Nächste AGON-Veranstaltung:

Dienstag, 27.10.2020, 09:00 Uhr Treffpunkt Projektwiese Villigst Schröders Gasse/Schulstraße.

4. Abend AGON Dienstag, 03.11.2020 19:30 Uhr Lichtbildervortrag Marokko in der Stadtbücherei.
Eine Anmeldung für Kurs 1501 (AGON) ist zwingend erforderlich. Wer sich noch nicht angemeldet hat, kann das jetzt noch tun, einfach über www.kuwebe.de. Corona-Regeln siehe dort. Gäste sind zu unseren Abendveranstaltungen herzlich willkommen, sofern sie sich bei der VHS angemeldet haben (Corona).

Schwerte summt
: dienstags nach Vereinbarung Tel. 02304-22397
Treffpunkt: Schröders Gasse/Schulstraße, Villigst. Mitmacher sind immer herzlich willkommen.

So 15.11.2020, 09:00 Uhr Wasservogelzählung an der Ruhr. Wer zusätzlich mitmachen möchte: Tel. 0231-480637. Ergebnisse bitte per Mail an an H.-G. Bullenda.

Die Teilnahme an allen unseren Veranstaltungen und Einsätzen geschieht auf eigene Gefahr.


Aktuelle Beobachtungen in und um Schwerte
Mit Ihrer Meldung an uns erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihr Name zu Ihrer Meldung veröffentlicht wird.

Letzte Meldungen:

23.10.2020 Dortmund-Sommerberg: Erntezeit-Beobachtungen
W.Wiemann: Nun wollten wir heute die restlichen Äpfel von den Bäumen holen – die späten Sorten: Gloster, Ontario und den Finkenwerder Prinzenapfel – aber der Regen machte uns einen Strich durch die Rechnung. Nicht beeindrucken von dem Wetter lassen sich unsere gefiederten Freunde. Aus dem Fenster schauend habe ich eine Eberesche im Blick, die voller Früchte hängt. Entgegen dem Vorjahr als ich im Oktober kaum eine Amsel im Garten sah, herrscht jetzt ein reges Treiben von ihnen in der Eberesche. Seit den zwei, drei kalten Tagen in der vergangenen Woche findet dieser starke Besuch statt. Offensichtlich hat die Kälte Geschmack an dle Beeren gebracht. Es sind schon „komische Vögel“ diese Amseln, rote Erdbeeren und Kirschen haben sie nicht angerührt aber die herben Eschenbeeren  sind wohl für sie eine Delikatesse. - Gerade fliegen auch „Heini und Emil“ (ich nenne sie so nach meinem ersten Lesebuch 1947) die beiden Häher ein, um auch von dem Baum zu naschen. - Übrigens den Kranichen ist es bei Diepholz wohl z.Zt. noch warn genug. Diese Woche habe ich noch keinen Zug gesehen.

Zäpfchenförmiger Kernpilz (Bombardia bombarda). Fotos AGON/Wöllecke, 06.10.2020

06.10.2020 Schwerter Wald: unauffällige Neuheit
J. Wöllecke: Die Pilzvielfalt liess im Schwerter Wald weiter auf sich warten. Es war immer noch recht trocken. So war die Motivation da, eine auf den ersten Blick unscheinbare schwarze Kruste vom liegenden Buchenstamm abzuschneiden. Ein Blick durch die Lupe offenbarte dann spannende Strukturen. Die anschliessende Bestimmung ergab einen Zäpfchenförmiger Kernpilz (Bombardia bombarda). Diese Art wurde bislang erst dreimal in NRW nachgewiesen. Vermutlich ist sie wesentlich häufiger, bislang jedoch meist nicht beachtet.

19.10.2020 Westhofen: Beobachtung
U.&D.Ackermann: Vor dem Stand war wohl gerade Badetag für die Enten, vor allem Schnatterenten angesagt. Aber sonst war es eher ruhig auf der Wasserfläche. Einige Bekassinen kamen kurz aus dem Schutz der Binsen heraus und verschwanden wieder darin. Ein Silberreiher schaute mal vorbei und suchte später nach Fressbarem am hinteren Rand. Ein Eisvogel traute sich wohl nicht näher heran. So saß er lange westlich vom Stand und später auch mal östlich, aber immer in großem Abstand. Im hinteren Bereich vertrieben sich vier junge Lachmöwen die Zeit mit Flugspielen und Futtersuche.

Silberreiher, Eisvogel, Lachmöwe. Fotos AGON/Ackermann

 

Weiter mit den Beobachtungen

FreeCounter by http://www.eurocounter.com EUROCOUNTER
Wir setzen keine Cookies