad. Flussregenpfeifer, 1 Paar Kanadagänse. 1+1 Nilgans, 5 Paare und ein einzelner Erpel der Reihernte ohne Junge, Blässhühner, davon 1 Paar mit Jungen, mehrere jagende Uferschwalben und eine singende Dorngrasmücke am Elsebach in Höhe der Teiche. Auch in der Wassergewinnung Wandhofen 3 ad. Flussregenpfeifer, 1 Kiebitz, mehrere Lachmöwen, eine futtertragende Bachstelze und rund 20 Krähen. Wo sind die jungen Flussregenpfeifer?

21.05.09 DO-Sölde: Kiebitz
H. Wulf: Nach Stand vom heutigen Nachmittag, 21.Mai, Himmelfahrt, gibt es auf dem "Kiebitzfeld" inzwischen sechs Küken. Drei davon etwa zehn Tage alt. die anderen wahrscheinlich erst kurz nach dem Schlupf. Auf dem Feld übrigens Zuckerrüben.

20.05.09 Elsebachtal: Schwarzstorch und andere
F.Prünte (Quelle oagkreisunna.de):Am 20.05.2009 über dem NSG Elsebachtal in Schwerte ein Schwarzstorch aus Richtung Refflingsen kommend, niedrig kreisend und dann in Richtung Bürenbruch abdrehend. Kurzzeitig wurde der Schwarzstorch von einem Kormoran begleitet, der zunächst längere Zeit kreiste und dann in großer Höhe in Richtung Nordost abstrich. Zudem im Elsebachtal noch drei singende Waldlaubsänger, die bereits von U. und D. Ackermann gemeldet worden sind. Eine Turteltaube rief - wie auch schon in der Vorwoche - nördlich des Lollenbaches im Bereich Schüttholz/Elsebach. Ein rufender Kleinspecht, ein Grünspecht, ein jagender Rotmilan im unteren Elsebachtal, im mittleren Teil sangen (zum Ende der Erstbrut?) 2 Weidenmeisen und 2 Misteldrosseln. Neben Kleinen Feuerfaltern und einem Waldbrettspiel noch einige nordwärts strebende Distelfalter.

19.05.2009 Schwerte: Trauerschnäpper, Rohrammer, Bachstelze und Gebirgsstelze
F.Prünte (Quelle oagkreisunna.de): Am 19.05.2009 im NSG Mühlenstrang in Schwerte-Geisecke ein singender Trauerschnäpper etwas westlich von der in diesem Jahr offensichtlich nicht mehr bestehenden Graureiher-Kolonie im Fichtenwäldchen. Unterhalb (südlich) Haus Rutenborn zwei singende Rohrammern, dort auch eine flügge diesjährige Bachstelze sowie ein Gebirgsstelzenpaar.
Neben ca. 50 Distelfaltern (in Nord- bis Nordostrichtung ziehend), etlichen Kleinen Kohlweißlingen, Grünaderweißlingen, Hauhechel-Bläulingen, Aurorafaltern nur ein Tagpfauenauge und kein Kleiner Fuchs.

17.05.09 Geiseckesee; Wasservogelzählung
W.Pitzer: 8 Haubentaucher, Kormorane, 1 Graureiher, 44 Höckerschwäne, 1 weiße Graugans, 82 Graugänse, 1 Kanadagans mit 5 juv., 6 ad. Nilgänse, 2 Paare mit jeweils 2 juv., 29 Stockenten, davon 1 Brut mit 2 juv., 42 Reiherenten, 3 Tafelenten, 30 Bläßrallen, 1 Knäkente, 3 Mäusebussarde, 4 Flussregenpfeifer, 1 Eisvogel.Rabenkrähen, Blau-, Haubenmeise, Amsel, Wacholderdrosseln, Singdrossel, Grünfink, Stieglitz, Buchfink, Kleiber, Bachstelze mit flüggen juv., 1 Buntspecht, Zaunkönig, Heckenbraunelle, Zilpzalp, Rotkehlchen, Ringeltaube, Mauersegler, Rauch-, Mehl- und Uferschwalbe, Mönchs-, Garten- u. Dorngrasmücke, Goldammer, Star, Sumpfrohrsänger,

17.05.09 DO-Sölde: Kiebitz
H. Wulf: Seit dem 15. Mai führt ein Altvogel auf dem Maisfeld in Sölde zwei Küken. Es befinden sich dort noch zwei weitere Gelege, die offensichtlich auch bebrütet werden.

16.05.09 DO-Hörde und Westhofen: Flussregenpfeier, Bekassine, Wachtelkönig
H. Göbel: Heute habe. ich mit G.Sauer und S.Kolbe am Gasometer in Hörde einen brütenden Flussregenpfeifer ungewollt von seinem Gelege aufgescheucht.  4 Eier sind im Gelege. Am Abend bin ich noch mal in die Röllingwiesen-Westhofen. Dort konnte ich 2 Flussregenpfeifer und  eine Bekassine sehen sowie meinen ersten Wachtelkönig dieses Jahr hören.

16.05.09 Holzen: Wachtelkönig
H. Bloch: Habe am 15.05 und 16.05 einen Wachtelkönig in Schwerte-Holzen, Holzstr. im Wannebachtal gehört.

14.05.09 Westhofen: Vogelbeobachtung
M. & M. Wünsch: 14.05.2009, Wanderung ab Ruhrstau Westhofen entlang der Ruhr, in die Bruchstr. bis Röllingwiesen: Mönchsgrasmücke, Amsel, Buchfink, Zaunkönig, Kormoran, Stockente, Blessralle, Mauersegler, Rabenkrähe, Uferschwalben hinter Wehr, Mäusebussard, Ringeltaube, Dorngrasmücke singend andere Flussseite bei Wehr, Steinschmätzer 1,0 andere Flussseite, auf erstem Abraumberg, Haubentaucher 2 Paare, Stieglitze/Distelfinken einige laut rufend bei den Lärchen/Birken, Star, Wachholderdrossel 3-4 Paare auch mit ausgeflogenen Juv. (2 gesehen), Blaumeise, Zilpzalp, Gartenbaumläufer 3, Singdrossel, gr. Buntspecht 2 Reviere, Kohlmeise, Kanadagans 1, Reiherente 3 Paare, Fitis, Rotkehlchen, Grünfink, Haussperling, Schwanzmeise, Dompfaff/Gimpel,
Röllingwiesen: 2 Paare Nilgänse, 1 Flussregenpfeifer, 1,0 Neuntöter rechts bei den Büschen, 1 sg. Teichrohrsänger rechtes Feuchtgebiet, Bachstelze, Fasan, Rauchschwalbe, Graureiher, Goldammer, noch eine Dorngrasmücke sg. in der linken Hecke. = 42 Arten

13.05.2009 Schwerte: Trauerschnäpper und Turteltaube
F.Prünte (Quelle oagkreisunna.de): Im mittleren Elsebachtal südlich von Halstenberg sang am 13.05.2009 ein Trauerschnäpper, eine Turteltaube rief aus Märkischem Gebiet. Neben drei weiteren Baumpieper-Revieren (zu den zwei Revieren vom 21.04.2009) dort auch eine warnende Gebirgsstelze und der noch immer singende und schon von der AGON/U. u. D. Ackermann gemeldete Waldlaubsänger. Wann kommen die Neuntöter?
Etliche Aurorafalter, Grünaderweißlinge und Kleine Kohlweißlinge flogen - aber kein einziger Kleiner Fuchs.

12.05.09 Iserlohn-Hennen: Schwarzstorch
S. Stelzer: Gestern Vormittag, also am Dienstag den 12. Mai gegen 9.30 Uhr konnte ich zu meiner großen Überraschung und  Freude einen Schwarzstorch beobachten. Er flog ca. 1 bis 2 Kilometer  parallel der Straße B 233 oberhalb des Baarbachs in südlicher Richtung zwischen dem Kreisel hinter Hennen und dem Ortseingang Kalthof. Ich fuhr in unserem Auto mit dem Glasdach und muss zugeben, dass ich schon recht wenig auf die Straße geachtet habe. Aber für den Anblick  hat es sich gelohnt. Vielleicht hat ihn ja noch jemand gesehen?!

10.05.09 Westhofen: Flussuferläufer, Steinschmätzer, Flussregenpfeifer
G.Sauer, H.Göbel: In den Röllingwiesen hält sich ein Flussuferläufer, ein Steinschmätzer und zwei Flussregenpfeifer auf.

02.05.09 Ruhrtal Westhofen - Garenfeld: Braunkehlchen, Dorngrasmücke
M. &. M. Wünsch: Heute, 02.05.09 im Ruhrtal Garenfeld, westl. vom Eyweg auf Weidenzaunpfählen, in der Verlängerung der Hecke unterhalb der letzten Kopfweidenreihe: 4 Braunkehlchen. Bei den Kopfweiden Feuchtwiese NABU-Hagen 1 sg. Dorngrasmücke.

01.05.09: DO-Sölderholz: Girlitz, Mauersegler
H. Wulf: heute, passend zum 1.Mai, ein lauthals singender Girlitz in unserem Garten. Dazu in der Luft mehrere Mauersegler.

01.05.09 Schwerte: Kraniche
M.Steinigen: Als ich vorhin im Garten in den Schwerter Ruhrwiesen (Höhe des Hundevereins) war, sah ich auf einmal mehrere große Schatten über mir. Als ich hinschaute segelten mehrere Kraniche lautlos über mir hinweg. Da sie über den Tannen in meinem Garten und über denen des Nachbarn sehr schnell außer Sichtweite waren, kann ich nur schätzen, dass es etwa zwischen acht bis zwölf Tiere waren, die in einer Höhe von ca. 25 Metern  durch das Ruhrtal in Richtung Geisecke unterwegs waren. Es war so gegen 18:00 Uhr.Ich muss gestehen, dass ich so aufgeregt war, um diese Jahreszeit hier noch Kraniche zu sehen, dass ich vergaß, die genaue Zeit festzuhalten.

30.04.09 Geisecke: Rotmilane
S. Kolbe: Am 30.04. um 17:30 Uhr 3 Milane über Lichtendorf, abgeflogen nach Süden.

29.04.09 Geisecke: Nutria
F.-J. Nentwig: Am 29.04.2009, 20:34 Uhr, gelang es mir am Ruhrufer in Geisecke, Nahe der Brücke "Am Wellenbad", ein Nutria - weiß wie ein Albino - zu fotografieren.

27.04.09 Westhofen: Mauersegler
H. Göbel: Gestern und heute konnte ich meine ersten Mauersegler über Westhofen sehen.

26.04.09 Geisecke, Holzwickede: Trauerschnäpper, Gebirgsstelze, Löffelente, Hausrotschwanz
H. Künemund: Im Buchenwald am Geiseckesee trägt ein Trauerschnäpper-Männchen Nistmaterial in einen der hier zahlreich vorhandenen Nistkästen ein. In etwa 200 m Entfernung nochmals ein Paar Trauerschnäpper beobachtet. Evtl. gibt es hier also sogar zwei Paare. Die sonst sichere Eisvogelbrut kann (noch) nicht bestätigt werden. Dagegen brütet die Gebirgsstelze. Auf dem See ein Löffelenten-Männchen. Die Kormorane sind nun ausschließlich "Bodenbrüter" auf der Insel. Der Hausrotschwanz brütet erstmalig unter dem Dachvorsprung unseres Hauses (In der Krümmde) in einem Halbhöhlennistkasten.

