Aktuelle Beobachtungen 2019-2 zurück  

Hier finden Sie aktuelle Beobachtungen vor allem aus dem Bereich TK25-4511 Schwerte und Umgebung.
Unsere Mail-Adresse für Ihre Beobachtungen:
Bitte geben Sie Ihren Namen, das Datum und den Beobachtungsort mit an.
Mit Ihrer Meldung an uns erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihr Name zu Ihrer Meldung veröffentlicht wird.

Kranichzug Rastplätze in Europa
Beobachtungen im Kreis Unna: www.oagkreisunna.de

 

22.06.2019 Bürenbruch: Wespenbussarde
R.Thiele: Heute in Bürenbruch drei Wespenbussarde.

Wespenbussarde über Bürenbruch. Fotos R.Thiele, 22.06.2019

21.06.2019 Rhön Wasserkuppe
U.&D.Ackermann: Noch ein Gruß am längsten Tag des Jahres aus der Vogelwelt der Rhön. Während auf der Wasserkuppe die Parkplätze sich immer mehr füllen, immer mehr Flieger abheben und auf dem Vergnügungsplatz das Leben tobt, bleibt es kaum 200 m weiter sehr ruhig. Hier kann man Stille genießen und hier fliegen die Wiesenpieper zwischen Nahrungssuche in den Wiesen und den Singwarten hin und her. Kaum zu glauben, dass auch bei uns einst in den Ruhrwiesen der einfache Gesang der Wiesenpieper den Wanderer begleitete.

oben: Goldammer, Neuntöter, Mäusebussard - unten: Wiesenpieper. Hintergrund: Wiese auf der Wasserkuppe.
Fotos AGON/Ackermann, 21.06.2019

20.06.2019 Villigst: Insekten-Beobachtung
K.Habedank: Der Garten Am Winkelstück 8 in Villigst hat einiges an Insekten zu bieten;

Marienkäferlarve; Grabwespe (Cerceris rybensis, masc.); Wildbiene - Fliege (Mintho rufiventris); Grubenhalsbock (Arhopalus rusticus); Schwarzschwänziger Schmalbock (Strangalia melanura). Fotos und Bestimmung AGON/Habedank 20.06.2019
Unbekannter Käfer, Gartenlaubkäfer(?). Aus Video M.Osthold 18.06.2019

18.06.2019 Is.-Grürmannsheide: Käfer am Walnussbaum
M.Osthold: auch heute Morgen wieder eine Invasion von Käfern. Aber heute habe ich welche, die auf dem Boden rumkrabbelten, filmen können.
Anmerkung: Die Käfer rechts im Bild könnten Gartenlaubkäfer sein. Siehe Meldung vom 10.06.2019

17.06.2019 Rhön, Schwarzes Moor
U.&D.Ackermann: Einige Eindrücke von unserem gestrigen Ausflug zum NSG Schwarzes Moor. Zwei bemerkenswerte Beobachtungen: In der Rhön gibt es noch viele Feldlerchen und Baumpieper, die bei uns leider fast vollständig verschwunden sind. Beim Gang durch die parkartige Landschaft mit zum Teil noch nicht gemähten, sehr artenreichen, blühenden Wiesen wird man ständig vom Gesang der beiden Arten begleitet. Außerdem kamen ständig von Süd nach Norden fliegende (und rastende) Distelfalter. Anscheinend kamen sie mit dem Südwind erst kürzlich frisch aus Italien über die Alpen und ziehen nun weiter nach Norden.

Baumpieper, Moorauge, Distelfalter - Rundbl. Sonnentau, Sumpfblutauge, Moosbeere. Fotos AGON/Ackermann, 17.06.2019

17.06.2019 Villigst: Insekten
K.Habedank: Noch findet man Insekten im Garten Am Winkelstück 8 in Villigst am 16.06.2019.

SiebenpunktMarienkäfer-Larve; Spitzdeckenbock (Stenopterus rufus), 2 Lederwanzen.
Fotos u. Bestimmung AGON/Habedank, 16.06.2019
Insekten am Walnussbaum. Aus Video M.Osthold, 17.06.2019

17.06.2019 Is.-Grürmannsheide: Insekten am Walnussbaum
M. Osthold: Vorhin auf der Hunderunde fielen mir Hunderte fliegender Insekten auf, die einen Walnussbaum belagerten. Um welche schwarzen Käfer handelt es sich wohl dabei? Frage in die Runde!

 

 

 

16.06.2019 Villigst: Insekten
K.Habedank: Noch findet man Insekten im Garten Am Winkelstück 8 in Villigst am 16.06.2019.

Käfer (Oedema nobilis); Käfer (Leptura rubra); Wanze (Rhopalus subrufus) - Wildbiene sammelt Pollen am Gilbweiderich;
Gemeine Bodenwanze (Rhyparochromus vulgaris); Narzissenschwebfliege (Merodon equestris).
Fotos und Bestimmung AGON/Habedank 16.06.2019

16.06.2019 Westhofen: Habicht
Th.Sauer: Die Vier Habichtjunge im Schwerter Westen sind schon sehr in Form und werden wohl in ein Paar Tagen denn Horst verlassen. Bei einer Kontrolle heute Nachmittag konnte ich auch im benachbarten Revier 3 Junge Mäusebussarde finden. Die beiden Horste sind ca.110 Meter auseinander.

Vier junge Habichte. Foto Th.Sauer, 16.06.2019
Silberreiher vom Modesta-Typ. Foto A.Matull 12.06.2019

16./12.06.2019 Westhofen: Silberreiher vom Modesta-Typ
A.Matull: Hier noch ein Nachtrag von dieser Woche: Bereits am Mittwoch ( 12.6.19) nachmittag konnte ich mit K.Matull zusammen in weiter Entfernung einen östlichen Silberreiher (Modesta) in den Röllingwiesen beobachten. 

14.06.2019 Villigst: Kolkrabe
S.Kolbe: Bei der Greifvogel-Horstkartierung konnte ich im Elsebachtal einen Kolkraben hören und fliegend beobachten.

13.06.2019 Is.-Grürmannsheide: Junger Buntspecht
M.Osthold: Heute hat uns, wie so oft schon, der Buntspecht an der Futterstelle am Küchenfenster besucht.

Junger Buntspecht weiß das Angebot zu nutzen und zeigt Stützschwanz-Einsatz. Aus Video M.Osthold, 13.06.2019

12.06.2019 Schwerte: Kartierung der Greifvögel
D.Ackermann: Die Nestlingszeit der Greifvögel ist die wichtigste Zeit der Kartierung. So ist man jetzt täglich in Sachen Greifvögel unterwegs. Denn so besteht die größte Chance, die Anzahl der Jungen festzustellen - soweit der Horst überhaupt im Laub einsehbar ist. Auffällig ist in diesem Jahr ist vor allem der sehr unterschiedliche Brutbeginn unserer "häufigsten" Greifvögel, der Mäusebussarde, was sich in der der Entwicklung der Jungen niederschlägt. So sind verschiedene bereits ausgeflogen, andere sitzen noch im weißen Dunenkleid im Horst. Leider sind auch in dieser Brutsaison viele Bruten ausgefallen, so dass es wohl bei den Anführungszeichen bei "häufig" bleiben wird. Habichtbruten sind wie auch in den Vorjahren nur noch selten. Daran wird auch die Brut mit vier Jungen im Schwerter Norden nicht viel ändern. Doch beim Rotmilan scheint sich - mit aller Vorsicht - eine leichte Erholung anzudeuten.

Turmfalke , ein fast "habichtfarbener" Mäusebussard-Jungvogel und ein junger Rotmilan.
Fotos AGON/Ackermann 09.-12.06.2019

11.06.2019 Bürenbruch: Botanik-Wanderung und Waldschnepfen-Beobachtung
U.&D.Ackermann: G.Kochs führte uns in bewährter Weise vom Wanderparkplatz zum Wald und über den Reingser Weg wieder zurück. Anschließend ging es unter Leitung von S.Kolbe zur Beobachtung der Waldschnepfen bei ihren Balzfügen. Dabei wurden 5 - 6 Überflüge von Waldschnepfen beobachtet.

