Aktuelle Beobachtungen 2021-4 zurück  

Hier finden Sie aktuelle Beobachtungen vor allem aus dem Bereich
TK25-4511 Schwerte und Umgebung.

Wir freuen uns über Ihre Beobachtungen:
Bitte geben Sie Ihren Namen, das Datum und den Beobachtungsort mit an.
Mit Ihrer Meldung an uns erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihr Name zu Ihrer Meldung veröffentlicht wird. Sie versichern, dass die eingesandten Bilder Ihre eigenen Fotos sind.

Kranichzug: Rastplätze in Europa
Beobachtungen im Kreis Unna: www.oagkreisunna.de
Schwerte summt: Fotos, Tagebuch, Presse, Planung

 

18.10.2021 Is.-Grürmannsheide: Kanadagänse
M.Osthold: Seit Tagen versammeln sich allmorgendlich Kanadagänse auf dem abgeernteten Maisfeld auf der Grürmannsheide. Es sind schätzungsweise 100 Gänse. Das Foto zeigt nur einen Teil der Vögel.

Kanadagänse auf abgeerntetem Maisfeld. Foto M.Osthold, 18.10.2021

15.10.2021 Ergste: Schwarzkehlchen
E.Goedecke: Heute nachmittag in Ergste bei der Pferdekoppel gegenüber Schwarzwaldstuben ein Pärchen Schwarzkehlchen.

13.10.2021 Bürenbruch-Mauspot: Beobachtung
Von D.Ackermann. Am Bürenbrucher Weg auf einem Scheunendach saß ein Mäusebussard. So etwas hatte ich lange nicht gesehen und nahm das als gutes Omen für die Wanderung. Und tatsächlich konnte ich am Mauspot auf einer hoch und dicht mit Gras und Kräutern bewachsenen, ansteigenden Kahlfläche eine Ricke mit diesjährigem Kitz beobachten. Sie war sich wohl zunächst nicht ganz sicher, ob von mir eine Gefahr ausgehen könnte. Aber nach einer kleinen Weile hat sie mich als ungefährlich eingestuft (womit sie vollkommen richtig lag) und verschwand gemächlich zwischen den Gräsern.

Ein selten bunter Schopf-Tintling, der am unteren Hutrand schon in schwarze "Tinte" zerfloss, fiel mir am Wegrand auf. Die Porlinge in den toten Fichtenstämmen und -Stümpfen zersetzen derweil das Holz, so dass kein Müll übrig bleibt, und immer mehr Rotbuchen bekommen bunte Blätter an den äußeren Zweigen. Der Herbst macht Fortschritte.

Mäusebussard, Ricke und Kitz - Schopf-Tintling, Fichten-Porling, Herbstlaub.
Fotos AGON/Ackermann, 13.10.2021

12.10.2021 Geisecke: Gänse
Von Cl. Weigel. Gestern zwischen 16.30 und 17.00 h traf ich ca. 85 sehr entspannt rastende und zum Teil gründelnde Kanadagänse auf der Ruhr in Geisecke (Höhe Gut Rutenborn) an. Dazu hatten sich eine Graugans und fünf Nilgänse gesellt. Ca. 20 Reiherenten und jede Menge Bläßrallen.

11.10.2021 Bürenbruch: Der Wald als Müllkippe
Von D. Ackermann. Einige Tage war ich nicht dort oben, deshalb war ich heute Abend nicht wenig überrascht, als ich den Müll links und rechts des Weges zum Wannebachtal gegenüber dem Haus Bürenbruch 17 (Haltestelle Althoff) liegen sah. Sicher wurde der Müll bereits der Stadt Schwerte gemeldet, denn der Pflanzenwuchs arrangiert sich bereits damit. Trotzdem - ich werde es auch nochmal machen. Nicht etwa, weil es die Natur stören würde. Säugetieren, Vögeln und Insekten ist der Müll völlig egal. Sie nutzen ihn sogar. Rotmilane bauen gern Plastikfolie oder Wolle in ihren Horst mit ein. Die Frage ist nur, ob wir Menschen in einer so vermüllten Landschaft gern leben möchten.
Nachtrag: Am 13.10 war der Müll bereits verschwunden. Danke, Stadt Schwerte.

Vom leichten Nieselregen heute waren die Gräser an geschützten Stellen noch voller Wassertropfen. Neben dem bereits verwelkenden Schmalblättrigen Greiskraut und Einjährigen Berufkraut standen an einigen Stellen noch blühende Exemplare des Wasserdarms. Die meisten Pflanzen tragen aber nun Früchte oder Samen wie der Ufer-Wolfstrapp.

Müll im Wald - Wassertropfen, Wasserdarm, Ufer-Wolfstrapp. Fotos AGON/Ackermann, 11.10.2021

09.10.2021 Ergste: Herbst
Von U.&D.Ackermann. Die Sonne meinte es heute nochmal gut mit uns. Die Nachttemperaturen knapp über Null und die heute ziehenden Kraniche zeigen aber unmissverständlich, dass es Herbst geworden ist. Die Bienen fliegen immer wieder die blühenden Herbstastern an. Leider lassen sich nur noch ein Tagpfauenauge und ein Kohlweißling sehen. Wenn die Astern welken, wird es auch damit vorbei sein. Nur noch wenige blühende Wildpflanzen zeigen sich im Garten, darunter das Orangerote Habichtskraut und das Zymbelkraut. Allerdings ist auch noch der Hornfrüchtige Sauerklee zu nennen, der zwar hübsche gelbe Blüten hat, aber im Garten ein unausrottbares Unkraut darstellt.