26.04.09 DO-Sölde: Kiebitze
H. Wulf: Heute entdeckt: auf einem noch kahlen Feld - vermutlich wird demnächst Mais darauf wachsen - neben Gut Freudenberger in Sölde sechs Kiebitze.

26.04.09 Villigst/Ergste: VHS-Wanderung: Elsebachtal (sonnig)Waldlaubsänger, Foto AGON Archiv DA
Vogelarten: Amsel, Bachstelze, Blaumeise, Buchfink, Buntspecht, Eichelhäher, Elster, Fitis, Gartenbaumläufer, Gartengrasmücke, Goldammer, Hausrotschwanz, Kleiber, Kohlmeise, Misteldrossel, Mönchsgrasmücke, Rabenkrähe, Rauchschwalbe, Ringeltaube, Rotkehlchen, Schwanzmeise, Singdrossel, Star, Stockente, Tannenmeise, 3 Waldlaubsänger (3402890/5699570, 3403940/5699360 und gleichzeitig singend 3403870/5699360 letzterer wahrscheinlich identisch mit Beobachtungen am 19. und 21.04.), Wintergoldhähnchen, Zaunkönig, Zilpzalp.

22.04.09 Hengsen: Weißstorch
Fr. Vaihinger: Am Segelflugplatz Hengsen hielt sich heute ein Weißstorch auf.

22.04.09 Ruhrtal Villigst - Schwerte: Flussregenpfeifer, Nilgans, Wasserralle, Braunkehlchen, Grünspecht, Hohltaube
W. Pitzer: Heute am 22.04.09 war ich mal wieder im Ruhrtal in Villigst — Anreicherung Ergste und bei Gut Ruhrfeld unterwegs um meine Greife zu kontrollieren. Dabei machte ich folgende Beobachtungen: In Villigst : mind. 2 Paare des Flussregenpfeifers in den Filterbecken (Bestätigung, siehe 11.04.09), die Nilgänse auf dem Bussardhorst sind geschlüpft - Eischalen liegen unterm Horst. In den 2 Teichen neben vielen Reiherenten, Stockerpeln und Bläßrallen konnte ich 1 Wasserralle ausmachen. Im Bereich der Filterbecken hielt sich auch 1 Braunkehlchen auf. Bei Gut Ruhrfeld neben vielen Kleinvögeln auch 1 Grünspecht sowie 2 besetzte Reviere der Hohltaube.

21.04.09: Villigst Elsebachtal: Grünspecht, Turmfalke, Gartengrasmücke, Baumpieper, Weidenmeise, Sperber, Gebirgsstelze, Mäusebussard, Waldlaubsänger
F. Prünte (Quelle www.oagkreisunna.de): Im und am Naturschutzgebiet Elsebachtal am 21.04.2009 an der Brücke der Elsestraße über den Elsebach ein rufender Grünspecht, ein jagender Turmfalke und etwas weiter westlich eine singende Gartengrasmücke. An der südlich des Elsebaches befindlichen Grünlandfläche südlich Gut Halstenberg insgesamt zwei singende Baumpieper, eine warnende Weidenmeise und ein jagendes Sperber-Männchen. Dort unter einer Bachüberführung eine brütende Gebirgsstelze. Im angrenzenden Waldbereich störte ein Fuchs eine Wildschweinrotte, auf dem begleitenden Waldweg eine Blindschleiche. Ein Mäusebussard in diesem Bereich mit einer auffälligen Lücke in den linken Handschwingen. Etwas weiter östlich (3403773/5699375) ein singender Waldlaubsänger, möglicherweise identisch mit dem bereits am 19.04.2009 von U. und D. Ackermann beobachteten Exemplar? Anmerkung: Ja, sehr wahrscheinlich!

20.04.09 Villigst Elsebachtal: Schwarzspecht
S. Kolbe: Ein Nahrung suchender Schwarzspecht am "Silbersee", einer ruft aus Richtung Elsebach - Hairodt.

20.04.09 Ergste: Kiebitze
Am AB-Anschluss Ergste östlich der Autobahn auf einem frisch geeggten Feld 2 Kiebitze, die möglicherweise auch ihr Nest verloren haben (siehe 13.04.09). Nur wenig später über dem Dach des dortigen Arzneimittelverteilers sieben ad. Kiebitze mit Kunstflugmanövern.

19.04.09 Villigst: Waldlaubsänger, Grünspecht.
Ein noch nicht ganz durchsingender Waldlaubsänger im mittleren Elsebachtal und ein rufender Grünspecht.

Rehe am Bürenbrucher Weg, 19.04.09 Zilpzalp im Elsebachtal, 19.04.09 Singdrossel am Elsebach, 19.04.09
Nutria in der Ruhr, 19.04.09 Buchfink-W. im Nest, 19.04.09 Das über dem Wasser hängende Nest

19.04.09 Ruhrtal Geisecke: Gartengrasmücke
In den Filterbecken mit Sandboden bzw. angetrockneten Algen südlich Geisecke kein Flussregenpfeifer. An der Ruhr eine noch zaghaft singende Gartengrasmücke und ein brütendes Buchfinkweibchen im perfekt getarnten Nest, weniger als 1 m über dem Wasser der Ruhr in einer kleinen krummen Erle. Zwei Nutrias (einmal hell einmal normal dunkel) "bereichern" die Tierwelt an der Ruhr. Siehe auch 14.12.08.

Nilgans, Foto AGON/Kruse 19.04.0919.04.09 Iserlohn-Refflingsen: Nilgans, Gebirgsstelzen
T. Kruse: Im Wald an der Roten-Haus-Str. zwei neu gefundene Horste, einer belegt mit Mäusebussard, der andere mit Nilgans. Am Bach bei Gaststätte im „Im Kühl“ ein Pärchen Gebirgsstelzen, mit sehr langem Schwanz! Mönchsgrasmücke bei mir Garten bzw. in den Bäumen gegenüber (am Kornfeld, Wandhofen), hat heute den ganzen Tag geträllert.

19.04.09 Wasservogelzählung Ruhrbrücke Westhofen bis Schoof einschl. Geiseckesee und Nebengewässer
J. Althoff, R. Badalewski, H. Bloch, I. Devrient, H. Göbel, P. Johann, G. Kochs, S. Kolbe, H. Künemund, L. Mignolet, W. Pitzer, G. Sauer, R. Wohlgemuth: Haubentaucher 34, Zwergtaucher 2, Kormoran 104, Graureiher 16, , Höckerschwan 60, Graugans 113, Nilgans 46, Kanadagans 53, Rostgans 1, Pfeifente 1, Schnatterente 1, Stockente 89, Knäkente 2,1, Löffelente 1,0, Tafelente 2, Reiherente 227, Mäusebussard 14, Habicht 1, Teichhuhn 5, Blässhuhn 71, Kiebitz 1 (zw. Wellenbad und Schoofs Brücke), Flussregenpfeifer 11, Bekassine 3, Waldwasserläufer 3, Ringeltaube 35, Mauersegler 1, Eisvogel 2, Grünspecht 1, Feldlerche 1, Uferschwalbe 12, Rauchschwalbe 12, Schafstelze 2, Bachstelze 18, Wiesenpieper 8, Zaunkönig 18, Heckenbraunelle 2, Gartengrasmücke 5, Mönchsgrasmücke 17, Dorngrasmücke 3, Zilpzalp 17, Hausrotwchwanz 1, Rotkehlchen 5, Wacholderdrossel 14, Singdrossel 12, Amsel 18, Blaumeise 17, Kohlmeise 26, Kleiber 4, Goldammer 7, Rohrammer 4, Buchfink 41, Grünling 5, Stieglitz 2, Haussperling 15, Eichelhäher 3, Elster 15, Star 32, , Rabenkrähe 77.
davon Geiseckesee:
W. Pitzer, G. Kochs: 4 Haubentaucher, Kormorane, 2 Graureiher, 14 Höckerschwäne, 1 weiße Graugans, 11 Graugänse davon 1 Paar mit 3 juv., 4 Kanadagänse, davon 1 Brut auf der Insel, 3 Nilgänse, 21 Stockenten, 109 Reiherenten, 2 Tafelenten, 21 Bläßrallen, 2,1 Knäkenten, 1 Löffelerpel 8 Mäusebussard, 1 Habicht, 2 Waldwasserläufer , 3 Brutpaare Flussregenpfeifer in Kiesfliterbecken, 2 Eisvögel,
außerdem: Rabenkrähen, Eichelhäher, Blau-, Sumpf-, Weiden-, u. Kohlmeise, Amsel, Wacholderdrosseln , Singdrossel, Grünfink, Stieglitz, Buchfink, Kleiber, 1 Gebirgsstelze, Bachstelze, 1 Buntspecht, Zaunkönig, Heckenbraunelle, Zilpzalp, Rotkehlchen, Rohrammer, Ringeltaube, 1 Hohltaube, 2 Mauersegler, Mönchs- u. Dorngrasmücke.

19.04.09 Westhofen: Flussregenpfeifer, Bach- und Schafstelzen
H. Göbel: Bei der Vogelzählung am Sonntag, hatte ich wieder mal 3 Bekassinen. Sie flogen in den Wiesen vor mir auf. In den Laken suchten außerdem 12 Bachstelzen, 2 Schafstelzen und  5 Flussregenpfeifer  nach Futter. G. Sauer: Interessante Beobachtung beim Überfliegen eines Sperbers an dieser Stelle: Die Bachstelzen und Schafstelzen flogen auf in verschiedene Richtungen. Die Flussregenpfeifer drückten sich eng auf den Boden.

15. und 18.04.09 Ergste: Sperber, Rotmilan
R.&U. Große-Sudhues: Am 15.4. schlägt im Garten in der Haydnstr. ein Sperber eine Meise. Seit dieser Zeit wird eine Nisthilfe nicht mehr angeflogen. Am 18.4. um 13.00 Uhr kreist ein Rotmilan im Ruhrtal in Höhe der A 45 Abfahrt Ergste.

17.04.09 Westhofen: Hausrotschwanz
H. Göbel: Seit letzten Freitag, treiben sich zwei Hausrotschwänze ín unserer näheren Nachbarschaft herum. Heute konnten wir sie vom Balkon aus näher betrachten, leider nicht fotografieren.  Es sind zwei exakt gleich gefärbte (weibchenfarbene) Vögel. Sie gehören wohl als Paar zusammen. Heute konnte ich auch auf der Arbeit (Hoesch), meinen ersten Rotschwanz sehen: Ein gut ausgefärbtes Männchen.

16.04.09 Wandhofen: Flussregenpfeifer, Hohltaube
In den Kiesfilterbecken der Wassergewinnung Wandhofen heute drei Paare Flussregenpfeifer, eins kopulierend. Dort ebenfalls ein Höckerschwanpaar (sie brütet), zwei Paare Reiherenten, einige Stockenten, je ein Paar Kanada- und Nilgänse, ein ausgiebig tauchender Kormoran, ein Graureiher und eine Hohltaube.

16.04.09 Westhofen: Steinschmätzer, Braunkehlchen, Rohrammer
M. Wünsch: Heute, 16.04.09 im Ruhrtal westl. vom Eyweg auf Weidenzaunpfählen, in der Verlängerung der Hecke unterhalb der letzten Kopfweidenreihe: 1,0 Steinschmätzer & 1,0 Braunkehlchen (nur durch 2 Pfosten getrennt), 1,0 Rohrammer umherfliegend. Am Buschmühlengraben / Lenne: 1,1 Graugans mit 6 pull. Gössel.