Brauner Storchschnabel, Margeriten und Malve. Fotos AGON/Ackermann, 11.06.2019

11.06.2019 Villigst: Insekten-Beobachtung
K.Habedank: Noch einige Fotos aus dem Garten Am Winkelstück vom Dienstag 11.06.2019.

Wanze (Holcostethus sphacelatus; Gemeine Blasenkopffliege (Sicus ferrugineus); Bockkäfer (Strangalia maculata) - Schenkelkäfer (Oedemera nobilis); Blauer Schenkelkäfer (Asclera coeruela); Grabwespe(Cerceris rybyensis)
Fotos und Bestimmung AGON/Habedank, 11.06.2019

10.06.2019 Schmallenberg: Spinnen- und Insekten-Beobachtung
K.Habedank: Auf der Wanderung um den Wilzenberg bei Schmallenberg am Pfingsmontag hier einige der wenigen entdeckten Insekten am nahem Wegesrand. Die Schafgarbenstauden neben den Wegen zeigten nicht wie sonst üblich eine Vielzahl von Weichkäfern. Auch die Fotos sind nur Aufnahmen von Einzelexemplaren, die sonst in früheren Jahren meist vermehrt auftraten.
Ausnahmen waren die in größerer Zahl an diesem Tag vorhandenen Gartenlaubkäfer.

Spinne; Blutzikade (Cercopis vulnerata); Wanze Dunkler Dickwanst (Eysarcoris venustissimus) - Wanze (Coriomeris denticulatus); Bockkäfer (Strangalia maculata); Gartenlaubkäfer (Phylloperta horticola).
Fotos und Bestimmung AGON/Habedank, 10.06.2019

10.06.2019 Ergste: Heckenbraunelle
D.Ackermann: Seit Tagen hören wir in Abständen eine singende Heckenbraunelle. Gestern Abend endlich beim Salat Gießen konnte ich sie auf dem höchsten Zweig eines Lebensbaums im übernächsten Nachbargarten entdecken. Für ein Foto war es schon zu dunkel. Heute Morgen stellte ich mich neben den Salat, durch das Gezweig der Buche im Nachbargarten gut gedeckt und wartete. Die Rechnung ging auf: Nach einer Weile saß sie wieder auf ihrer Singwarte, schmetterte ihr Liedchen und verschwand irgendwo hin.

Sechs beringte, junge Turmfalken. Foto AGON/Wohlgemuth Heckenbraunelle. Foto AGON/Ackermann, 10.06.2019

10.06.2019 Holzwickede: Turmfalken
I.Devrient&R.Wohlgemuth: Die Kontrolle der Kästen auf Schleiereulen- und Turmfalkenbruten sowie die Turmfalkenberingung führen wir, mit Einschränkung, weiter.

09.06.2019 Villigst: Insekten-Beobachtung
K.Habedank: Am heutigen Sonntag entdeckte Insekten im Garten Am Winkelstück in Villigst.

Keulenwespe (Sapyga clavicornis), Trauerschweber (Anthrax anthrax), Schwebfliege (Episyrphus balteatus) - Mondfleckschwebfliege (Lapposyrphus lapponicus), Korbblüter-Erzschwebfliege (Cheilosia canicularis), Wildbiene (Andrena?)
Fotos und Bestimmung: AGON/Habedank, 09.06.2019

07.06.2019 Kreuztal: Insekten-Beobachtung
K.Habedank: hier drei Fotos aus den vergangenen Tagen in Kreuztal bei Siegen. Auch in diesem Gebiet sehr wenig Insekten zu beobachten!

Gemeine Langbauchschwebfliege (Sphaerophoria scripta, masc.), Gemeine Gartenschwebfliege (Syrphus ribesii), Späte Großstirnschwebfliege (Scaeva pyrastri) Fotos und Bestimmung AGON/Habedank 07.06.2019

06.06.2019 Holzwickede: Beobachtung
E.Mense: Rotkehlchen verlassen das Nest in der Zeitungsröhre. Es war aufregend. Eins ist noch drin. :-)

Rotkehlchen. Fotos E.Mense, 06.06.2019

 

06.06.2019 Villigst: Insektenbeobachtung
K.Habedank: Hier eine Auswahl von Insekten aus dem Garten Am Winkelstück 8 in Villigst.

Bockkäfer (Stenocorus cursor, masc.), Wildbiene mit vollen Pollenhöschen, Lederwanze (Coreus marginatus) - Schwebfliege,
Gemeine Breitstirnblasenkopffliege (Sicus ferrugineus), Schenkelkäfer. Fotos und Bestimmung: AGON/Habedank, 06.06.2019

06./05.06.2019 Geiseckesee: Kormoran-Zählung
U.&D.Ackermann: Nach dem heutigen Vorliegen der hoch aufgelösten Fotos und Filme von Chr. Harmata konnte zunächst eine erste Zählung erfolgen. Danach dürfte die Zahl der Nester zwischen 140 und 150 Nestern (ohne Gewähr) liegen, also weniger als im Vorjahr (176). Das abendliche Sonnenlicht ließ auf den Fotos eine wesentlich bessere Erkennbarkeit der Nesthügel zu. Außerdem war ein Film, der die Insel von allen Seiten zeigt, in Zweifelsfällen hilfreich.

Die Insel im Abendlicht. Die kleine Fotodrohne startet und landet punktgenau auf der Hand.
Fotos Chr. Harmata und AGON/Ackermann, 05.06.2019
Mäusebussard Foto: AGON/Pitzer 04.06.19

Nachtrag 04.06.2019 Villigst: Neuntöter, Grauschnäpper
W.Pitzer: Bei meiner Greifvogelkontrolle im Villigster Ruhrtal konnte ich u.a. noch jeweils 2 Reviere vom Neuntöter und Grauschnäpper feststellen.

05.06.2019 Geiseckesee: Beobachtung
U.&D.Ackermann: Eigentlich ging es am Abend um eine Nesterzählung der Kormorane auf der Insel, deren letzter Weidenstamm immer kürzer wird. Darüber können wir vielleicht morgen berichten. Dass die Mücken über den Randbüschen tanzten - dafür hatten wir ja noch Verständnis. Dass sie aber direkt vor unseren Augen herumtanzten wäre wirklich nicht nötig gewesen. Aber die Schwalben, vor allem Mehl- und Uferschwalben bedienten sich vom Überfluss, ohne dass eine Verminderung sichtbar gewesen. wäre. Dass man davon überhaupt satt werden kann! Ein Flussregenpfeifer stand einsam am Rand eines nicht betriebenen Filterbeckens.

Kormorane auf der Insel, tanzende Mücken und Flussregenpfeifer. Fotos AGON/Ackermann,05.06.2019

05.06.2019 Ergste: Wasserinsekten
U&D.Ackermann: Darauf hatten wir schon seit Tagen gewartet, dass sich mal ein paar Libellen für einige Zeit an unserem Teich aufhielten. Beide Männchen warteten offenbar auf ihre jeweils bessere Hälfte - aber die ließen sich leider nicht blicken.

Rückenschwimmer, Frühe Adonislibelle und Hufeisen-Azurjungfer. Fotos AGON/Ackermann, 05.06.2019
Rotmilan. Foto M.Osthold, 05.06.2019
Störche. Foto Cl.Weigel, 05.06.2019

05.06.2019 Schwerte: Weißstörche
Cl.Weigel: 05.06.2019, 19.37 h drei Störche schweben über meinem Kopf auf das junge Maisfeld neben dem Kanal zwischen B 236 und Gut Ruhrfeld ein.