Biene und Tagpfauenauge auf Herbstasterblüten, Orangerotes Habichtskraut, Hornfrüchtiger Sauerklee und Zymbelkraut. Fotos AGON/Ackermann, 09.10.2021

09.10.2021 DO-Sommerberg: Kranichzug
Von W.Wiemann: heute gegen 15 Uhr sah ich die ersten Kraniche nach Südwesten ziehen. Da ich im Hause war, konnte ich nur den Rest des Zuges sehen. Jedenfalls kreisten sie dann Richtung Westhofener Kreuz. Sie blieben einige Zeit dort, wahrscheinlich nutzen sie den die hier aufsteigende warme Luft des Papier- u. Kraftwerkes an der Lenne um für ihren weiteren Flug Höhe zu gewinnen.

09.10.2021 Ergste: Kranichzug
Von W.Träger. Heute gegen 15:15 Uhr zogen Kraniche über Ergste hinweg.

09.10.2021 DO-Berghofen: Kranichzug
Von Ute Malinowski. Heute kreisten Kraniche über Berghofen in südwestlicher Richtung um ca 15.15 Uhr.

08.10.2021 Vosswinkel: Eindrücke aus dem Wildpark
Von U.&D.Ackermann. Obere Reihe: Der Platzhirsch vertreibt den Nebenbuhler, der Jongleur mit dem Baumstamm, auch Helden werden müde. Untere Reihe: Mufflons

Rothirsche und Mufflons. Fotos AGON/Ackermann, 08.10.2021

07.10.2021 Westhofen: Beobachtung auf der Röllingwiese
U.&D.Ackermann: Star des Nachmittags war eine leider sehr weit entfernte Bekassine, die meist verschwunden blieb, aber hin und wieder am hinteren Rand Ufer zu sehen war. Bemerkenswert waren die vielen Krickenten, die sich im hinteren Teil der Wasserfläche aufhielten. Zwei Paare Rostgänse, zwei Kormorane, ein Silber- und zwei Graureiher sind noch zu nennen. Und ein Eisvogel saß lange auf dem höchsten Ast eines umgefallenen Baumes. Die Zwergtaucher sind dabei, ihr Pracht- gegen das Schlichtkleid zu tauschen.

Rostgänse, Silber- und Graureiher - Bekassine, Kormorane und Zwergtaucher,
Fotos AGON/Ackermann, 07.10.2021

05.10.2021 Westhofen: Pilzexkursion
Von U.&D.Ackermann. J.Wöllecke leitete die Pilzexkursion am Nachmittag auf dem Ebberg. Eigentlich sollte es eine Pilzwanderung für die AGON sein, aber es kamen so viele Pilzinteressierte, dass die AGON nur noch eine Randgruppe war. Hinzu kam, dass es nicht nur begann zu regnen, sondern dass der Wetterbericht auch keine Besserung für heute versprach - so fuhren die Berichterstatter lieber wieder heim und kratzten den stinkenden Hundedreck von den Schuhen.

Ein Teil der Pilzgruppe. Foto AGON/Ackermann
C-Falter. Foto AGON/Böck 05.10.2021

05.10.2021 Schwerte: C-Falter
Volker Böck fotografierte diesen wunderschönen C-Falter im Garten von Jürgen Schiffer.

04.10.2021 Ergste: Ringeltaube im Wilden Wein
Von U.&D.Ackermann. Zunächst lockte uns ein Tagpfauenauge zum hinteren Ende des Gartens. Von dort aus konnten wir eine Ringeltaube beobachten, die über unserer Terrasse auf den schwankenden Reben saß und die Beeren des Wilden Weins abpickte und fraß.

Tagpfauenauge auf Herbstastern und Ringeltaube am Wilden Wein.
Fotos AGON/Ackermann, 04.10.2021

04.10.2021 DO-Aplerbeck: Igel
Von S.Kolbe. Seit einiger Zeit beherbergt der Garten von Fam. Kolbe eine Igelfamilie mit zwei Jungen. Wie man sieht, werden sie gut versorgt.

Die Igel werden gut versorgt. Foto AGON/Kolbe 01.10.2021

04.10.2021 Ergste: Herbst
D.Ackermann: Der Herbst lässt sich immer deutlicher erkennen. Deer Regen hat endlich aufgehört. Die Blätter unseres Wilden Weins sind nicht nur rot, sie fallen auch schon ab. Die Rosen tragen nun ihre leuchtend roten Hagebutten. Aber an der Kreuzschlenke blühte noch ein Vogelknöterich. Am großen Feld neben dem Bürenbrucher Weg versuchte ein Graureiher am Rand eines Brachestreifens etwas Fressbares zu finden - und auch den Turmfalken trieb der Hunger um. Er rüttelte über dem gleichen Feld auf dem der Reiher stand.

Graureiher, Turmfalke - Wilder Wein, Vogelknöterich, Hagebutten.
Fotos AGON/Ackermann, 04.10.2021
Rechts der AGON Stand. Foto AGON/Ackermann, 02.10.2021

02.10.2021 Schwerte: Umweltaktionstag in der vhs Schwerte.
Von U.&D.Ackermann. Von 10 bis 12 Uhr stellten sich alle Gruppen und Kurse der VHS Schwerte, die sich mit Natur und Umwelt befassen, mit einem kleinen Stand vor. Auch die AGON hatte neben vielen Druckschriften ein Insekten- und ein Spatzen-Hotel sowie einige Nistkästen zur Anschauung bzw. zum Kauf mitgebracht. Dankbar waren wir, dass sogar zwei der Nistkästen verkauft werden konnten.

 

Ältere Beobachtungen ----------------------------------------------------------------------------- zum Seitenanfang