14.04.09 DO-Sommerberg: Mönchsgrasmücke
W. Wiemann: Heute morgen gegen 8.30 Uhr bei dichtem Nebel (Sichtweite nur ca.15 m) u. 10°C erfreute mich der Mönch mit seinem Gesang. Er war der einzige unserer gefiederten Freunde, der zu hören war, auch alle anderen Geräusche wurden vom Nebel verschluckt. Offensichtlich machte dieses Solo auch ihm große Freude, denn unermüdlich ließ er sein gesamtes stimmliches Repertoire hören.

14.04.09 Westhofen: Flussregenpfeifer, Hänflinge und Uferschwalben
In der Wassergewinnung Westhofen ein Paar Flussregenpfeifer in einem trockenen Sandfilterbecken. Die Vögel kamen aus Richtung Westhofen geflogen und landeten nach einer Schleife im nördlichen Becken des dritten Beckenpaares von Osten. Wenig später flogen sie unter "piu"-Rufen wieder in westlicher Richtung ab. Da in der Wassergewinung Westhofen nur Becken mit Sandbelag oder mit angetrockneten Algen zur Verfügung stehen, die nicht die Tarnwirkung wie Kies für das Gelege bieten, dürfte kaum mit einer Brut an dieser Stelle zu rechnen sein. Außerdem 6 Hänflinge auf sandigem Boden zwischen Grasbüscheln, schließlich nach Westen abfliegend und 4 Uferschwalben niedrig zwischen Becken und Sandbergen fliegend. Wenige Bachstelzen, ein Paar Nilgänse und drei Kanadagänse an den Beckenrändern. In den betongefassten Einlaufbauwerken der Becken auffallend viele Kreuzspinnen, eine mit einem Kleinen Fuchs als Beute.

Flussregenpfeifer im Sandbecken, 14.04.09 Rehe im Ruhrtal, 14.04.09 Kreuzspinne mit Kleinem Fuchs, 14.04.09
Flussregenpfeifer im Sandbecken, 14.04.09 Rehe im Ruhrtal, 14.04.09 Kreuzspinne mit Kleinem Fuchs, 14.04.09

13.04.09 Ergste: Umsetzen eines Kiebitznestes
Ein gefundenes Kiebitznest auf einem vorgesehen Maisacker wurde zunächst mit 4 dünnen Stangen im Karree 3 x 3 m markiert. Am Ostermontag begann der Bauer zu pflügen und informierte uns. Kurz vor dem Pflug wurde dann das Nest um etwa 10 m auf den bereits gepflügten Acker versetzt. Während der Bauer weiter pflügte, erkundete das Kiebitzweibchen die Lage, stellte sich auch schließlich 1 m entfernt vom Nest auf, konnte sich aber nicht entschließen, sich auf die Eier zu setzen. Da die ursprüngliche Stelle inzwischen auch gepflügt war. konnte auch das Nest etwas erhöht zurück auf die alte Stelle gesetzt und wieder mit den 4 Stangen markiert werden. Trotz des nun völlig veränderten Untergrundes und obwohl der schwere Ackerschlepper mit Pflug und Scheibenegge nur wenige Meter immer wieder am Nest vorbei fuhr, setzte sich das Weibchen nach kurzer Prüfung sofort wieder auf die Eier, während das Männchen etwa 10 m entfernt zuschaute. Beim nächsten Bearbeitungsschritt des Ackers muss die Prozedur wiederholt werden. Selbst wenn so das Gelege bis zum Schlüpfen der Jungen gerettet werden kann, ist die Zukunft des Nachwuchses längst nicht gesichert. Solche Umsetzaktionen können höchstens eine Übergangslösung sein. Nachtrag 18.04.09: Bis zum Abend des 17.04. brütete der Kiebitz noch. Am Morgen des 18.04. war das Nest leer. Eierschalen oder Junge waren in der näheren Umgebung nicht zu finden. 2 Paare Kiebitze sind noch da.

Umsetzen Kiebitznest 1-3
Das Kiebitznest, 05.04.09 Lagemarkierung mit Stangen, 07.04.09 Sie kommt aufs Nest zurück, 07.04.09
Umsetzen Kiebitznest 4-6
Der Bauer pflügt, 13.04.09 Das Nest ist 10 m versetzt, sie traut sich nicht, 13.04.09 Nest und Stangen sind an der alten Stelle. Sie kommt sofort und brütet, 13.04.09

12.-13.04.09 Villigst, Ergste: Klappergrasmücke
Am Höhenweg in Villigst und am Sportplatz Ergste je eine singende Klappergrasmücke

12.04.09 DO-Lichtendorf: Rotmilane
H. Wulf: Etwa um 12.00 Uhr drei Rotmilane über einem Feld neben dem Lichtendorfer Friedhof. Erst kreisend, dann nach N abziehend.

11.04.09 Villigst/Ergste: Flussregenpfeifer
Im Wassergewinnungsgelände in beiden quadratischen Kiesfilterbecken je ein Paar Flussregenpfeifer, das Paar im südlichen Becken kopulierend. Scheinnisten bei beiden Paaren. Sonst außer vielen Rabenkrähen und einigen Dohlen noch ein Paar Kanadagänse auf dem Rohwasserverteiler, dort auch zwei Graureiher, 7 Paare Reiherenten, Stockenten, ein Paar Höckerschwäne, Blässhühner, Bachstelzen, singende Möchsgrasmücken. Später im zweiten von NW der vier rechteckigen Becken etwa 30 Rabenkrähen - nur 20 m von einem Fuchs entfernt, der leider als ich ihn und er mich auf dem Fahrrad sah, blitzartig die Fucht ergriff.

10.04.09 Unna-Massen, Billmerich, Iserlohn-Rheinen, DO-Aplerbeck: Beobachtungen
S. Kolbe: Ein singender Fitis in Unna-Massen, eine Schafstelze auf einem Feld bei Billmerich, eine Rostgans in den Ruhrwiesen beim Lettenhof, eine Mönchsgrasmücke und eine bereits ausgeflogene junge Amsel an der Oderstr. in Aplerbeck.

10.04.09 Ergste: Mönchsgrasmücken
Auch in Ergste sind die Mönchsgrasmücken angekommen - je eine singende am Sportplatz und am Friedhof.

10.04.09 Holzwickede: Mehlschwalbe, Mönchsgrasmücke
H. Wulf: Heute am Nachmittag in Hengsen eine offensichtlich mit dem Nestbau beschäftigte Mehlschwalbe, und später auf dem Standortübungsplatz eine singende Mönchsgrasmücke gesehen.

09.04.09 Schwerte: Weißstorch
Robin Schulte: An der Kreuzung Westwall/Teichstr. setzte sich gegen 20.05Uhr am 09.04.2009 ein Weißstorch auf das Dach, wo er für gute 5 Minuten verweilte. Danach drehte er eine kurze Runde über den Rewe Markt um dann direkt über uns hinweg (nähe Polizei) in Richtung vermutlich Ruhrwiesen wieder zu verschwinden.
Schwerte, Robin Schulte

08.04.09 DO-Sommerberg: Mönchsgrasmücke
W. Wiemann: Auch hier auf dem Sommerberg singt seit gestern (8.4.) der „Mönch“. Sonst beginnt er mit seinem Gesang meistens in der Zeit zwischen dem 16.u. 18.4 . Nur in 2005 war er noch früher. Da hörte ich ihn hier schon am 2.4. Am 3.4. hatten wir dann seinerzeit auch schon Sommer mit 25° C um 18 Uhr. Wenn das kein gutes Zeichen für ein schönes warmes Osterfest ist.

08.04.09 Westhofen und Villigst: Fitis, Mönchsgrasmücke, Nilgans
W. Pitzer: Im NSG Ebberg sangen Fitis und Mönchsgrasmücke sehr zahlreich. Zusätzlich fand ich nach Jahren wieder 1 Ballen Grasfroschlaich im gr. See. Im Ruhrtal bei Villigst brütet eine Nilgans auf einem Mäusebussardhorst.

05.04.09 Wandhofen: Mönchsgrasmücke
A.Malke: Den ganzen Tag lang sitzt eine Mönchsgrasmücke in einer von Efeu bewachsenen Birke und frisst Beeren.

05.04.09 Ergste: Kiebitz, Gimpel, Hausrotschwanz, Turmfalke
Am Schafstall Steinberg ein weiterer Hausrotschwanz, im Wald Steinberg ein Paar Gimpel, Auf dem Feld am Bürenbrucher Weg 2 Kiebitzpaare mit Revierverhalten. Ein Turmfalken-W. Nähe Finkhaus, Höfen, ein Paar Turmfalken zwischen Halstenberg und Am Hachen, wahrscheinlich das Paar, das am letzteren Hof gebrütet hatte.

Mönchsgrasmücke, Foto: A. Malke Rotmilan, Foto: A. Malke Abendsegler, Foto: H. Flüshöh
Mönchsgrasmücke, Foto: A. Malke Rotmilan, Foto: A. Malke Abendsegler, Foto: H. Flüshöh

04.04.09 Ergste: Rotmilan
A.Malke: Um 14 Uhr bei diesigen Wetter in Ergste nähe der Autobahn einen Rotmilan gesehen.

04.04.09 Holzwickede: Hausrotschwanz, Nilgans
S. Kolbe: An der Emscher in Holzwickede ein Hausrotschwanzmännchen und im Ostendorfer Busch eine Nilgans brütend auf einem Bussardhorst. Der Horsteigentümer baut jetzt in einem anderen Baum.

03.04.09 Geisecke: Fledermaus = Abendsegler
Helga Flüshöh: Ruhrwanderweg in Geisecke. Zufällig fotografiert habe ich diese Fledermaus am Freitagmittag im Vorbeiflug.  Aufgrund der Entfernung ist das Foto leider nicht so scharf geworden. Anmerkung: Nach Expertenmeinung ist die Fledermaus ein Abendsegler. Fledermäuse sind demnach nach dem Aufwachen aus dem Winterschlaf so hungrig und geschwächt, dass sie auch am Tage auf Nahrungssuche fliegen. Leider haben viele den Winter nicht überlebt (I. Devrient)

03.04.09 Lichtendorf: Hausrotschwanz
H. Wulf: Nun auch in Lichtendorf und auf dem Schulgelände in Aplerbech die ersten Hausrotschwänze.

03.04.09 Ergste: Mehlschwalben
B. Koll (Quelle www.oagkreisuna.de/F. Prünte): Heute Vormittag am Ortseingang von Schwerte-Ergste, Ruhrtalstraße zwei sich jagende Mehlschwalben gesichtet.

03.04.09 DO-Sommerberg: Zilpzalp
W. Wiemann: Heute Abend gegen 18 Uhr bei 19°C habe ich hier auf dem Sommerberg zum ersten Male in diesem Jahr den Weidenlaubsänger gehört. Im vergangenen Jahr hörte ich ihn am 30.3. zum ersten Male; und am 1.10. gab er hier in 2008 mit Zilp–Zalp seinen Abgesang.