05.06.2019 Is.-Grürmannsheide: Rotmilane
M.Osthold: Heute Morgen gegen 11 Uhr kreisten 3 Rotmilane über den Wiesen hinter der Alten Schule. Alle 3 flogen anschließend in verschiedene Richtungen weg.

04.06.2019 Villigst: Insektenbeobachtung
K.Habedank: 3 Insekten aus dem Garten Am Winkelstück 8 in Villigst.

Nemophora degeerella, unbestimmt und Breitflügelige Raupenfliege (Ectophasia crassi-pennis)
Fotos und Bestimmung AGON/Habedank, 04.06.2019;

03.06.2019 Villigst: Insektenbeobachtung
K.Habedank: Kleine Ausbeute aus dem Garten Am Winkelstück 8 in Villigst.
Anmerkung: Die Bestimmung des mittleren Käfers verdanken wir Herrn Gregor Zosel.

Streifenwanze, Trauer-Rosenkäfer und Pinselkäfer. Fotos AGON/Habedank, 03.06.2019

03./01.06.2019 DO-Sommerberg: Beobachtungen im Garten
W.Wiemann: Am Tag als die Hitze  kam (1.6.19) erhielten wir hier auf dem Sommerberg dreifachen etwas seltenen Besuch. Da war zunächst eine Bachstelze die den frisch gemähten Rasen absuchte. Später hatte Frau Grünspecht die gleiche Idee und suchte nach Ameisennestern, die aber bis jetzt noch eine Rarität sind, und in den Abendstunden hörte ich das “Tsri, Tsrie eines Mauerseglers, der über dem Sommerberg seine Runden drehte. Der Mauersegler war sicher ein Gast aus Hörde oder Aplerbeck. Dass er aus Schwerte kam, ist natürlich auch möglich. Dort sind  in diesem Jahr wohl nur wenig vertreten. Bei meinen wöchentlichen Besuchen in der Stadt hörte u. sah ich diese “Renner der Lüfte” in diesem Jahr noch nicht.

02.06.2019 Ergste: Bluthänfling
U.Mathes: Am Futterplatz in unserem Garten in Ergste Bluthänflingweibchen beobachtet beim Fressen von Sonnenblumenkernen, Sonntag, 2.6.2019 um 10 Uhr. 6 x ist ein Bluthänflingpaar im Futterhaus gewesen. Wir füttern das ganze Jahr durch mit Sonnenblumenkernen, Nüssen und Haferflocken.

01.06.2019 Villigst: Insektenbeobachtungen
K.Habedank: Weitere Fotos von Insekten aus dem Garten Am Winkelstück 8 in Villigst.

Käfer (Malachius bipustulatus), Zimt-/Glasflügelwanze(Corizus hyoscyami), Feuerwanze (Pyrrhocoris apterus) -
Schwarzer Schmalbock (Strangalia nigra), Wanze unbestimmt, Roter Halsbock, männlich (Leptura rubra)
Fotos und Bestimmung AGON/Habedank, 31.05.2019
Baumfalke mehrjährig, Foto R.Thiele, 31.05.2019

31.05.2019 Westhofen: Baumfalke
R.Thiele: Am Freitag ließ sich auch ein adulter Baumfalke an der Röllingwiese sehen. Siehe auch die Meldung des vorjährigen Baumfalken vom 29.05.2019

 

 

 

30.05.2019 Italien Aostatal: Blumen und Insekten in Fülle
T.Kruse: Hier ist die Natur noch vielfältig.Die Bilder sind gestern in ca. 1 Std auf 100 m2 Bergwiese aufgenommen worden.

Baumfalke, vorjährig. Foto R.Thiele, 29.05.2019

29.05.2019 Westhofen: Baumfalke
R.Thiele: Heute Nachmittag war an der Röllingwiese ein einjähriger Baumfalke zu sehen. 

 

 


29.05.2019 Villigst: Insekten-Beobachtung
K,Habedank: Fotos aus dem Garten Am Winkelstück 8 in Villigst.

Blauer Schenkelkäfer(Asclena coerulea), Hummelschwebfliege und Beerenwanze (Dolycoris baccarum) bestimmt durch A.Matull Fotos und Bestimmung AGON/Habedank, 29.05.2019

27.05.2019 Villigst: Insekten-Beobachtungen
K.Habedank: Wieder vier Fotos von Insekten aus dem Garten "Am Winkelstück" 8 in Villigst.

Grabwespe(Art Gorytes..), Zweifleckiger Zipfelkäfer (Malachius bipustulatus), Fliege (Neomyia cornicina), Schwebfliege
Fotos und Bestimmung AGON/Habedank, 27.05.2019

26.05.2019 Fröndenberg: Beobachtungen an der Kiebitzwiese
K.&A.Matull: Beobachtungen von Sonntag, den 26.5.19 an der Kiebitzwiese in Fröndenberg. Unter anderem gab es folgendes zu sehen und zu hören. Die ansässigen Störche bauen immer wieder emsig ihren Horst aus. Hier war für uns nicht erkennbar, ob der Nachwuchs bereits da ist. In der Nähe (vermutlich an der Ruhr) ein nahezu durchgängig rufender Kuckuck. An dem Aussichtshügel zeigte sich immer wieder mindestens ein Sumpfrohrsänger, welcher ebenso wie die Dorngrasmücke am deutlichsten zu hören war. Hier zeigte sich auch der immer mal wieder anwesende Kranich sowie ein Reh ziemlich nah. Ganz in der Nähe konnten wir ein Kiebitzpaar beobachten, welches bereits erfolgreich gebrütet hat. Diese stiegen bereits wenige Sekunden nach unserer Ankunft sehr aufgeregt in den Himmel. Der Grund war ein durchziehender Rotmilan, welcher durch uns zunächst nur sehr weit entfernt als Silhouette im Himmel zu erahnen war. Sie schafften es mit ihren Scheinangriffen diesen komplett von seinem Suchflug abzulenken und in eine andere Richtung zu leiten. Die am Boden nahezu schutzlos ausgelieferten Jungtiere wären möglicherweise für den Milan eine leichte Beute gewesen.

Kiebitz, Kranich, Dorngrasmücke - Sumpfrohrsänger, Weißstorch, Reh. Fotos K.&A.Matull, 26.05.2019

26.05.2019 Geiseckesee: Flussregenpfeifer, Eisvogel, Brautente
U.&D.Ackermann: Manchmal hat man es mit den Sprichworten. Da dachte man 'es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt', als ein überfliegender Mäusebussard heftig von einem Krähenpaar attackiert wurde. Und 'ein Unglück kommt selten allein' nachdem wir zunächst nur eine Rostgans aufgeregt hin und her fliegen sahen. Dann aber wurde uns das erste Unglück bewusst. Während sechs kleine Rostgänschen oberhalb des Hengsener Wehrs herumschwammen, waren zwei auf uns unbekannte Weise auf den Ruhrlauf unterhalb des Wehrs gelangt. Dort fand sie die Mutter und führte sie ein Stück Ruhr abwärts. Und schon tauchte das zweite Unglück in Form einer Frau mit zwei Schäferhunden auf. Einer ging brav an der Leine, der zweite lief frei, suchte sein Abenteuer am Ruhrufer, sah die Rostgans, watete darauf zu. Die Gans flog auf und der Hund machte sich weiter dort zu schaffen. Ob er die Kleinen nun tot gebissen hat, konnten wir nicht sehen. Die beiden Gänschen waren jedenfalls für uns nicht mehr zu erkennen. Da hört man schon die Oberschlauen: 'Rostgänse gehören nicht zur heimischen Fauna'. Aber Schäferhunde sind Haustiere, die gehören schon gar nicht dazu.
Sonst bemerkten wir noch folgende Vogelarten - ohne Anpruch auf Vollständigkeit: Amsel, Bachstelze, Blässhuhn, Brautente, Buchfink, Buntspecht, Dorngrasmücke, 3 Eisvögel, Elster, Fitis, 3 Flussregenpfeifer, Gartengrasmücke, Gimpel(-Paar), Graugans, Haubentaucher, Höckerschwan, Kormoran, Mauersegler, Mäusebussard, Mehlschwalbe, Mönchsgrasmücke, Nilgans(-Familie), Rabenkrähe, Rauchschwalbe, Reiherente, Ringeltaube, Rostgans(-Familie), Star, Stockente, Wacholderdrossel, Zaunkönig, Zilpzalp, Zwergtaucher (33 Arten).

