Nächste AGON-Veranstaltung:

Die VHS bleibt im November und Dezember geschlossen. Evtl. werden Veranstaltungen später nachgeholt
Eine Anmeldung für Kurs 1501 (AGON) ist zwingend erforderlich. Wer sich noch nicht angemeldet hat, kann das jetzt noch tun, einfach über www.kuwebe.de. Corona-Regeln siehe dort. Gäste sind zu unseren Abendveranstaltungen herzlich willkommen, sofern sie sich bei der VHS angemeldet haben (Corona).

Schwerte summt: dienstags nach Vereinbarung Tel. 02304-22397 Treffpunkt: Schröders Gasse/Schulstraße, Villigst. Mitmacher sind immer herzlich willkommen.

So 15.11.2020, 09:00 Uhr Wasservogelzählung an der Ruhr. Wer zusätzlich mitmachen möchte: Tel. 0231-480637. Ergebnisse bitte per Mail an an H.-G. Bullenda.

Die Teilnahme an allen unseren Veranstaltungen und Einsätzen geschieht auf eigene Gefahr.


Aktuelle Beobachtungen in und um Schwerte
Mit Ihrer Meldung an uns erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihr Name zu Ihrer Meldung veröffentlicht wird.

Letzte Meldungen:

30.11.2020 DO-Sommerberg: Vögel im Garten
Von W.Wiemann. Selten habe ich beim Blick aus dem Fenster in unseren Garten (Obsthof), so viele Vögel gesehen. Gegen 16 Uhr konnte ich während des gemütlichen Adventskaffeetrinken viele unserer gefiederten Freunde beobachten. Während bei klarem Wetter die Außentemperatur sich langsam dem Nullpunkt näherte, kam zunächst eine Familie von 5 Kohlmeisen, die unsere Strauchrosen an der Terrasse nach restlichen Insekten absuchte. Dann fiel ein Schwarm Bergfinken oder Zeisige (40 m sind zu weit für eine genaue Bestimmung ohne Fernglas) in unsere große Birke ein. Fast gleichzeitig sammelten nach u. nach ca. ein Dutzend Wacholderdrosseln in unserem Walnussbaum. Die Wacholderdrossel ist hier für mich der Vogel des Monats November. Woher hat sie bloß ihren Namen? Wir haben hier zwei große Wacholdersträucher, ich habe aber noch nie gesehen, dass diese Drosseln die Beeren fressen. Wikipedia gibt darüber auch keine Auskunft. Dafür aber ein Rezept aus einem Kochbuch von 1911 wie dieser Krametzvogel zu verspeisen ist. Gleich gibt es wieder Kaffee u. Adventsgebäck. Der Blick nach draußen verspricht schon rein wettermäßig nicht so interessant wie gestern zu werden. Vom Sommerberg grüßt Wilhelm Wiemann.

30.11.2020 Ergste: Grünspecht
Von U.&D.Ackermann. Um 13:15 Uhr kam der Grünspecht aus dem Baum auf unsere Wiese geflogen - und gleich darauf nahm ein Buntspecht seinen Platz ein - allerdings höher in der Buchenkrone. Letzterer war aber bald verschwunden. Der Grünspecht aber blieb bis mindestens 15:30 Uhr. Dass er mehr als zwei Stunden arbeitete, ist den zahlreichen Ameisennestern in unserem Rasen zuzuschreiben, die mich im Sommer beim Rasenmähen mit ihren Hügeln oft gestört haben. Danke lieber Grünspecht, komm bald wieder und mach bitte weiter.

Grünspecht-Männchen. Fotos AGON/Ackermann, 30.11.2020

29.11.2020 DO-Wellinghofen: Kranichzug
Von Th. Lühl. Es ziehen immer noch Kraniche. Am Nachmittag war ein Trupp zwar deutlich zu hören aber leider nicht zu sehen.

29.11.2020 Bürenbruch/Semberg: Herbstbilder
D.Ackermann: Wenn ich zum Bürenbruch hoch komme, fällt mir jedesmal eine Gruppe von vierzehn toten Fichten auf. Vielleicht stehen sie dort am Rand des Kahlschlags als Mahnung, keine Fichten mehr zu pflanzen. Auf dem Rückweg über den Semberg war es schön, auch mal auf die kleinen Dinge am Weg zu achten, die in der Sonne stehenen Samenstände der längst abgeblühten Pflanzen oder die glitzernden Tautropfen auf einem abgefallenen Eichenblatt.

Tote Fichten, Tautropfen auf Eichenblatt - Wasserdost, Salbei-Gamander, Große Goldrute.
Fotos AGON/Ackermann 29.11.2020

Weiter mit den Beobachtungen

FreeCounter by http://www.eurocounter.com EUROCOUNTER
Wir setzen keine Cookies