03.04.09 Ergste: Kiebitz, Feldlerche, Hausrotschwanz
U. Ackermann: Nachmittags am Bürenbrucher Weg zwischen Ergste und dem Waldstadion eine singende Feldlerche und ein Kiebitz im Balzflug, beim Bauernhof Schulte ein singender Hausrotschwanz.

03.04.09 Hengsteysee: Fitis
Am südlichen Randweg zum Einlauf der Lenne gegen Mittag ein kräftig singender Fitis.

02.04.09 Ruhrtal Westhofen/Ergste: Raubwürger
E. Goedecke: Heute nachmittag im Ruhrtal zwischen Ergste und Westhofen zwei Raubwürger. Der eine (bekannte) westl. des Eywegs, der andere unmittelbar an der Ortsgrenze von Ergste am Westhofener Weg in Richtung Autobahn-Unterführung, ca. 50 m von der Schranke am Westhofener Weg entfernt.

01.04.09 Villigst: Mittelspecht
S. Kolbe: Ein rufender Mittelspecht im Elsebachtal gesehen.

Iserlohn: Rauchschwalben und Bachstelze
B. Giering: Am 29. 03. sah ich die erste Rauchschwalbe in unserem Stall (51.346429N, 09.615445E), am 01. 04 waren es 2 und heute 4Vögel, die zurückgekehrt sind. Die erste Bachstelze war am 28. 03. bei uns.

Kormoran am "Silbersee", 01.04.09 Der Kleiber mauert, 01.04.09 Die Hohltaube schaut zu, 01.04.09

01.04.09 Bürenbruch: Hohltaube, Habicht, Kleinspecht, Bergfinken, Kormoran
Am Bürenbrucher Weg ein Turmfalke eilig nach Süden überfliegend. Am Lollenbach hat sich ein Kleiber viel vorgenommen. Er mauert den Höhleneingang einer alten Schwarzspechthöhle zu während eine Hohltaube darüber sitzt und untätig zuschaut. Gegen 11:00 Uhr ruft ein Habicht mehrfach aus einem Fichtenstück. Am Elsebach ein Kleinspecht und ein kleiner Trupp Bergfinken. Am "Silbersee" neben drei Plastikenten ein lebendiger Kormoran. Und endlich Schmetterlinge: drei Zitronenfalter, ein Weißling und zwei Tagpfauenaugen zeigen, dass es jetzt nach Kälte und Nässe vielleicht Frühling werden will.

30.03.09 Geisecke: Weißstorch
A. Bertelmann: Heute um ca. 15.56 Uhr kreiste ein Storch mehrere  Minuten über den Ruhrwiesen in Geisecke. Er zog dann in süd-östlich Richtung Ruhrwiesen Schwerte-Ergste weiter. Gesehen hat Ihn zuerst mein Sohn Arne Marc Cordes (5).Kernbeißer, Foto A. Malke


29.03.09 Wandhofen: Kernbeißer

A.Malke: 29.03.09 um 12.30 Uhr ein Kernbeißer bei uns auf dem Balkon im Vogelhaus.Er ist Dauergast bei uns und gar nicht mehr so scheu.

29.03.09 Ruhrtal Gänsewinkel - Geisecke: Beobachtungen
An der Gesamtschule Gänsewinkel ein überfliegender Sperber, auf und am Ruhrfeldgraben mehrere Reiherenten, etwa ein Dutzend Graugänse, meist paarweise, 7 Kanadagänse, 2 Nilgänse, ein Paar Bachstelzen, Blässhühner, ein Teichhuhn, ein direkt am Ufer brütender Höckerschwan, zwei Meter vom viel begangenen und befahrenen Ruhrwanderweg und ein überfliegender Mäusebussard mit auffälliger Mauser(?)-Lücke in der rechten Handschwinge. Auf der Ruhr noch ein Paar Gänsesäger, ein balzendes Haubentaucherpaar und im NSG Mühlenstrang zwei rufende Grünspechte. Kein Kiebitz, kein Turmfalke weit und breit!

brütender Höckerschwan, 29.03.09 Gänsesäger-W., 29.03.09 Gänsesäger-M., 29.03.09
brütender Höckerschwan, 29.03.09 Gänsesäger-W., 29.03.09 Gänsesäger-M., 29.03.09

29.03.09 VHS-Wanderung: Ergste Steinberg - Semberg
Das feuchtkalte, windige Wetter konnte nicht alle Vögel einschüchtern. Dominant waren Buchfink, Amsel, Sing- und Misteldrossel, inzwischen mischt auch der Zilpzalp mit, aber nur relativ wenige Zaunkönige waren zu hören, wohl eine Folge des langen Winters. Sonst gab es noch: Blaumeise, Buntspecht, Dompfaff, Eichelhäher, Gartenbaumläufer, Goldammer, Grünfink, Haubenmeise, Haussperling, Heckenbraunelle, Kanadagans, Kleiber, Kohlmeise, Mäusebussard, Rauchschwalbe, Ringeltaube, Rotkehlchen, Schwanzmeise, Star, Stieglitz, Tannenmeise, Weidenmeise.

28.03.09 Ergste: Rostgänse
Auf dem Wintergetreideacker nördlich des Sportplatzes Ergste wieder das Rostganspaar.

28.03.09 Ruhrtal Ergste: Kein Kiebitz, kein Turmfalke
Zwischen NSG 'In der Lake' und B236 Letmather Straße südlich der Eisenbahn kein Turmfalke und kein Kiebitz, obwohl es Ackerflächen und kurzrasige Wiesen gibt, die für den Kiebitz zu dieser Zeit aus menschlicher Sicht attraktiv sein sollten. Zwischen 'In der Lake' und der Bebauung Unterdorfstraße auf braunem Acker 3 Grau- und eine Nilgans sowie etwa 50 Ringeltauben.

27.03.09 Wandhofen: Kernbeißer
A.Malke : Um 07.45 6 Kernbeißer in den Birken bei uns im Garten sitzend gesehen. Gestern auf den Weg nach Bocholt in Münster 1 Kiebitz gesehen.

26.03.09 Westhofen Ruhrtal: Nilgans, Raubwürger, Rotdrosseln Nilgans auf Bussardhorst, Foto: AGON/Pitzer 26.03.09
W. Pitzer: Heute am 26.03.09 habe ich einen Rundgang durchs Ruhrtal Westhofen gemacht und meine Greifvogelhorste nachgeschaut. Folgende Beobachtungen konnte ich machen: 1 Nilgansbrut auf einem Bussardhorst, 1 Grauwürger südlich des Eyweges, ca. 200 Stare vergesellschaftet mit ca. 150 Rotdrosseln und viele Kleinvögel.

23.03.09 DO-Aplerbeck: Bergfinken
H. Wulf: Auf dem Schulhof in Aplerbeck eine Schar von 15 - 20 Bergfinken.

22.03.09 Ergste: Hausrotschwanz
U. Ackermann: Gegen Mittag ein singender Hausrotschwanz am Neubaugebiet "Thüner Wiese".

22.03.09 Westhofen: Flussregenpeifer, Rotschenkel, Waldwasserläufer
H. Göbel: Heute konnte ich als "Besonderheit" gegen 18:30 Uhr den ersten Flussregenpfeifer in den Röllingwiesen beobachten. Er hatte Gesellschaft von einem Waldwasserläufer und einem rufenden Rotschenkel.

21.03.09 Ruhrtal Ergste: KiebitzKiebitz, Foto: A. Malke 21.03.09
A. Malke: Auf einem Feld im Ergster Ruhrtal um 8:00 Uhr morgens bei Sonnenschein ein Kiebitz. Anmerkung: Der Kiebitz ist mittlerweile hier eine Seltenheit. 2003 gab es hier noch einige Brutpaare. 2008 haben wir keine Brut mehr gefunden. Siehe auch Sorgenvogel Kiebitz.

20.03.09 Ruhrtal Westhofen: Krickenten, Bergpieper
Auf der noch vorhandenen Blänke Röllingwiese 3 Krickenten neben Stockenten, Blässhühnern, einem Höckerschwan, 3 Graureihern zwei abfliegenden Graugänsen. Am Blänkenrand 3 ruhende Bergpieper, an der Ruhr mindestens 16 Kanadagänse.

20.03.09 Hagen und Ergste: Rauchschwalbe und Kiebitz
G. v. Kampen: Freitag, 20.03.09 gegen 16:00 Uhr, flogen 5 Kiebitze am Westhofener Weg in Ergste über einem Acker. Gegen 16:45 5 Rauchschwalben über der Lennemündung. Viele Grüße aus Herdecke Gregor van Kampen

18.03.09 Rieselfelder Münster: Beobachtungen
Th. Sauer: Ich war gestern in den Rieselfeldern bei Münster und habe folgende Beobachtungen gemacht: 1 Rauchschwalbe, 6 Nonnengänse, 19 Austernfischer, 1 Rotmilan, Pfeifenten, Krickenten, Stockenten, Löffelenten, 7 Uferschnepfen, Kiebitz, Graugans, Kanadagans, Lachmöwe, Silbermöwe, Graureiher, 3 Weißstörche, 9 Gänsesäger,
1 Gebirgsstelze, mehrere Trupps Bachstelzen, Fitis, Rohrammer, Amsel, Höckerschwan, 27 Brandgänse, Turmfalke, Mäusebussard, Fasan, ca 11 Rebhühner, Kormoran, Teich-und Bleßhuhn, 1 Flussuferläufer.
Nachtrag vom 21. März, H. Göbel: Am Samstag war ich spontan mit G. Sauer und S. Kolbe auch in den Rieselfeldern Münster. Ich möchte Th. Sauers Angaben vom 18ten ergänzen. Die Anzahl der Uferschnepfen hat sich auf 52 erhöht, wobei auch beringte Exemplare waren. Die Beringung habe ich notiert und werde versuchen, sie weiter zu leiten. Auch einige Graugänse waren beringt. 3 Knäkenten waren auch noch zu sehen. Die Limikolen halten sich alle auf 33 A auf.

18.03.09 Ergste/Bürenbruch: Feldlerche, Rotmilan, Hohltaube
Über dem Wintergetreideacker am Bürenbrucher Weg vormittags zwischen Ergste und Sportplatz eine zaghaft singende Feldlerche. Weiter südlich ein kreisend Höhe gewinnender Rrotmilan, der schließlich nach Osten abfliegt und am Straßenrand zwei Bachstelzen. Am alten Milanhorst noch keinerlei Bau-/Reparaturspuren. Jetzt beobachtete Milane können Durchzügler sein, sie müssen nicht hiesige Brutvögel sein. Auf dem Bürenbruch an der Bushaltestelle Althoff in den Fichten ein rufender Hohltauber.

17.03.09 Ergste: Rostgänse
Von einer sumpfigen Stelle auf dem Acker westlich des Bürenbrucher Weges fliegt gegen 19 Uhr ein Paar Rostgänse auf.

16.03.09 Ergste: Sperber, Steinkauz
Am Derkmannsstück in Ergste am Morgen ein Sperber auf einem Hausdach und am Abend ein rufender Steinkauz.