Gartengrasmücke, Flussregenpfeifer laufend und rufend - Rostgans mit Jungen, Mäusebussard und Rabenkrähe.
Fotos AGON/Ackermann, 26.05.2019

25.05.2019 Westhofen: Mittelspecht
P.Krüger: Bilder von der Röllingwiese am Nachmittag

Mittelspecht, Rostgänse und Eichhörnchen. Fotos P.Krüger, 25.05.2019
Mittelspecht. Fot R.Thiele, 25.05.2019

25.05.2019 Westhofen: Mittelspecht
R.Thiele: Heute war an der Röllingwiese der Mittelspecht gut zu sehen.

 

 


23.05.2019 Villigst: Insektenbeobachtung
K.Habedank: Aus dem Garten Am Winkelstück in Villigst einige Fotos von Insekten am 23.05.2019.

Gemeine Langbauchschwebfliege, Wespenbiene frontal, Käfer, Frühe Adonislibelle - Haselnussblattroller, Großstirnschwebfliege, Laubheuschrecke
Fotos und Bestimmung AGON/Habedank, 23.05.2019

22.05.2019 Westhofen: Rohrammer, Flussuferläufer, Rotschenkel
P.Krüger: Bilder von heute Nachmittag an der Röllingwiese

Gebänderte Prachtlibelle, Rostgänse - Rohrammer, Flussuferläufer, Rotschenkel. Fotos P.Krüger, 22.05.2019

22.05./10.-20.05.2019 Fuerteventura: Beobachtungen
K.Matull: Hier einige Bilder von der Tierwelt auf Fuerteventura während meines Urlaubsaufenthalts dort vom 10.-20.Mai.

Atlashörnchen, Kanarenpieper, Kuhreiher, Rallenreiher - Turmfalke, Hagedasch, Südl. Raubwürger, Mönchssittiche.
Fotos und Bestimmung: K.Matull, 10.-20.05.2019

22.05./15.-17.05.2019 Fröndenberg: "Vogelverhör"
W.Wiemann: Als Anhang die versprochene Liste über das “Vogelverhör “ am 17.5. auf dem Golfplatz am Eulenberg in Fröndenberg. 5,00-7.30 Uhr. Die “blau” gekennzeichneten  Vogelarten sind in vergangenen Jahren festgestellte “durchreisende” Gäste. Angekreuzte Arten wurden gehört/gesehen. Liste: OAG Kreis Unna verändert.

2019
2019
2019
Art
15.05.
Art
15.-17.05.
Art
17.05.
Blau = Gast
           
Amsel X Haubenmeise   Schafstelze  
Bachstelze X Hausrotschwanz X Schleiereule  
Baumfalke   Haussperling X Schwanzmeise X
Baumpieper   Heckenbraunelle X Schwarzmilan  
Bergfink   Hohltaube   Schwarzspecht  
Birkenzeisig   Kanadagans   Singdrossel X
Bläßhuhn   Kamingimpel   Sommergoldhähnchen  
Blaumeise X Kernbeißer   Sperber  
Braunkehlchen   Kiebitz   Star X
Buchfink X Klappergrasmücke   Steinkauz  
Buntspecht X Kleiber   Steinschmätzer  
Distelfink (Stieglitz)   Kleinspecht   Stockente X
Dohle   Kohlmeise X Sumpfmeise  
Dorngrasmücke X Kornweihe   Sumpfrohrsänger  
Eichelhäher X Kormoran X Tannenhäher  
Elster X Kuckuck   Tannenmeise  
Fasan   Lachmöwe   Teichralle  
Feldlerche   Mauersegler   Teichrohrsänger X
Feldschwirl   Mäusebussard   Trauerschnäpper  
Feldsperling   Mehlschwalbe   Türkentaube  
Fichtenkreuzschnabel X Misteldrossel   Turmfalke X
Fitislaubsänger X Mönchsgrasmücke X Turteltaube  
Gartenbaumläufer X Nachtigall   Wachholderdrossel  
Gartengrasmücke X Neuntöter   Wachtel  
Gebirgsstelze   Nilgans X Waldbaumläufer  
Gelbspötter   Rabenkrähe X Waldkauz  
Gimpel (Dompfaff)   Raubwürger   Waldlaubsänger  
Girlitz   Rauchschwalbe X Waldohreule  
Goldammer X Reiherente   Waldschnepfe  
Graureiher   Ringdrossel   Weidenmeise  
Grauschnäpper   Ringeltaube X Wespenbussard  
Grauspecht   Rohrammer   Wiesenpieper  
Grünling X Rohrweihe   Wintergoldhähnchen X
Grünspecht   Rotdrossel   Zaunkönig X
Habicht   Rotkehlchen X Zeisig  
Heidelerche   Rotmilan   Zilp-Zalp X
Hänfling   Saatkrähe      

18.05.2019 Hennen: Kuckuck, Schwarzmilan
H.-G.Bullenda: am Samstag war ich im Gebiet der sog. “Eichelberger Mühle” (Hennen, Eichelberger Str.). Habe dort ständige Kuckuck-Rufe vom “Unteren Baarbachtal” her gehört. Um ca. 12.30 Uhr konnte ich etwas westlich der Eichelberger Straße drei Schwarzmilane beobachten, die in nordöstliche Richtung flogen.

14.-18.05.2019 Wendland und Südheide: Kleine Urlaubsnachlese
U.&D.Ackermann: Die fotografische Ausbeute (alle Aufnahmen von öffentlichen Wegen aus) mag zwar täuschen. Obwohl wir je Örtlichkeit nur zweieinhalb Tage Zeit hatten, uns umzusehen, waren die Verluste in der Vogelwelt deutlich zu spüren - sowohl was die Artenzahl als auch die Menge der Individuen angeht. Schade, dass es auch diese sonst so lebendigen Landschaften trifft.

oben: Beutelmeise bei der Arbeit - unten: Kranich und Kuckuck im Wendland, Schwarzspecht in der Südheide.
Fotos AGON/Ackermann, 14.-18.05.2019

16.05.2019 Eifel: Pflanzen und Insekten
P.Städtler: Ich war am Donnerstag in der Voreifel bei Eschweiler und habe die Botanik mit Insekten im Abendlicht unter die Linse genommen: Insektenragwurz, Bläuling auf Aufrechter Trespe, Grüne Waldhyazinthe, Wollschweber an Purpurknabenkraut und Sauerampferkäfer auf Hahnenfußgewächs.

Grünliche Waldhyazinthe, Bläuling auf Aufrechter Trespe, Fliegenragwurz. Fotos P.Städtler, 16.05.2019
Uhu. Foto M.Kunsemüller, 15.05.2019

15.05.2019 Iserlohn: Uhu
M.Kunsemüller: Heute morgen ist es mir mit Geduld und Spucke & Tele und Stativ endlich gelungen den Uhu "Iserlohn-Nord" abzulichten.

 

 

 

14.05.2019 Hemer: Beobachtung
P.Krüger: Heute habe ich einen Schönen Rundgang mit A.Matull über den Truppenübungsplatz in Hemer gemacht. Hier ein paar Bilder.