Röllingwiesen Westhofen, Foto H. Göbel, 15.03.0915.03.09 Westhofen Ruhrtal: Kraniche, Trauerschwan, Raubwürger, Feldlerchen
H. Göbel: Heute Morgen kam ich leider etwas zu spät. Habe von der A45er Ruhrbrücke abwärts die Vogelzählung gemacht. Da scheuchte, etwa 100m vor mir, ein Hundebesitzer  7 Kraniche hoch. Sie müssen wohl in den Röllingwiesen genächtigt haben. Ein Belegfoto war mir leider nicht vergönnt. Es ging alles zu schnell. Auf dem Foto sieht man, dass die Fluchtdistanz der Vögel langsam wieder abnimmt. Ein Trauerschwan tummelt sich auch wieder hier. 5 Krickenten haben sich eingefunden. Die Limikolen haben bei dem hohen Wasserstand wohl erst mal das Weite gesucht. Des weiteren war ich heute gegen 18 Uhr mit G. Sauer, S. Kolbe und R. Badalewski noch mal beim westlichen Würger. Wir haben ihn auch gesehen. Er saß kurioserweise direkt am Hochspannungsmast, auf der obersten Leitung westlich vom Eyweg. Dort sitzen oft ein paar Hohl- und Ringeltauben. Danach haben wir geschaut. Sonst hätten wir ihn nicht gefunden. er saß noch über ihnen. Nach einer Viertelstunde zeigte er "normales" Verhalten und setzte sich auf einen Zaunpfahl bei den jungen Weiden. Bei der Gelegenheit, konnten wir noch mindestens 150 Lerchen in aufgelockerten Trupps ziehen sehen.

15.03.09 Wasservogelzählung Ruhrbrücke Westhofen bis Schoof einschl. Geiseckesee und Nebengewässer
J. Althoff, R. Badalewski, H. Bloch, I. Devrient, H. Göbel, P. Johann, G. Kochs, S. Kolbe, H. Künemund, L. Mignolet, W. Pitzer, G. Sauer, R. Wohlgemuth: Haubentaucher 21, Zwergtaucher 36, Kormoran 113, Graureiher 24, Silberreiher 1, Höckerschwan 20, Trauerschwan 1, Rostgans 3, Graugans 167, Nilgans 51, Kanadagans 125, Schnatterente 1,1, Krickente 16, Stockente 202, Tafelente 31, Reiherente 213, Schellente 5, Mandarinente 1,0, Gänsesäger 12, Mäusebussard 15, Habicht 1, Rotmilan 1, Turmfalke 3, Kranich 7, Blässhuhn 123, Lachmöwe 156, Hohltaube 10, Ringeltaube 62, Grünspecht 4, Buntspecht 7, Feldlerche 2, Gebirgstelze 1, Bachstelze 3, Zaunkönig 3, Heckenbraunelle 6, Zilpzalp 3, Rotkehlchen 3, Misteldrossel 5, Wacholderdrossel 194, Singdrossel 21, Amsel 38, Schwanzmeise 4, Sumpfmeise 1, Blaumeise 31, Kohlmeise 33, Kleiber 4, Gartenbaumläufer 1, Goldammer 4, Rohrammer 4, Buchfink 46, Grünling 11, Stieglitz 10, Haussperling 1, Feldsperling 2, Eichelhäher 4, Elster 23, Star 206, Dohle 4, Rabenkrähe 88.
davon Geiseckesee:
4 Haubentaucher davon 2 balzend , 2 Zwergtaucher, Kormorane, 1 Graureiher, 1 Silberreiher, 8 Höckerschwäne, 30 Graugänse davon 1 weiß , 24 Kanadagänse, 2 Nilgänse, 20 Stockenten, 148 Reiherenten, 30 Tafelenten, 36 Bläßrallen, 1,1 Gänsesäger, 15 Lachmöwen. 1 Mäusebussard, 1 Habicht, Rabenkrähen, 1 Dohle , Eichelhäher, Blau-, u. Kohlmeise, Amsel, 5 Wacholderdrosseln ,5 Misteldrosseln, Singdrossel, Gartenbaumläufer, Grünfink Buchfink, Kleiber, 1 Gebirgsstelze, Bachstelze, Wintergoldhähnchen, 2 Buntspechte, 1 Grünspecht, Zaunkönig, Heckenbraunelle, Zilpzalp, Star, 1 Feldlerche überfliegend.

Buntspecht, Foto: AGON/Bloch Rostgänse, Foto J. Steiner, 15.03.09
Buntspecht, Foto: AGON/Bloch Rostgänse, Foto J. Steiner, 15.03.09

15.03.09 VHS-Wanderung: Bürenbruch - Lollenbachtal
Bei feuchtkaltem, windigem Wetter ließen sich nur wenige Vogelarten hören. Dominant waren Buchfink und Singdrossel, sonst gab es noch: Amsel, Bergfink (8), Blaumeise, Buntspecht, Dompfaff, Eichelhäher, Elster, Haubenmeise, Haussperling, Heckenbraunelle, Kleiber, Kohlmeise, Mäusebussard (1+3+1), Misteldrossel, Ringeltaube, Rostgans (ein Paar auf einem Hausdach, Foto rechts), Rotkehlchen, Rotmilan, Schwarzspecht, Tannenmeise, Weidenmeise, Wintergoldhähnchen, Zaunkönig

14.03.09 Wandhofen: Buntspecht
H. Bloch: Spechte sind geschickter als man vielleicht denkt. Der Schaukelspecht beweist es.

14.03.09 Westhofen: Trauerschwan
A. Malke: Am 14.03.09 auf den Röllingwiesen ein einzelner Trauerschwan.

14.03.09 Ruhrtal Westhofen: Raubwürger, Rotdrossel, Mäusebussard, Grünspecht
Fam. Wenner (Quelle www.oagkreisunna.de/F. Prünte): Zumindest einen der beiden Raubwürger haben wir gegen Mittag im westlichen Teil des NSG Alter Ruhrgraben beobachten können. Er saß praktisch 1,5 Stunden ausschließlich auf den Weidepfosten und wechselte den Standort nur, wenn ein Radfahrer oder Jogger zu nah an ihn heran kam. Kontakt zu einem anderen Raubwürger konnten wir nicht feststellen. Sehr häufig rief während dieser Zeit der Grünspecht, sehen konnten wir ihn aber nicht. Im gleichen Naturschutzgebiet konnten wir 9 Mäusebussarde, ca. 40 Rotdrosseln, 8 Wacholderdrosseln, 1 Singdrossel und 3 Wiesenpieper ausmachen. Allerdings auch hier hier Fehlanzeige in Sachen Turmfalke. Nicht zu vergessen noch 3 Bachstelzen, die sich in unmittelbarer Nähe zum Wanderparkparkplatz am NSG Alter Ruhrgraben aufhielten. (Fotos unter www.oagkreisunna.de)

13.03.09 Ruhrtal Westhofen: Raubwürger
H. Göbel, G. Sauer: Der zweite (östliche) Raubwürger saß später auf einem der höchsten Bäume in der dritten in N-S Richtung laufenden Hecke (vom Eyweg aus). Man konnte ihn vom Eyweg schon als weißen Fleck ausmachen.

Raubwürger, 13.03.09 Rehe, 13.03.09 Erlenzeisig, 13.03.09
Raubwürger, 13.03.09 Rehe, 13.03.09 Erlenzeisig, 13.03.09

13.03.09 Ruhrtal Westhofen: Misteldrossel, Rotmilan, Raubwürger
Es ist endlich mal trocken und zeitweise sonnig, in den Ruhrwiesen die reine Idylle. Ein Sprung Rehe läuft über die Wiese und äst friedlich, aus dem Feldgehölz singen Mistel- und Singdrossel, einmal sogar der schon festgestellte Zilpzalp. Rotmilan und Mäusebussard ziehen oben ihre Kreise. Und unten fliegt der (westliche) Raubwürger zwischen Koppelpfählen und Wiese hin und her. Der andere bei Niederweisched ließ sich leider nicht sehen. Vor dem Fenster noch einige Erlenzeisige.

12.03.09 Westhofen: SpießenteSpießentenerpel, Foto AGON-Archiv DA
H. Göbel: Die Röllingwiesen stehen nach den heftigen Regenfällen der letzten Tage wieder fast völlig unter Wasser. Zur Freude der Enten und Gänse, die sich wieder vermehrt einfinden. Gestern konnten G. Sauer und ich nach Beobachtung von H. Bloch, sogar einen Spießenten-Erpel bestätigen. Eine neue Art in den Wiesen, die zwar nur auf der Durchreise ist - aber immerhin.

11.03.09 Ruhrtal Ergste und Westhofen, Holzwickede StÜpl u.a.: Raubwürger, Zilpzalp, Grün- und Kleinspecht, Birkenzeisig, Hohltauben
G. Zosel, W. Prünte (Quelle www.oagkreisunna.de/F. Prünte): Die gestern gemeldeten zwei Raubwürger im bzw. am Rand des NSG Alter Ruhrgraben in Schwerte hielten sich auch heute an den Vortages-Standorten auf. Kontakt der beiden Vögel zueinander konnte heute, während eineinhalbstündiger Beobachtungsdauer, nicht festgestellt werden, wenngleich die Aufenthaltsorte der Würger nur etwa 400 Meter auseinander liegen. Mit Sicherheit handelt es sich bei dem Vogel des westlichen Standortes um ein Männchen, das heute einmal kurz sang. Sollte es sich bei dem anderen Vogel um ein Weibchen handeln, so sind eine Paarbildung, aber auch ein Brüten im Ruhrtal nicht völlig auszuschließen. Manfred Hölker weist in seiner Diplomarbeit “Der Raubwürger (Lanius excubitor L.) in der Medebacher Bucht” nach, dass bereits bis zum 10. März einige der Brutreviere des Raubwürgers belegt sein können… Eine weitere Kontrolle der beiden Raubwürger in Schwerte, die sich ganz offensichtlich an den Fußgängerverkehr in ihrer Umgebung gewöhnt haben, scheint uns ganz wichtig!
In Schwerte-Ergste heute auch (für uns) der erste singende Zilpzalp dieses Jahres. Weiter im Ruhrtal in Nähe des genannten NSG: 2 Grünspechte, 1 Rotmilan, rufende Birkenzeisige, 1 Hohltaube.
Am Ostrand des Standortübungsplatzes Opherdicke/Hengsen heute ein Revier haltendes Habicht-Weibchen. In einem Waldstück östlich der Bruchstraße in Schwerte-Westhofen heute 1 Paar Kleinspechte.
Im Ruhrtal zwischen Menden-Bösperde und Fröndenberg-Dellwig etwa 40 auf Raps äsende Höckerschwäne, denen sich 2 Rostgänse angeschlossen hatten. An der Kläranlage in Menden-Bösperde 1 Grünspecht.
In der Altendorfer Feldflur 4 (Brut-)Kiebitze, 5 Blässgänse, 40 Graugänse, 15 Nilgänse, 25 Hohltauben und 25 Rohrammern.

10.03.09 Schwerte Ruhrtal: Raubwürger, Rotmilan
F. Prünte (Quelle www.oagkreisunna.de): Am 10.03.2009 im und am NSG Alter Ruhrgraben in Schwerte zeitgleich 2 Raubwürger, die beide vom querenden Rad- und Wanderweg gut zu sehen waren: 1 Exemplar auf den Zaunpfählen der nordwestlich von Niederweisched gelegenen Grünlandfläche im Bereich der kürzlich dort geschneitelten Kopfweiden - dort bereits am 11.02.2009 ein Exemplar. Der zweite Raubwürger auf Koppelpfählen westlich des Eyweges, südlich und nördlich des Rad- und Wanderweges nahrungssuchend, nordwestlich der den Eyweg kreuzenden Hochspannungsleitung. Bereits am 25.01.2009 hatte W. Pitzer im NSG einen Raubwürger beobachten können. Östlich Niederweisched ein jagender Rotmilan.

07.03.09 DO-Sommerberg: Grünfinken statt Haussperlinge
W. Wiemann: Nachdem gerade wieder 4 Grünlinge das Futterhaus nach den Resten des Winterfutters abgesucht haben, und dann zu der morgendlichen Versammlung dieser Finken in unseren großen Walnussbaum geflogen sind, wurde ich daran erinnert, dass ich das sonst übliche morgendliche Treffen des Spatzenclubs in unserer Hecke vermisse. Schon seit 2 Jahren findet diese „tägliche Lagebesprechung“ mit Tschilp u. Tschalp nicht mehr statt. Dafür haben die Grünfinken diese „Tagung“ an anderer Stelle (s.o. ) übernommen. Übrigens die Grünfinken sind neben den Eichhörnchen die einzigen Gäste am AGON-Futterknödel

04.03.09 Ergste: Waldkauz
Um 18:50 Uhr auf dem Bürenbruch ein mehrfach rufender Waldkauz.

03.03.09 Ergste: Rotmilan
U.&R. Große-Sudhues: Heute, am 3.3. um 16.00 Uhr,  2 Milane am Bürenbrucher Weg in Höhe des Sportplatzes.

03.03.09 Schwerte Nord: Singdrossel
W. Pitzer: Drüfelwäldchen eine singende Singdrossel.

03.03.09 Ergste: Misteldrossel, Goldammer, Grünspecht
U. Ackermann: Im Wald am Ergster Sportplatz eine singende Misteldrossel, am Bürenbrucher Weg in Höhe Ortseingangsschild eine kräftig singende Goldammer, Im Elsebadgelände ein rufender Grünspecht.

02.03.09 Westhofen: WeißstorchStorch 02.03.09 Foto: AGON/Göbel
Dieser Storch saß den ganzen Nachmittag in Westhofen, Einfahrt zur Bruchstrasse auf einem Mast der Bahnoberleitung. G. Sauer und ich konnten ihn ablichten. Er trägt links einen blauen, schmalen Gummiring und rechts einen sechseckigen, dunklen Plastikring. Die Nummer lautet nach unserer Meinung: (Vergrösserung am PC): 3X552

01.03.09 Schwerte Nord: Wanderfalken
W. Pitzer: 2 Wanderfalken hoch kreisend überm Westhellweg.

28.02.09 Schwerte und Kreis Unna: großer Kranchzugtag!
Über Schwerte (TK25 4511) zogen heute bei diesigem Wetter, schwachem SW-Wind und rund 10°C rund 7700 und über der Umgebung insbesondere über dem Kreis Unna gut 6500 Kraniche heimwärts.

28.02.09 Schwerte Ruhrtal: Nilgänse
A. Malke: In Ergste auf den Wiesen der Wasserwerke zwei Nilgänse gesehen. Eine davon laut rufend auf einem Nistkasten und die zweite im Landeanflug.

28.02.09 Ergste: Vogelbeobachtungen im Garten
R. Niemann: Zur Zeit habe ich 22 Vogelarten im Garten - auf Besuch oder ständig. Bussard, Waldkauz, Elster, Krähe, Taube, Eichelhäher, Grünspecht, Amsel, Kohl-, Blau-, Schwanz-, Tannen-, Weidenmeise, Dompfaff, Buch-und Grünfink, Wintergoldhähnchen, Zaunkönig, Rotkehlchen, Heckenbraunelle, Baumläufer und Kleiber.

26.02.09 Wandhofen: Kiebitze
H. Audehn: Etwa 50 Kiebitze abfliegend am Feld neben dem Wandhofener Friedhof.

25.02.09 Westhofen: Kranich, Wiesenpieper
H. Göbel, G. Sauer: Heute  um 16,45 Uhr, 125 Kraniche über Westhofen.  NO ziehend,  500m hoch.  Um 17 Uhr kreiste ein einzelner Kranich unschlüssig über den Röllingwiesen. Er folgte dann einem Graureiher Richtung Wandhofen. Zwischen den Grau und Kanadagänsen, konnten wir Heute 16 Wiesenpieper ausmachen.

25.02.09 Holzwickede/Sümmern : Kiebitze
S. Kolbe: 40 fliegende Kiebitze an Schoofs Brücke Ruhrstraße

25.02.09 DO-Lichtendorf: Rotmilan
R. Kolbe: In Lichtendorf gegen 11:30 Uhr ein überfliegender Rotmilan.

24.02.09 Schwerte Ost: Gänsesäger
H. Wulf: Um 8:10 Uhr am Gehrenbachteich 7 m. und 4 w. Gänsesäger

24.02.09 Sommerberg: Heckenbraunelle
W. Wiemann: Heute morgen bei +4°C, bedecktem Himmel u. fast Windstille hörte ich hier auf dem Sommerberg zum ersten Male in diesem Jahr den Gesang der Heckenbraunelle. Sie ist dieses Jahr ziemlich „spät dran“. 2 ½ Wochen später als normal. Nach meinen Aufzeichnungen der letzten 15 Jahre war das der späteste Start. (bisher der 19.2.)

23.02.09 Ruhrtal Ergste: Feldlerchen
S. Kolbe: ca. 50 Feldlerchen auf einem Getreideacker im Ruhrtal Nähe NSG Alter Ruhrgraben.

22.02.09 Westhofen Ruhrtal: Beobachtungen
H. Göbel: Gestern hatte ich in den Röllingwiesen wie jedes Jahr 11 Pieper. Die Art konnte ich nicht bestimmen. Sie waren zu unruhig, setzten sich mal kurz, um gleich wieder zu starten und das Weite zu suchen. In der angrenzenden Hecke tummeln sich, wie immer Rotkehlchen und andere Kleinvögel. Heute konnte ich auch wieder Pieper und einen Waldwasserläufer beobachten. Zwischen den Meisen hielt sich ein Mittelspecht auf. Buchfinken und Erlenzeisiche toben durch das Geäst. Es braucht nur ein wenig Sonne und schon sieht man, wie aus dem Nichts, die üblichen Arten.

20.02.09 Ergste: Kanadagänse, Grünspecht
Im Tiefflug über Ergste zogen um 11:45 Uhr 11 Kanadagänse in Richtung Ruhrtal. Kurz vorher ein Grünspecht auf dem Rasen an der Pestalozzischule.

18.02.2009 Schwerte: Goldammer, Wacholderdrossel und Erlenzeisig (sonnig)
F. Prünte (Quelle www.oagkreisunna.de): Im NSG Alter Ruhrgraben am 18.02.2009 eine anhaltend singende Goldammer, mindestens 50 Wacholderdrosseln und ein etwa gleichgroßer Trupp Erlenzeisige.

17.02.09 Geisecke: Silberreiher
Fr. Schäfer: Am Mühlenstrang hält sich am Mittag ein Silberreiher auf.

17.02.09 Geisecke: Sperber
A. Bertelmann: Im Garten 1 Sperberterzel beobachtet.

17.02.09 Ergste: Grünspecht
Besuch im Garten bei +1°C, grau verhangenem Himmel und leichtem Regen. Ein Grünspechtweibchen gräbt nach Ameisenpuppen im Rasen. Zwischendurch ist auch mal Zeit für ein kurzes Schläfchen.

Grünspecht w, 17.02.09 Grünspecht w, 17.02.09 Grünspecht w, 17.02.09

16.02.2009 Schwerte: Hohltauben
F. Prünte: (Quelle www.oagkreisunna.de) Am 16.02.2009 im Grenzbereich des NSG In der Lake westlich der Autobahn 6 Hohltauben.

16.02.09 DO-Aplerbeck: Grünfinken
S. Kolbe: Am 16. Februar gegen17:00 Uhr 44 Grünfinken in Aplerbeck

16.02.09 Schwerte: Buchfinken
W. Wiemann:
heute morgen gegen 9.00 Uhr auf dem Waldfriedhof bei +2 ° C Schneematsch u. Nieselregen sangen mehrere Buchfinken ( mindestens 3 ), davon einer die gesamte „Buchfinkmelodie“.

15.02.09 Wasservogelzählung Ruhrbrücke Westhofen bis Schoof einschl. Geiseckesee und Nebengewässer
J. Althoff, R. Badalewski, H. Bloch, I. Devrient, H. Göbel, P. Johann, G. Kochs, S. Kolbe, H. Künemund, L. Mignolet, W. Pitzer, G. Sauer, R. Wohlgemuth: Haubentaucher 11, Zwergtaucher 48, Kormoran 28, Graureiher 12, Silberreiher 2, Höckerschwan 21, Rostgans 4, Blässgans 170, Saatgans 14, , Graugans 321, Nilgans 21, Kanadagans 182, Schnatterente 7, Krickente 49, Stockente 435, Tafelente 74, Reiherente 212, Schellente 5,4, Zwergsäger 1,13, Gänsesäger 6,6, Mäusebussard 19, Turmfalke 7, Teichhuhn 2, Blässhuhn 153, Zwergschnepfe 1, Waldwasserläufer 1, Silbermöwe 1, Lachmöwe 61, Hohltaube 17, Ringeltaube 109, Eisvogel 2, Grünspecht 1, Buntspecht 3, Gebirgstelze 1, Zaunkönig 2, Heckenbraunelle 3, Rotkehlchen 2, Misteldrossel 3, Wacholderdrossel 257, Amsel 33, Schwanzmeise 2, Sumpfmeise 1, Weidenmeise 1, Blaumeise 20, Kohlmeise 32, Kleiber 1, Goldammer 25, Buchfink 13, Grünling 8, Gimpel 2, Eichelhäher 3, Elster 15, Star 155, Dohle 1, Rabenkrähe 124.
davon Geiseckesee:
W. Pitzer: 1 Haubentaucher ,10 Zwergtaucher,19 Kormorane, 1 Graureiher, 1 Silberreiher 7 Höckerschwäne, 1 weiße Graugans ,1 Graugans , 4 Rostgänse , 1 Nilgans, 10 Zwergsäger w , 1 Zwergsäger m, 83 Stockenten, 141 Reiherenten, 73 Tafelenten, 52 Bläßrallen, 4 Mäusebussarde, Rabenkrähen, Eichelhäher, Blau-, Schwanz- u. Kohlmeise, Amsel, Gartenbaumläufer, Grünfink Buchfink, Kleiber, 1 Gebirgsstelze, Wintergoldhähnchen, 2 Buntspechte, 1 Sumpfmeise, ein Trupp von 107 Wacholderdrosseln vergesellschaftet mit 30 Staren u.10 Goldammern.

Eisvogel, V. des Jahres 0915.02.09 Hengsteysee: VHS Wanderung
Durch den Frost hat sich teilweise wieder eine Eisdecke gebildet. Im freien Wasser neben der Straßenbrücke viele Blässhühner und Reiherenten, außerdem Höckerschwäne, 2 Trauerschwäne, viele Lachmöwen, 1 Silbermöwe, Stockenten, Tafelente, Pfeif- und Schnatterenten, Kanadagans, Hauben- und Zwergtaucher, Gänsesäger, Komoran, Graureiher, Eisvogel, Waldwasserläufer, Grünspecht, Buntspecht, Kohl-, Blau-, Schwanz- und Sumpfmeise, Grünfink, Kleiber, Gebirgsstelze, Zaunkönig, Rotkehlchen, Amsel, Eichelhäher, Elster, Rabenkrähe, Fasan.