Schwarzstorch, Turmfalke, Rotmilan - Neuntöter w. und m., Schwarzkehlchen. Fotos P.Krüger, 14.05.2019

13.05.2019 Villigst: Insekten-Beobachtung
K.Habedank: Fotos vom 13.05.2019 aus einem Garten in Villigst.

Frühe Hummelschwebfliege, Blattwespe, Zweiflügler, Haselnussbohrer. Fotos und Bestimmung AGON/Habedank, 13.05.2019
Fischadler. Foto R.Thiele, 12.05.2019

12.05.2019 Westhofen: Fischadler
R.Thiele: Heute über der Röllingwiese um 18.15 Uhr. 

 

 

 

 

11.05.2019 Villigst: Insekten-Beobachtung
K.Habedank: Neue Fotos aus dem Garten Winkelstück 8.

Vierzehnpunkt-Marienkäfer, Wildbiene, Wildbiene Andrena spec. - Wildbiene Osmia spec., Langhornmotte, Wildbiene.
Fotos und Bestimmung AGON/Habedank, 11.05.2019

10.05.2019 Westhofen: Wespenbussarde auf dem Heimzug
R.Thiele: Heute waren über der Röllingwiese 5 Wespenbussarde.  Alle sehr hoch und es war ein Wolkenloch mit guter Thermik gegeben. (16.30 Uhr)
Anmerkung D.A.: Auf den ersten Blick unterscheidet sich der Wespenbussard vom Mäusebussard durch die Schwanzbänderung. Während der seltene Wespenbussard anschließend an die dunkle Schwanzendbinde ein freies Feld und dann noch zwei dunklere Binden nahe der Schwanzwurzel des Unterschwanzes hat zeigt der häufigere Mäusebussard anschließend an die Endbinde eine gleichmäßige Bänderung. Der Name des Wespenbussards deutet auf seine Lieblingsnahrung hin: Wespenbrut.

Einige Flugbilder der Wespenbussarde. Fotos R.Thiele, 10.05.2019

09.05.2019 Hagen: Beobachtungen an der Futterstelle
P.Krüger: Fütterung der Kohlmeisen auf unserem Balkon und ein Gimpelpaar am Futterhaus .

Gimpel und Kohlmeise. Fotos P.Krüger, 09.05.2019

08.05.2019 Schwerte Ost: Nashornkäfer
J.Oset: Bei der heutigen Gartenarbeit in Schwerte-Ost wurden versehentlich 6 Nashornkäfer ausgegraben.  Nach einer kurzen Fotostrecke auf meiner Hand wurden sie zurückgesetzt und das Loch in den ursprünglichen Zustand versetzt.
Anmerkung D.A.: Ursprünglich soll die Käferart alte Eichenwälder bewohnt haben. Heute sind die bis 12 cm(!) langen Larven oder fertigen Käfer anstatt in Baumstümpfen hin und wieder in Komposthaufen oder (Mist-)Beeten zu finden. Die vorliegende Meldung kam über die Oag Kreis Unna zu uns.

Nashornkäfer Männchen und Weibchen. Nur die Männchen tragen das namengebende Horn. Fotos J.Oset, 08.05.2019

06.05.2019 Hagen: Uhu, Eisvogel
P.Krüger: Die Bilder vom Uhu und Eisvogel sind von heute 06.05.2019.

Uhu und Eisvogel. Fotos P.Krüger, 06.05.2019
Mauersegler und Zwergtaucher Fotos AGON/Ackermann, 06.05.2019

06.05.2019 Westhofen: Mauersegler
U.&D.Ackermann: In Ergste sind die Mauersegler schon seit einigen Tagen. Heute konnten wir sie auch bei ihrem rasend schnellen Flug über der Wasserfläche der Röllingwiese beobachten. Nach wie vor scheinen in diesem Jahr nur zwei Paare Zwergtaucher dort zu sein. Wahrscheinlich fehlt es immer noch an kleinen Fischen, die die kleinen Taucher als Standardnahrung brauchen.

04.05.2019 Westhofen: Beobachtungen auf der Röllingwiese
P.Städtler: Am Samstag  war die Beobachtungen zwischen den Regenschauern noch sehr interessant:
Am Wegesrand saß eine Kürbisspinne im Blütenstand eines Grases, auf dem Wasser war es relativ ruhig, ein paar Reiherente, Stockenten, Zwergtaucher, Blässrallen und Schwäne waren zu sehen. Neben dem Beobachtungsstand waren Buchfunken, Heckenbraunellen, ein Kleiber und ein Buntspecht, Blau- und Kohlmeisen, eine Sumpfmeise, zwei Rötelmäuse? und ein Aurorafalter zu sehen. Der Falter setzte sich auf eine Weißdornblüte und verweilte dort, da die Sonne hinter den Wolken verschwand.  Viele Grüße und schönen Sonntag aus Gevelsberg.

v.o.l.: Sumpfmeise, Kleiber, Heckenbraunelle, Buntspecht - Rötelmaus, Schnatterenten, Buchfink - Aurorafalter, Kürbisspinne.
Fotos P.Städtler, 04.05.2019

03.05.2019 Iserlohn Nord: Kuckuck, Uhu
M.&C. Kunsemüller: heute morgen war in den Ruhrwiesen nahe Schoofsbrücke der Kuckuck zu hören. Der Uhu "Iserlohn-Nord" hat nach Bericht von Nachbarn 4 Junge.

02.05.2019 Westhofen: Heckenbraunelle, Mönchsgrasmücke, Zilpzalp
P.Krüger: Heute Morgen an der Röllingwiese Heckenbraunelle Mönchsgrasmücke und Zilpzalp

Heckenbraunelle Mönchsgrasmücke und Zilpzalp. Fotos P.Krüger, 02.05.2019

01.05.2019 Villigst: Insekten-Beobachtung
K.Habedank: Fotos von Insekten aus dem Garten Winkelstück 8.

Wanze (Rhopalua parumpunctatus), Wespenbiene (Nomada marshamella,w), Nestkäfer (Catops chrysomeloides) - Sandbiene?, Schlupfwespe (Ichneumonidae...), Wildbiene (Andrena ...). Fotos und Bestimmung AGON/Habedank, 01.05.2019

01.05.2015 Fröndenberg: Streifengans auf der Kiebitzwiese
U.Hertel: Heute gegen 14:00 Uhr an der Kiebitzwiese Fröndenberg.

Streifengans auf der Kiebitzwiese. Foto U.Hertel, 01.05.2019

01.05.2019 Wandhofen: Weißstorch
F.Redam: Gegen ca. 12 Uhr kreisten 3 Weißstörche (tlw. durch Nebelschwaden) hoch über der Ruhr in Wandhofen. Ich konnte dies ca. 10 Minuten beobachten. Als der  Nebel dann aufbrach zogen sie weiter Richtung Schwerte.

30.04.2019 Iserlohn: Beobachtungen am Seilersee
P.Krüger: Heute mal die neuen Ankömmlinge an Seilersee - junges Gefieder.

Graureiherfamilie, Haubentaucherfamilie und Jungvögel. Fotos P.Krüger, 30.04.2019
Uhujungvogel 29.04.19 Foto:AGON/Pitzer

29.04.2019 Iserlohn Nord: Uhu
W.Pitzer: Heute konnte ich mir eine Uhubrut mit 3 Jungvögeln im Iserlohner Norden anschauen. 1 Jungvogel hatte den Brutplatz schon verlassen und versteckte sich im angrenzenden Gelände. 2 Jungvögel saßen noch mit 1 Altvogel in ca. 9 m Höhe.


29.04.2019 Ergste: Bergmolch
U.&D.Ackermann: Das war eine nette Unterbrechung bei der Gartenarbeit, als uns ein Bergmolch besuchte. Bis jetzt hatten wir die Molche nur im Teich beobachtet. Nun scheinen sie sich auf das Landleben vorzubereiten. Nachdem der Molch uns Modell gestanden hatte, kam er ans Teichufer zurück. Anstatt aber ins Wasser zu gehen, zog er es vor zwischen den Steinen zu verschwinden.