12.02.09 Hengsteysee: Silberreiher, Pfeifente, Trauerschwan, Rotmilan, Wanderfalke
S. Kolbe, H. Künemund, R. Badalewski: Am Hengsteysee zwischen 15 und 17 Uhr 1 Silberreiher, 2 Pfeifenten, 2 Trauerschwäne. Um 16 Uhr ein in Richtung Süden fliegender Rotmilan, der von einem Wanderfalken verfolgt wird.

12.02.09 Ergste: Wacholderdrosseln
U. Mathes: wir haben seit einigen Tagen ein bis zwei Wacholderdrosseln in unserem Garten und im Nachbargarten, Im Rohlande, beobachtet. Zuletzt heute gegen 11 Uhr.

11.02.2009 Schwerte: Bergpieper, Raubwürger und Wanderfalke
F. Prünte (Quelle: www.oagkreisunna.de): Am 11.02.2009 im NSG Alter Ruhrgraben nordwestlich von Niederweisched an den vom Kreis angelegten Blänken mindestens 12 Bergpieper. Auf den dort gepflanzten Kopfweiden ein Raubwürger (möglicherweise das schon von W. Pitzer am 25.01.2009 aus diesem Bereich gemeldete Exemplar). Im NSG In der Lake auf einem Hochspannungsmast ein Wanderfalke.

11.02.09 Iserlohn-Hennen: Steinkauz, Erlenzeisige
W. Pitzer: Heute am 11.02.09 saß ein Steinkauz in Hennen vor seiner Bruthöhle in einem Apfelbaum. Zusätzlich ein Trupp von ca. 20 Erlenzeisigen am Hennener Bahnhof.

09./10.02.09 Villigst: Kernbeißer, Goldammer
Am Rheinener Weg auf einer Leitung am 9.02. ein Kernbeißer und einen Tag später eine singende Goldammer.

09.02.09 Ergste: Schwanzmeisen
F. Seipp: In einer Hecke oberhalb Niederweisched 7 Schwanzmeisen.

09.02.09 Villigst: 09.02.09 Westhofen: Wanderfalke, Hermelin
H. Göbel: Konnte heute über Westhofen einen jagenden Wanderfalken beobachten. Und in den Wiesen der Bruchstrasse nach Jahren mal wieder ein Hermelin im Winterkleid. Es buddelte hinter Mäusen her. Ein Foto habe ich leider nicht machen können. Es verschwand in den Löchern der Kleingärten.

08.02.09 Westhofen Stieglitze
M. Buchgeister: Im Garten Besuch von 25 Stieglitzen.

08.02.09 Ergste: Goldammern
In einer Eiche am Ergster Friedhof 9 rastende Goldammern (auf dem Heimflug von der Winterflucht?)

07.02.09 DO-Aplerbeck: singende Amsel
S. Kolbe: Am frühen Morgen singt eine Amsel mit voller Lautstärke auf einem Dachfirst.

06.02.09 Fröndenberg: Rotmilan, Silberreiher, Rostgänse
H. Göbel, S. Kolbe: Heute konnten wir um 10.30 Uhr im Ruhrtal bei Dellwig einen Rotmilan ostwärts ziehen sehen. In den Halinger Wiesen 32 Nilgänse 28 Schwäne und 13 Rostgänse. Ein Silberreiher ging an dem kleinen Bach abwärts, der dort unter der Strasse durchfließt. Bei der Rückfahrt konnten wir in den Filterbecken nördöstlich der Schoofbrücke (beim Reiherwäldchen), wieder einen Silberreiher sehen. 

04.02.09 DO-Aplerbeck: Grünfinken
S. Kolbe: Ein offenbar durchziehender Trupp von 32 Grünfinken in Aplerbeck.

03.02.09 Schwerte: Gesang Heckenbraunelle
W. Wiemann: Am 3.2., bei gleichen Witterungsbedingungen auch am Vormittag und an gleicher Stelle (Strauchwerk am Mühlenstrang beim Großparkplatz) wie 2008 (25.1) also eine gute Woche später erfreute mich der Gesang der Heckenbraunelle. Jetzt warte ich darauf, dass sie auch hier auf dem Sommerberg singt. Eigentlich kann ich mich darauf verlassen, dass sie sich hier in der 2. Februarwoche meldet.

01.02.09 VHS-Wanderung Geiseckesee (bedeckt bis sonnig, -4°C, kalter Ostwind, nachts zuvor etwas Schneefall) Verhältnismäßig wenige Wasservögel auf dem See: Blässgans, Graugans, Graureiher, Haubentaucher, Höckerschwan, Kormoran, Reiherente, Schnatterente, Stockente, Tafelente, Zwergsäger (9 Weibchen, kein Männchen mehr). Auf der Ruhr zwischen Schoofs Brücke und Wehr ein Trupp Blässhühner, Stock- und Reiherenten, 6 Zwergsäger (w), einige Zwergtaucher, 2 Haubentaucher, ein fliegender Silberreiher. Auf dem Seeauslauf Zwergtaucher und balzende Schellenten. Außerdem: Blaumeise, Buchfink, Buntspecht, Elster, Kleiber, Mäusebussard, Rabenkrähe, Ringeltaube, Schwanzmeise,

 Augenstreifen und Schnabel deuten auf einen Waldbaumläufer hin. Foto: AGON/Göbel31.01.09 HA-Garenfeld, Geisecke, Westhofen: Baumläufer, Erlenzeisig, Silberreiher, Zaunkönig
H. Göbel: Heute Morgen, konnte ich mit H. Bloch, im Garenfelder Wald, einen Baumläufer (Waldbaumläufer?) fotografieren. Es waren 3 Ex. zu beobachten, 2 Erlenzeisige konnten wir auch sehen. Am Nachmittag gegen 16 Uhr war ich noch mal mit G. Sauer unterwegs. Wir konnten am Wellenbad einen Silberreiher, Ruhr aufwärts fliegend, beobachten. Als es Dunkel wurde, wollten wir noch mal sehen, ob der Steinkauz, noch bei mir im Garten ist. Ich habe dort einen bis unters Dach mit Federn und Haaren ausgepolsterten Meisenkasten mit vergrößertem, ausgenagtem Ausgang. Im letzten Winter war ein Eichhörnchen darin. Da machten wir eine interessante Beobachtung: Am Abend kam ein Trupp von 5 Zaunkönigen, 3 flogen direkt hinein - und waren nicht mehr gesehen. Ich denke, die anderen beiden sind auch später noch hinein geflogen. Es war schon ziemlich
dunkel. "Rudelschlafen" bei Zaunkönigen kannte ich noch nicht.

31.01.09 Geiseckesee: Wanderfalke, Zwergsäger u. a.
Ein kalter Ostwind löste mit dem Wellenschlag die dünne Eisdecke der Nacht wieder auf. Auf dem See noch immer die Zwergsäger, allerdings fehlte eins der beiden Männchen. Höchstens 10 Kormorane, davon 6 rastend auf einem Ast im Wasser neben der Insel, dort auch ein Paar Schnatterenten. Weiter östlich noch 15 weitere Schnatterenten, bei den schlafenden Tafelenten ein Gänsesägerweibchen, 2 Haubentaucher. Hoch über dem See ein Wanderfalke, der nach Norden abzog. Auf dem See-Auslauf 4 männliche und 4 weibliche Schellenten, neben einigen Zwergtauchern. Die Gänse haben sich über das Grünland zwischen Ruhrstr., Ruhr und Ohler Mühle verteilt. Wie am 25. Januar wieder nur ein Graureiher (derselbe?) am See, die Brutkolonie liegt noch still. Kein Reiher ließ sich dort sehen.

Abfliegender Kormoran, 31.01.09 Schellente, m, 31.01.09 Graureiher, 25.01.09

30.01.09 Ergste: Misteldrossel, Wintergoldhähnchen
Auf einem Weidezaun-Pfahl westlich Gut Halstenberg eine Misteldrossel - aber keine Mistel weit und breit. Am Bürenbrucher Weg im mit Betonschalen ausgelegten Straßengraben ein Wintergoldhähnchen, das unter den überhängenden Grasbüscheln nach Verwertbarem suchte. Bemerkenswert im Übrigen ist der Mangel an Vögeln südlich des Ruhrtals, wenn man von Krähen absieht, im Feld und auch im Wald - im Gegensatz zu sonstigen Wintern.

26.01.09 Westhofen: Beobachtungen
H. Göbel: Außer den Bekassinen, die ich den ganzen Winter über immer wieder mal sehen konnte, habe ich heute nach Monaten mal wieder Gänse in den Röllingwiesen: ca. 90 Kanada- und ca. 90 Graugänse plus die eine weiße Graugans. In der Hecke zur Wiese tauchten auch die ersten Kleinvögel nach der geschlossenen Schneedecke wieder auf. Auch einige Eulen waren winterhart. In der Abenddämmerung konnte ich heute bei mir im Garten einen Steinkauz sehen. Er saß direkt an einem Nistkasten, der einem Waldkauzkasten ähnelt.

25.01.09 Westhofen: Raubwürger
W. Pitzer: Am 25.01.09 beobachtete ich in den Ruhrwiesen Westhofen unterhalb des NSG Alter Ruhrgraben einen Grauwürger. Zusätzlich zog eine einzelne Feldlerche durch.

20.01.09 Ergste: Stieglitze
U. Mathes: Seit ca. 14 Tagen kommt ein Schwarm von ca. 20-25 Stieglitzen an unsere Futterstelle im Garten.
Sie kommen mehrmals am Tag. Die Vögel sind wunderschön anzuschauen. Sonst sieht man die nie hier. Wir freuen
uns sehr darüber.

18.01.09 Wasservogelzählung Ruhrbrücke Westhofen bis Schoof einschl. Geiseckesee und Nebengewässer
J. Althoff, R. Badalewski, H. Bloch, I. Devrient, H. Göbel, P. Johann, G. Kochs, S. Kolbe, H. Künemund, L. Mignolet, W. Pitzer, G. Sauer, R. Wohlgemuth: Haubentaucher 5, Zwergtaucher 38, Kormoran 14, Graureiher 10, Höckerschwan 56, Blässgans 56, Kanadagans 99, Graugans 490, Nilgans 26, Pfeifente 11, Schnatterente 37, Krickente 58, Stockente 569, Tafelente 44, Reiherente 140, Schellente 11, Zwergsäger 1,10, Gänsesäger 4,5, Mäusebussard 16, Turmfalke 4, Fasan 1, Teichhuhn 8, Blässhuhn 167, Bekassine 1, Waldwasserläufer 2, Silbermöwe 16, Lachmöwe 79, Ringeltaube 28, Eisvogel 1, Grünspecht 2, Buntspecht 3, Gebirgstelze 1, Zaunkönig 2, Heckenbraunelle 1, Rotkehlchen 1, Wacholderdrossel 9, Amsel 11, Schwanzmeise 13, Haubenmeise 2, Blaumeise 9, Kohlmeise 17, Goldammer 6, Buchfink 6, Grünling 8, Feldsperling 4, Eichelhäher 2, Elster 15, Star 39, Dohle 23, Rabenkrähe 180.
davon nur Geisecker See
W.Pitzer und G.Kochs: 3 Haubentaucher, 2 Zwergtaucher, 5 Kormorane, 2 Graureiher, 26 Höckerschwäne, 1 weiße Graugans, 2 Kanadagänse, 10 Zwergsäger w , 1 Zwergsäger m, 2 Gänsesäger 1,1, 95 Stockenten, 41 Reiherenten, 30 Tafelenten, 1 Schellente w , 3 Bläßrallen, 1 Mäusebussard, 1 Turmfalke, 15 überfliegende Lachmöwen, 9 Silbermöwen. Rabenkrähen, Eichelhäher, Blau- u. Kohlmeise, 15 Stare, Buchfink, Kleiber, 1 Gebirgsstelze, Wintergoldhähnchen

18.01.09 Ruhrtal Schwerte/Holzwickede/Rheinen: Gänse
H. Göbel: Die Gänse halten sich wieder im Gebiet um die Schoofbrücke auf. Ausschliesslich Grau- und Blässgänse. Wenn man das Feld s üdwestlich der Brücke absucht, kann man auch immer einen Trupp Hohltauben sehen. Die Anzahl schwankt ständig zwischen 10 und 20 Exemplaren.