Bergmolch auf Totholz und zwischen Steinen am Teichufer. Foto AGON/Ackermann, 29.04.2019
Wisent. Foto P.Krüger, April 2019

April 19 Wollin/PL: Urlaubsbilder
P.Krüger: Ein paar Bilder aus dem Oster Urlaub in Misdroy (Polen)

 

 

 


Seeadler, Silbermöwe, Hausrotschwanz. Fotos P.Krüger, April 2019

28.04.2019 Ergste, Bürenbruch: Weißstorch
U.&D.Ackermann: Nachts sind nicht nur alle Katzen grau, auch vor hellem Himmel sind alle Störche schwarz. Zumindest erst einmal - bis man durchs Fernglas guckt. Hoch kreiste der Storch über Ergste und bewegte sich dabei langsam nach Nordosten. Vom nachmittäglichen Spaziergang durch den Bürenbrucher Wald brachten wir noch ein paar fotografische Fundstücke mit. Das Laubdach hat sich an vielen Stellen bereits geschlossen, so dass nur noch wenig Licht auf dem Boden ankommt. Der Gundermann scheint darauf mit Längenwachstum und weiter abgespreizten Blättern zu reagieren. Inzwischen blühen auch Große Sternmiere und Kriechender Günsel am Rand einer Wiese.

Weißstorch über Ergste, Große Sternmiere, Gundermann und Günsel auf dem Bürenbruch. Fotos AGON/Ackermann, 28.04.2019
Schwarzstorch. Foto R.Thiele, 27.04.2019

27.04.2019 Westhofen/DO-Buchholz: Schwarzstorch
R.Thiele: Heute Nachmittag kreiste über dem Ebberg ein Schwarzstorch. Bild ist durch mein Wohnzimmerfenster gemacht und deshalb unscharf.

 

 

 

26.04.2019 Is.-Schälk: Schwarzstorch
A.Matull: Wenn der Bauer sein Feld pflügt zieht es nicht immer nur diverse Greifvögel an. Vorhin kreiste ein Schwarzstorch am Himmel in der Nähe vom "Gasthof zum Schälk."

Schwarzstorch. Foto A.Matull, 26.04.2019
Wildbiene sammelt Pollen am Zwergapfelstrauch. Fotos AGON/Habedank, 25.04.2019

25.04.2019 Villigst: Insekten-Beobachtung
K.Habedank: Hier ein Foto einer fleißigen Wildbiene in einem Garten in Villigst. Die Wildbiene sammelt Pollen am Zwergapfelstrauch.

 

23.04.2019 Bürenbruch: Rotmilan, Stieglitz
U.&D.Ackermann: Die bereits gemeldeten zwei Rotmilane waren wieder zu sehen. Eigentlich sollte das Weibchen auf den Eiern sitzen, aber die zwei haben wohl nicht vor zu brüten. Zeitweise kam auch mal kurz ein dritter Milan dazu. Auf einem Straßenbaum pulte ein Stieglitz mit dem Schnabel in gerade sich öffnenden Blattknospen. Ein Stieglitz mit Hunger auf Blattsalat? Bei genauem Betrachten der Fotos wurde dann schnell klar, dass er kleine Raupen aus den Knospen zog.

Rotmilane und Stieglitz. Fotos AGON/Ackermann, 23.04.2019

22.04.2019 Villigst: Insekten-Beobachtung
K.Habedank: Hier die ersten Fotos von Insekten aus dem Garten Am Winkelstück 8.

Wespenbiene, Wildbiene zeugt gerade Nachwuchs, Marienkäfer, Beerenwanze. Fotos und Bestimmung AGON/Habedank, 22.04.2019

22.04.2019 Westhofen und Ergste: Beobachtung
D.Ackermann: Zwar ist seit etwa einer Woche das Wasser auf der Röllingwiese wieder da, trotzdem gab es nicht besonders viel zu sehen. Bemerkenswert waren mindestens zwei Grünschenkel, die im flachen Wasser und im Schlamm nach Nahrung suchten und weit entfernt zwischen Röllingwiese und Ruhr eine Rohrammer. Die Grünfrösche scheinen die Trockenzeit - wahrscheinlich in den ausgebaggerten Tümpeln - gut überstanden zu haben. Allerdings war nur ein Paar Zwergtaucher zu beobachten. Die Kleinfischfauna muss sich als Nahrung der kleinen Taucher erst wieder erholen. Ein ungleiches Paar aus Kanada- und Graugans konnte seinen vorgesehenen Brutplatz erfolgreich gegen ein Nilganspaar behaupten. Dort brüteten in Vorjahr Graugänse mit Erfolg. - Zu Hause in Ergste sang wieder wie gestern ausdauernd eine Mönchsgrasmücke. Heute konnte ich sie endlich entdecken in den Zweigen einer Buche in der Nachbarschaft. Der Name bezieht sich auf das schwarze "Mönchs"-Käppchen des Männchens. - Zwar lassen sich hin und wieder Blau- und Kohlmeise im Garten sehen. Leider sind aber in zwei Bruthöhlen nur angefangene und liegen gelassene Nester. Keine Bruthöhle ist besetzt.

Rotmilane über Bürenbruch. Foto R.Große-Sudhues, 21.04.2019
Mönchsgrasmücke. Foto AGON/Ackermann, 22.04.2019

21.04.2019 Bürenbruch: Rotmilane
U.&R.Große-Sudhues: Am Ostersonntag kreisten auf dem Bürenbruch 2 Rotmilane. Diese waren auch an dem Horst auf dem Baum bei Linneweber zu sehen.

20.04.2019 Ergste: Aurorafalter u.a. Beobachtungen
D.Ackermann: Die Hochzeitsflüge der Aurorafalter waren selten so gut wie heute zu beobachten. Mehrere Männchen flogen auf einem besonnten Waldwegstück am Semberg ständig hin und her. Sie suchten die Weibchen. Die versteckten sich entweder im Grün oder saßen erwartungsvoll auf den jetzt blühenden Knoblauchrauken. Erwartungsvoll deshalb, weil sie bei Anblick eines nahenden Männchens das Hinterteil steil nach oben reckten. Mehrmals bemühten sich aber zwei Männchen gleichzeitig um die begehrten Damen, so dass keiner recht zum Zuge kam. Ein Wollschweber wusste die Blüten der Knoblauchrauke als Nektarquelle zu nutzen. Manche Stellen im Wald leuchten nun gelb von den Blüten der Goldnessel, und eine Singdrossel saß auf der höchsten Spitze einer Gartentanne - offenbar eine beliebte Singwarte.

Links: Aurorafalter-Männchen. Rechts bemühen sich zwei Männchen um das Weibchen in der Mitte - Alle Fotos AGON/Ackermann, 20.04.2019
Singdrossel
Wollschweber an Knoblauchrauke
Goldnessel
Keimlinge der Rotbuche und Gundermann. Fotos AGON/Ackermann, 19.04.2019

19.04.2019 Bürenbruch: Beobachtung
U.&D.Ackermann:Am 30.11.18 hatten wir uns Gedanken gemacht über all die Eicheln und Bucheckern, die überall im Wald und auf den Waldwegen lagen. Nun sind an vielen Stellen die jungen Buchenkeimlinge zu sehen mit je zwei großen Keimblättern und einem eher zarten Mitteltrieb. Verglichen mit den Mengen an Bucheckern, die die Rotbuchen abgeworfen haben, ist der "Erfolg" sehr gering. Bedenkt man dazu, dass nur ein verschwindend kleiner Bruchteil der Sämlinge einst das Erwachsenenalter erreichen wird, kann man über die "Verschwendung" von Bucheckern nur staunen. Allerdings ist es wie beim Laubfall: Die nicht gekeimten Eckern werden zersetzt und dienen später wieder als Nahrung für den Baum. Wie in jedem Frühjahr fiel es auch jetzt wieder auf, dass Jungbuchen früher neues Laub bekommen als erwachsene Bäume. Somit haben sie noch die Möglichkeit, das Licht auszunutzen bis die belaubten Baumkronen von oben nur noch grünes Dämmerlicht durchlassen. Auf diese Weise kann es Jahrzehnte dauern in denen die Jungbuchen nur geringfügig wachsen, bis endlich durch Windbruch oder die Kettensäge eine Lichtung entsteht. Im vollen Licht wachsen die Jungbuchen nun erheblich schneller bis sie die Höhe der umstehenden Bäume erreichen.
Man rechnet ihn zwar nicht unbedingt zu den Frühblühern. Das Ausnutzen des Lichtes im Frühjahr ist aber auch für den Gundermann von Bedeutung. Sein Artname Glechoma hederacea deutet auf die efeuähnlich geformten Blätter hin. An vielen Stellen im Wald blüht die eher unscheinbare Pflanze nun, und die dunkelblauen Blüten fallen nicht besonders auf. Natürlich ist die Pflanze auch auf Insektenbesuch zur Bestäubung der Blüten angewiesen, aber sie hat auch noch die Möglichkeit, sich über oberirdische Ausläufer vegetativ vor allem nach der Blütezeit zu verbreiten. So kann ihr der Insektenmangel nicht viel anhaben.

18.04.2019 Ergste: Mehlschwalben
A.Sult: Seit gestern (18.4.) sind die Schwalben wieder zurück über unserem Küchenfenster „Auf der Lichtenburg“.

14.04.2019 Schwerte Ost: Kanadagans
S.Kolbe: Heute schlüpften die Küken der Kanadagans am Grüntaler Teich.

14.04.2019 Wasservogelzählung Schwerte Ruhrbrücke bis Schoof einschl. Geiseckesee : 61 Arten u.a Grünschenkel, Waldwasserläufer, Kolbenente, Knäkente, Löffler, Weißstorch
H.G. Bullenda, G.Kochs, S.Kolbe, W. Pitzer, G. Sauer,: Haubentaucher 11, Zwergtaucher 14, Kormoran 87, Graureiher 18, Silberreiher 3, Löffler 1, Weißstorch 1, Höckerschwan 35, Graugans 74, Nilgans 86, Kanadagans 38, Stockente 54, Schnatterente 23, Krickente 17, Knäkente 1m, Reiherente 212, Kolbenente 1, Rotmilan 3, Mäusebussard 10, Turmfalke 3, Teichralle 6, Blässhuhn 45, Flußregenpfeifer 2, Kiebitz 3, Grünschenkel 7, Waldwaserläufer 3, Eisvogel 1, Ringeltaube 63, Grünspecht 2, Buntspecht 6, Rauchschwalbe 99, Mehlschwalbe 63, Uferschwalbe 60, Wiesenpieper 1, Bachstelze 28, Gebirgsstelze 3, Schafstelze 21, Heckenbraunelle 3, Mönchsgrasmücke 24, Zilpzalp 19, Fitis 7, Wintergoldhähnchen1, Hausrotschwanz 2, Rotkehlchen 12, Amsel 34, Singdrossel 7, Misteldrossel 2, Wacholderdrossel 67, Schwanzmeise 1, Kohlmeise 42, Blaumeise 28, Kleiber 6, Gartenbaumläufer 3, Zaunkönig 10, Goldammer 2, Buchfink 32, Stieglitz 7, Haussperling 30, Star 16, Elster 25, Rabenkrähe 68.
davon nur Geiseckesee : 49 Arten
W. Pitzer: Zwergtaucher 2, Haubentaucher 6, Kormoran 64, Graureiher 1, Höckerschwan 6, Graugans 9, Kanadagans 10, Nilgans 11 + 2 juv, Stockente 8, Schnatterente 1, Kolbenente 1m, Knäkente 1m, Reiherente 140, Mäusebussard 3, Turmfalke 1, Blässhuhn 13, Flußregenpfeifer 2, Grünschenkel 1, Waldwasserläufer 1, Ringeltaube 13, Grünspecht 1, Buntspecht 5, Rauchschwalbe >30, Mehlschwalbe > 30, Uferschwalbe >60, Wiesenpieper 1, Bachstelze 10, Gebirgsstelze 2, Schafstelze 21, Heckenbraunelle 1, Mönchsgrasmücke 11, Zilpzalp 13, Fitis 7, Wintergoldhähnchen 1, Hausrotschwanz 2, Rotkehlchen 3, Amsel 4, Singdrossel 5, Misteldrossel 2, Wacholderdrossel >60, Kohlmeise 3, Blaumeise 6, Kleiber 3, Gartenbaumläufer 3, Zaunkönig 5, Buchfink 11, Stieglitz 4, , Star 11, Rabenkrähe 6.

stiller Beobachter
Bachstelze

Brutpaar Kanadagänse
Fotos: AGON/Pitzer 14.04.19

15.04.2019 Villigst/Ergste: Beobachtung
D.Ackermann: Das Gelände der Wassergewinnung Villigst-Ergste ist bekanntlich ans Land NRW verkauft worden. Nachdem zuvor schon die Filterbecken trocken gelegt und brauchbares Material abtransportiert wurde ist jetzt auch der Rohwasserkanal trocken. Der seinerzeit als Ausgleichsmaßnahme angelegte Doppelteich kann somit nicht mehr mit Wasser aufgefüllt werden. Bei einem Sommer wie im letzten Jahr werden die Teiche voraussichtlich trocken fallen. Der Wasserspiegel ist bereits gesunken.
Zwölf Rehe ließen sich heute zählen. Wegen der relativen Störungsfreiheit zeigen sie ein naturgemäßes Verhalten. Sie äsen bei Tageslicht und schlafen wahrscheinlich nachts. Mein Auto wurde zwar als verdächtig aber offenbar nicht unbedingt als gefährlich eingestuft. Nur eine Ricke reagierte sehr scheu und legte sich wie ein Motorradfahrer in die Kurve. Auf dem Doppelteich hielten sich einige Stockenten, Blässrallen, Graureiher und ein später Silberreiher auf. Sein Schnabel beginnt bereits dunkel zu werden - ein Zeichen, dass die Brutsaison beginnt.

Rehbock und zwei Ricken - Mäusebussard und Silberreiher. Fotos AGON/Ackermann, 15.04.2019

14.04.2019 Westhofen: Löffler
Th.Sauer: Ich habe heute morgen um 8.20 Uhr einen Löffler in den Röllingwiesen gesehen. Er hielt sich 1 Stunde auf und flog dann Richtung Norden.

Löffler auf der Röllingwiese. Fotos Th.Sauer, 14.04.2019
Rotmilan. Foto M.Osthold, 14.04.2019

14.04.2019 Is.-Grürmannsheide: Rotmilan
M.&D.Osthold: wie jeden Tag begrüßt uns beim Spaziergang in Grürmannsheide der Rotmilan. Letzte Woche haben wir zwei balzende Rotmilane beobachten können. Ebenso habe ich letzte Woche über den Feldern unterhalb des Papenholzweges 7 Bussarde beim Balzflug gesehen.

 

13.04.2019 Westhofen: Grünschenkel
R.Thiele: Heute Abend war ich noch mal an der Röllingwiese. Ich wollte wissen, wie es mit dem Wasserstand aussieht. Gegen 19.30 Uhr sind 4 Grünschenkel gelandet. Eine schöne Beobachtung zum Tagesabschluß.

Grünschenkel auf der Röllingwiese. Foto R.Thiele, 13.04.2019
Mönchsgrasmücke und Rohrweihe. Fotos R.Thiele, 12.04.2019

12.04.2019 Westhofen: Rohrweihe, Mönchsgrasmücke
R.Thiele: Bilder Röllingwiese vom Freitag den 12.04. - Heute ist an der Röllingwiese eine männl. Rohrweihe durchgezogen. Das Wasser kommt wieder. Großartig! Dazu direkt am Stand, eine Mönchsgrasmücke.