Der Wachtposten, 15.01.09 Krickenten auf der Ruhr, 15.01.09

15.01.09 Ruhrtal Geisecke: Gänse
Ruhr und Ruhrfeldgraben sind wieder weitgehend eisfrei. Die Wasservögel nutzen nun die Möglichkeit, sich über die größere Wasserfläche zu verteilen. Die Krickenten sind an ihren "angestammten" Plätzen auf der Ruhr zu beobachten. Auf der Wiese zwischen Ruhrtalradweg und Mühlenstrang vor Haus Rutenborn haben sich nachmittags rund 200 Gänse (ca. 90% Grau- und 10% Blässgänse) versammelt. Eine genauere Schätzung war wegen des welligen Geländes nicht möglich. Eine fast weiße Graugans versah anscheinend den Posten des Aufpassers. Am Wellenbad, auf der wieder schneefreien Wiese zur Ruhr standen etwa 100 Blässhühner und suchten nach Nahrung.

12.01.09 Unna: Rebhühner, Misteldrossel
H. Göbel: Heute konnte ich, in Richtung UNNA von der Iserlohner Str. Ecke Hibbingser Weg, die abgebildeten 10 Rebhühner und eine Misteldrossel beobachten.
Rebhühner, Foto AGON/Göbel, 12.01.09

11.01.09 Dortmund-Deusen: Vogelbeobachtungen
H. Göbel, S. Kolbe: Wir konnten an der Emscher in Deusen folgende Arten sehen: Rabenkrähe, Ringeltaube, Eichelhäher, Zaunkönig, Rotkehlchen, Heckenbraunelle, Amsel, Distelfink, Buchfink, Star, Fasan, Elster, Schwanzmeise, Kohlmeise, Blaumeise, Turmfalke, Bachstelze, Gebirgstelze, Zwergtaucher, Teichralle, Blässralle, Mäusebussard, Silbermöwe, Lachmöwe, Graureiher, Kanadagäns, Nilgans, Reiherente, Krickente, Stockente, Wanderfalke, Bekassine, Pieper (ich denke Wiesenpieper?). Interessant zu beobachten war, dass die Pieper, ständig mit Wucht in den Schnee am Ufersaum flogen, und ihn so aufwühlten. Sie wurden ständig von den Stelzen attackiert.

Eichelhäher, Foto H. Bloch, 11.01.09 Gimpel, Foto H. Bloch, 11.01.09 Kernbeißer, Foto H. Bloch, 11.01.09
Eichelhäher, Foto H. Bloch, 11.01.09 Gimpel, Foto H. Bloch, 11.01.09 Kernbeißer, Foto H. Bloch, 11.01.09

11.01.09 Wandhofen: Gartenvögel
H. Bloch: Habe einige Vögel im Garten beobachten können, unter anderem, Kernbeißer, Gimpel, Eichhäher.

Gänse-Fotografin, 11.01.09 Zwergsägerpaar, 11.01.09
Gänse-Fotografin, 11.01.09 Zwergsägerpaar, 11.01.09

11.01.09 Schwerte/Holzwickede/Rheinen: Wasservögel - Ergänzung
Heute rasteten nur noch etwa 150 Grau- und Blässgänse auf dem Feld am Lettenhof. Leider waren die vor Störungen nicht sicher. Eine Frau musste für ein Foto unbedingt auf das Feld und sich den Gänsen so weit nähern bis die nächststehenden aufflogen. Am Auslauf vom Geiseckesee in die Ruhr neben den unten genannten Kanada- und Nilgänsen, Enten und Zwergtauchern nun rund 50 Höckerschwäne und je zwei Zwergsägermännchen und -Weibchen.

09.01.09 Schwerte/Holzwickede/Rheinen: Wasservögel
R. Badalewski, S. Kolbe, H. Göbel: Am Wellenbad, Ruhr-aufwärts, im Auslauf vom Geisecker See und auf den Feldern vorm  Lettenhof insgesamt ca. 350 Gänse. Allein ca. 80 Kanadagänse im Auslauf, der Rest gemischt Bläß- und Graugänse, 20 Nilgänse. Außerdem Schell-, Pfeif-, Reiher-, Tafel- und Stockenten, 20 Zwergtaucher, 2 Zwergsäger, unzählige Bläßrallen, 20 Höckerschwäne und ein paar Teichhühner. Die Gänse sind von der Wellenbad Brücke aus nicht zu sehen. Saatgänse konnten nicht mehr beobachtet werden, das kann morgen aber schon wieder anders sein. 

09.01.09 Ergste: Rotdrossel
R. Niemann: Am vergangenen Freitag habe ich um 15.30 Uhr im Buntspechtweg eine Rotdrossel zusammen mit einem Amselmännchen in einem Baum gesehen.

Graureiher am Weggraben, 09.01.09 Tafelente, Ruhrfeldgraben, 09.01.09 Bergpieper, Ruhrfeldgraben, 09.01.09
Graureiher am Weggraben, 09.01.09 Tafelente, Ruhrfeldgraben, 09.01.09 Bergpieper, Ruhrfeldgraben, 09.01.09

09.01.09 Ruhrtal bei Geisecke: Vogelbeobachtung
Ein Turmfalke auf einer hohen Birke am Mühlenstrang hält Ausschau, ob sich vielleicht doch eine Maus im Schnee sehen lässt. Dagegen hat eine Krähe Glück gehabt und ein Stück eines Berliner Ballens erwischt. Damit sitzt sie unschlüssig auf einem Pfahl. Zu den Enten und Zwergtauchern auf dem Ruhrfeldgraben haben sich heute noch drei eifrig tauchende Tafelenten gesellt. Auf dem Eis des Ruhrfeldgrabens sucht ein einzelner Bergpieper nach Nahrung - und er findet tatsächlich etwas. Ein ungewöhnlich vertrauter Graureiher pirscht durch den parallel zum Wanderweg an der Ruhr verlaufenden, nicht zugefrorenen Graben. Er kümmert sich nicht um Sportler und Spaziergänger und lässt sich aus 5 m Entfernung ruhig betrachten und fotografieren. Dagegen fliegt der Eisvogel, der auf einem überhängenden Ast saß, eilig im Bogen über die zugefrorene Ruhr davon. Am selben Graben an der Weidengruppe in der Wegbiegung sucht ein diesjähriges Teichhuhn mal vom Wasser aus, mal auf dem erhöhten Ufer nach Nahrung.

Ruhrtal  Geisecke-Villigst, 08.01.09

08.01.09 Geiseckesee und Ruhrtal bei Geisecke
Der See ist zum überwiegenden Teil zugefroren, nur ein Streifen in Verlängerung des Einlaufes bis zur "Eisvogelbucht" zeigt freies Wasser. Dort konzentrieren sich die hier gebliebenen Blässhühner,Stock-, Reiher-, Tafelenten und Höckerschwäne. An der Bücke über dem Einlauf auch mehrere Zwergtaucher und als Überraschungsgäste landeten zwei weibliche Zwergtaucher. Auch der Ruhrfeldgraben ist im westlichen Teil zugefroren. Im Bereich der starken Strömung östlich bis Wellenbad konnte sich kein Eis bilden. Im freien Übergangsbereich suchten Stockenten nach Nahrung. Dazu je eine Reiherente, eine Mandarinente und mehrere Zwergtaucher, die kleine Fischchen erbeuteten.

Zwergtaucher, 08.01.09 Zwergsäger w., 08.01.09 Mandarinente m., 08.01.09
Zwergtaucher, 08.01.09 Zwergsäger w., 08.01.09 Mandarinente m., 08.01.09

05.01.09 DO-Aplerbecker Wald: Waldkauz
H. Wulf: Heute, am frühen Abend, hörte ich im Aplerbecker Wald - gegenüber des Lichtendorfer Friedhofs - einen
Waldkauz ausdauernd rufen.

05.01.09 Geiseckesee: Silberreiher, Pfeif- und Schnatterenten, Gänse- und Zwergsäger
Heute konnte ich am Geisecker See, 1 Silberreiher. Und unter den vielen Enten, Pfeifenten, Schnatterenten usw. 4 Gänsesäger und 5 Zwergsäger-Weibchen ausmachen. Der See ist wieder eisfrei.

04.-05.01.09 DO-Aplerbeck, Schwerte: Vogelbeobachtungen
S. Kolbe: Im Schwerter Wald, Freischütz am 04.01. ca. 20 Rotdrosseln, ebenfalls dort an der Fütterung 2 Sperber, davon mind. ein Weibchen. Im Aplerbecker Wald am 05.01. eine Misteldrossel, in Aplerbeck am 05.01. um 15:15 Uhr ein nach Süden überfliegender Rotmilan.

04.01.09 Holzwickede/Fröndenberg: Saat-, Bläss- und Graugänse
G. Sauer, H. Göbel: Auf den Wiesen bei Schoofs Brücke etwa 50 Saatgänse, 150 Blässgänse und 300 Graugänse

Wacholderdrossel, 03.01.09 Amsel, 03.01.09 Blaumeise, 03.01.09

03.01.09 Holzwickede/Fröndenberg/Sümmern: Vogelbeobachtung an der Ruhr
P. Johann: Heute bebachteten wir um 15:30  Uhr ca. 1000 m unterhalb des Wellenbades in den Wiesen nördlich (rechts) des Mühlengrabens 150 Graugänse. Auf beiden Seiten unterhalb der Schoof-Brücke konnten wir um 16:15 Uhr in den Wiesen rechts der Ruhr 130 Kanadagänse zählen, dann auf der gegenüberliegenden Seite - also auf der linken Ruhrseite unmittelbar in den Wiesen hinter dem Wäldchen und nahe der Straße 175 Graugänse, 12 Nilgänse, 10 Bläßgänse . Außerdem sahen wir den bereits bekannten Silberreiher ca. 150 m unterhalb der Schoofbrücke am rechten Ufer. Den hatten wir bereits am letzten Montag gegen 14 Uhr vom Ruhrtalhof kommend der Ruhr entlang, am Wellenbad vorbei in Richtung Geisecker See fliegen sehen.

1. Januar 2009: Kurt Staedtler ist tot - die AGON trauert.