11.04.2019 Menden-Bösperde: Wasseramsel
U.&D.Ackermann: An der Hönne scheinen die Wasseramseln Junge zu haben. Beide Elternvögel waren einige Meter entfernt voneinander gemeinsam auf Nahrungssuche im Flachwasser. Netterweise setzte sich das Männchen zwischendurch auf einen Stein und sang. Dannn sprang er wieder ins Wasser und setzte die Suche nach Köcherfliegen- oder anderen Larven fort, während das Weibchen schon verschwunden war.

Wasseramsel singt, pirscht durch das Wasser und schlägt zu. Fotos AGON/Ackermann, 11.04.2019

10.04.2019 Ergste: Trauerschnäpper
D.Ackermann: Er war schon eine Überraschung, der jagende Trauerschnäpper am Halstenbergweg, der von Ansitz zu Ansitz flog, seine Nahrung aber anscheinend vor allem auf dem Weg fand. Im NSG Elsebachtal ein leider auch selten gewordener Hase und ein junger Rehbock, der durch den Haarwechsel jetzt recht zerzaust aussah.

Trauerschnäpper bei Halstenberg - Rehbock und Hase im NSG Elsebachtal. Fotos AGON/Ackermann, 10.04.2019

08.04.2019 Ergste: Abbau des Krötenzauns
W.Pitzer: Heute wurde die Saison 2019 der Krötenwanderung in Ergste abgeschlossen. 8 Mitarbeiter der AGON bauten den Krötenschutzzaun ab und lagerten ihn in unserer Werkstatt ein.

fleissige Hände beim Abbau des Krötenzaunes an er B236 in Ergste Fotos:AGON/Ackermann

07.04.2019 Dortmund-Rombergpark: Beobachtung
U.&D.Ackermann: Neben der zurzeit wirklich sehenswerten Blütenpracht im Park treten die Vögel schon eher in den Hintergrund. Trotzdem lohnt es sich gerde wegen der sehr unterschiedlichen Biotope, die Augen offen zu halten. Fasziniert waren wir von einem Kleiber, der einen bemoosten Stamm genau absuchte. Nun machen Kleiber das ja sowieso. Hier hatten wir aber den Eindruck, dass er etwas Bestimmtes suchte. So war es wohl auch, denn mehrfach fand er je eine kleine Nuss zwischen dem Moos. Wahrscheinlich hatte er oder ein Artgenosse sie dort für schlechte Zeiten deponiert. Wie triumphierend (menschlich ausgedrückt) hielt er sie hoch, klemmte sie in einen Spalt und zerhackte sie. Ein Grünspecht wollte wohl erst die Sicherheitslage hoch am Baumstamm prüfen. Dass hüpfte er rückwärts(!) wieder den Stamm hinunter, um unten im Bach zu trinken. Ein Zaunkönig wollte sich zunächst von einem Baumstumpf aus einen Überblick verschaffen bevor er fleißig weiter am Boden nach Nahrung suchte. Im Winter hatten wir das Paar Mandarinenten vermisst. Jetzt waren sie wieder da, mal auf dem Teich, mal im Schondellebach. Sie sind ja sonst auch ganz gut zu Fuß, aber über den von Spaziergängern und Sportlern sehr belebten Weg flogen sie dann lieber doch.

Kleiber, Grünspecht, Zaunkönig - Mandarinente, Teichralle. Fotos AGON/Ackermann, 07.04.2019

07.04.2019 DO-Sommerberg
W.Wiemann: in Abwandlung des Reimes von Hermann Löns über die Schnepfenjagd  kann ich heute sagen: “Judica der Mönch ist da!” Nachdem ich den Gesang der Mönchsgrasmücke in diesem Jahr zum ersten Mal am Dienstag auf dem  Schwerter Waldfriedhof hörte, am Freitag in dem kleinen Biotop an dem Regenrückhaltebecken des Krinkelbaches, sang sie heute morgen  aus den Koniferen an unserer Terrasse.
Es grüßt an einem herrlichen Sonntagmorgen vom Sommerberg mit den Worten des Dichters (Weber) aus Dreizehn Linden: Wonnig ist's an Frühlingstagen nach dem Wanderstab zu greifen.
Mit dem Blumenstrauß am Hute Gottes Garten zu durchstreifen.
Wilhelm Wiemann

06.04.2019 Ergste: Blumengruß
D.Ackermann: Ein frühlingshafter Blumengruß von der Höfenwiese soll die Collage unten sein. Alle Fotos sind heute Vormittag auf oder in der Umgebung der Obstwiese Höfen aufgenommen. Die zahlreichen sehr durchsetzungsfähigen Schlehen bereiten uns ja viel Arbeit. Wenn sie blühen wie jetzt versöhnen sie aber wieder durch eine Vielzahl von Blüten, so dass die Hecke wie eine weiße Wand aussieht.

Scharbockskraut, Geschlängeltes Schaumkraut, Rote Taubnessel - Gem. Pestwurz, Hohe Primel - vor den blühenden Schlehen der Höfenwiese.
Fotos AGON/Ackermann, 06.04.2019

06.04.2019 Wandhofen: Waldwasserläufer
A.Bertelmann: In den ehemaligen Klärteichen Wandhofen heute Morgen ein Waldwasserläufer.

05.04.2019 Bürenbruch: Rotmilane
O.Herrmann: Heute balzen hier 2 manchmal sind es auch 3 Rotmilane. Sie saßen schon direkt am Haus in einer Birke , aber auch am ggü. liegenden Waldrand. Mal sehen, ob sie auch noch einen Horst bauen.

04.04.2019 und früher, Ergste: Seidenschwanz, Stieglitz
R.Niemann, U.Ackermann: Nach Besuchen von 1-2 Seidenschwänzen auf einem Grundstück Am Derkmannsstück war heute ein Seidenschwanz hoch oben in der Nachbarbuche zu beobachten. Leider flog er bald in westlicher Richtung weg. Später kamen noch 2 Stieglitze zu einem Sekundenbesuch.
Nachtrag: Kaum zu glauben - aber der Seidenschwanz kam noch einmal wieder und knabberte an den Buchenknospen. Die Begleitmusik dazu lieferten ein Grünfink und ein Rotkehlchen.

Seidenschwanz in netter Gesellschaft: Grünfink und Rotkehlchen. Fotos AGON/Ackermann, 04.04.2019
Habicht. Foto R.Thiele, 03.04.2019

03.04.2019 Westhofen: Habicht
R.Thiele: Am 3.4.2019 war ein Habicht an der Röllingwiese.

 

 

04.04.2019 Ergste: Feldlerche
Frau Ritz: Über den Feldern bei der JVA Ergste eine singende Feldlerche.
Nachtrag vom 06.04.2019: Die Feldlerche singt immer noch!

27.03.-01.04.2019 Westhofen u.a.O.: Wasserralle, Purpurreiher, Kiebitz, Uhu
P.Krüger: 5 Bilder von der letzten Woche an der Röllingwiese und ein Bild vom Uhu.

Schwanzmeise, Kiebitz, Wasserralle - Weißstorch, Purpurreiher, Uhu. Fotos P.Krüger, 27.03.-01.04.2019

01.04.2019 Ergste, Villigst: Weißstorch
I.&W.Tiedtke: Heute haben wir gegen 9.45 Uhr in den Ruhrwiesen in Ergste auf dem Weg nach Wandhofen zwei Störche beobachten können. Leider hatten wir keinen Fotoapparat dabei, sodass wir mit dem Handy nur diese beigefügten Bilder machen konnten. Ca. zwei Stunden später standen diese Störche in Villigst hinter der Kettenfabrik Theile.

Weißstorch. Foto I.&W.Tiedtke, 01.04.2019
Weißstörche bei Wandhofen. Fotos Chr.Riedel, 31.03.2019

 

Ältere Beobachtungen -------------------------------------------------------------------------- zum Seitenanfang